Sprache: F I

adrian michel

adrian  michel
adrian michel
Wohnort: bern
Beruf:
Jahrgang: -

Blog abonnieren
per Mail
per RSS

Blog weiterempfehlen






Vernunft und Besonnenheit nicht wieder in den Keller
Neu haben bei uns Ver­nunft und Be­son­nen­heit die Re­gie­rungs­ge­walt an sich ge­ris­sen: Nicht nur der Um­satz son­dern auch Men­schen zählen. Ein­schnei­dende Mass­nah­men wer­d
#Cryptoleaks : Grenzenloser Vertrauensbruch
htt­ps://ww­w.­der­bu​​​n­d.ch/schwei­z/­cr​y​p​­to-leaks­htt­ps:​//​ww​­w.srgd.ch/­de/​ak­​tu­​el­les/­news/​2020​/02/
EU spricht vom Ausstieg? Die Schweiz soll ihn Umsetzen!
Bitte mal kurz nach­den­ken: Wer glaubt, dass die fos­si­len Brenn­stoffe noch eine Zun­kunfts­tech­no­lo​­gie sin­d?Es ist nicht mehr die Frage ob - son­dern wann Die­sel, Ben­zin und Öl­
Ideologie aufgeflogen: Die Strache Videos
Das Land wird nur noch von einer hand­voll Tüch­ti­ger ver­tei­digt: Gegen Eli­ten, gegen Kor­rup­tion, gegen Aus­län­der und gegen Brüs­sel.­Die