adrian michel

adrian  michel
adrian michel
Wohnort: bern
Beruf:
Jahrgang: -

Blog abonnieren
per Mail
per RSS

Blog weiterempfehlen






Alles wird besser: Die USR III heisst neu „Steuervorlage 17“
htt­ps://ww­w.­der­bu​​​n­d.ch/schwei­z/­st​a​n​­dard/tiefe­re-­g​e­​wi​nn­steu­ern-­ko​enn​­te​n-­fir­men-­a​n&
Liberträre Brummkreisel
Diese In­itia­tive zur Ab­schaf­fung von Radio und Fern­seh­ge­bühren stammt ur­sprüng­lich aus li­ber­tären Krei­sen: Die haben uns wahr­haf­t
Helfer sind schlimmer...
Laut Kurt Pelda würden Helfer den Schleusern in die Hand arbeiten und Hilfsorganisationen seien der auslösende Grund dafür, dass Flüchtlinge das Mittelmeer in schlechten Booten überqueren müssten...
Wo bauen wir das nächste Kernkraftwerk?
Man kann bei der Kern­ener­gie durch­aus ge­teil­ter Mei­nung sein: Man kann sie ab­leh­nen oder be­für­wor­ten - Nur ver­ant­wor­tungs­lo
USR III: Indizien für den Milliardenbetrug
Die Vie­cher in die­sem ver­gnüg­li­chen Ab­stim­mungs­vi­deo haben recht. Es ist mehr als nur etwas faul an die­ser Vor­la­ge: htt­ps://y­ou&s

Seite 1 von 4 | 1 2 3 4 Letzte





Meine politischen Ämter und Engagements






Meine neusten Kommentare

Vor 27 Tagen Kommentar zu
Alles wird besser: Die USR III heisst neu „Steuervorlage 17“
Lieber Herr Bender

Sie gehen wahrscheinlich die Sache falsch an.

Erklären Sie den Menschen einfach was für konkrete Massnahmen es braucht, damit dieser Satz wahr wird: „Ein Staat mit einer souveränen Währung, braucht zur Finanzierung seiner Ausgaben keine Steuereinnahmen.“

Sie werden sehen, wie sich die Ohren (z.B. von Herrn Knall) sofort spitzen – Wenn es um Steuern sparen geht, sind alle voll dabei!

Was sie hier (http://www.politnetz​.ch/artikel/23535-kor​rektes-modernes-gelds​ystem-kmg-cmm-reform-​bestehendes-geldsyste​m) entwerfen ist allerdings unvollständig und noch nicht umsetzbar. Arbeiten Sie daran!)
-
Vor 28 Tagen Kommentar zu
Alles wird besser: Die USR III heisst neu „Steuervorlage 17“
Solange die Menschen an Geld glauben ist es etwas wert.
Solange die Menschen nach dem Zahler-Mythos abrechnen, wird auch nach dessen Regeln gespielt.

Die masiven und tiefgreifenden Änderungen, welche Ihre Denkweise erfordert sind auf absehbare Zeit nicht gegeben.

Es hilft also nichts, jede Diskussion nur aus dem Blickwinkel dieser Denkweise zu führen.
- -
Vor 30 Tagen Kommentar zu
Alles wird besser: Die USR III heisst neu „Steuervorlage 17“
Lieber Herr Bender

Wenn Sie Ihrer Ansicht zum Durchbruch verhelfen wollen, so können sie das entweder mit kompromisslosen Monologen oder mit ersten Schritten in die richtige Richtung tun.

Die Vollgeldinitiative entreisst den Banken das unverdiente Monpol für die Geldschöpfung. Das ist schon mal ein Schritt in die richtige Richtung, auf dem sich aufbauen lässt - ein anderer ist derzeit nicht am Horizont sichtbar.

Ohne einen solchen Schritt stehen sie ewig auf verlorenem Posten.
-
Vor 31 Tagen Kommentar zu
Alles wird besser: Die USR III heisst neu „Steuervorlage 17“
@ Herr Plaz: Danke, gleichfalls.
-
Vor 31 Tagen Kommentar zu
Alles wird besser: Die USR III heisst neu „Steuervorlage 17“
Deshalb könnte das ja mal ein Plan sein:
1. Annahme der Vollgeldinitiative, um zuerst mal den Geschäftsbanken die Macht zu entreissen

2. Neugestaltung der Rolle der Nationalbank

3. Alle weiteren Schritte zur Neugestaltung einer demokratisch legitimierten Gelpolitik

... aber die "Steuergeschenksvorla​ge17" können wir damit sicher noch nicht reparieren.
-
March 2018 Kommentar zu
Alles wird besser: Die USR III heisst neu „Steuervorlage 17“
Lieber Herr Bender
ja, die Rolle der Nationalbank muss tatsächlich diskutiert werden. Allerdings: Die EZB ist (so glaub ich wenigstens) keine AG. Ist aber nicht wirklich besser. An der Gesellschaftsform allein liegt's nicht.

Kontrolle von Währung muss gegenüber der kurzfristigen Politik auch geschützt werden. Eigentlich wäre eine Art Schwarmintelligenz in Form von dezentralen Banken ja theoretisch nicht nur blöd. Blöd nur, dass die Banken jeglichen Gedanken an "Intelligenz" in diesem Zusammenhang nachhaltig vernichtet haben.
-
March 2018 Kommentar zu
Alles wird besser: Die USR III heisst neu „Steuervorlage 17“
Lieber Herr Plaz
Im oben erwähnten Buch von Claude Cueni zeigt es sich sehr schön, was eben selten funktioniert: Die Politik trifft keine dauerhaft „guten“ Entscheidungen betreffend Geldmenge. Gibst Du ihr die Geldpresse in die Hand ist die Versuchung zu gross. (http://www.histo-cou​ch.de/claude-cueni-da​s-grosse-spiel.html)


Lieber Herr Bender
… möglicherweise existieren geeignete Regularien, welche den Missbrauch der Geldpresse verhindern können. Nur ist es beinahe sicher, dass diese im „Bedarfsfall“ ausgehebelt werden.


Liebe beide
Ich bin einig mit Ihnen, dass Banken diese Entscheide nicht besser fällen.

Wirtschaft​ ist aber nun mal keine exakte Wissenschaft. Es wird zwar von verschiedensten Leuten immer wieder so behauptet, hat sich aber noch nie als richtig erwiesen.

Vor ihnen steht ein Glas Wasser. Zwei Personen betrachten dieses Glas: Eine aus dem Kopfstand, eine andere normal sitzend. Wer nun aufrecht sitzt und wer auf dem Kopf steht, darüber wird sich ewig streiten lassen. Wenn das Glas aber auskippt, ist diese Diskussion beendet.

Auch Sie anerkennen es ja selbst: Wenn zu viel Geld (Papier oder via Mausklick) entsteht und zu wenig davon an den Staat fliesst (gestohlen, vernichtet, zurückgeflossen oder wie immer man es nennen will) haben wir ein ernstes Problem.

Die Frage, wer nun die rechte Perspektive hat, bleibt eine Glaubensfrage und ist für die USR III/Steuergeschenk 17 keine Hilfe!
-
March 2018 Kommentar zu
Alles wird besser: Die USR III heisst neu „Steuervorlage 17“
Lieber Herr Bender
Sie glauben zu wissen - tatsächlich aber glauben sie nur.

Was glauben sie denn was passiert, wenn die Schweiz morgen beschliesst, dass ihr das Geld nie ausgehen werde?

Wenn MMT eine Tatsache wäre... dann hätte die Geldpresse noch so manchen Despoten gerettet.
ISBN 3-453-26529-7
-
March 2018 Kommentar zu
Alles wird besser: Die USR III heisst neu „Steuervorlage 17“
Ach Gott, Herr Eberhart

Jemand finanziert mein Leben? So schön hätte ich's ja gern mal. Wo genau leben Sie?

Und ja, wenn man den Kollaps für den Staatshaushalt von 1 Billiarde pro Jahr ausblendet... dann ist das natürlich toll was der Donald da macht. Bis diese Folgen sichtbar werden ist der Tuopet-Golfer aber schon längst wieder in seinem Ressort in Rente und jagt Pornosternchen.

-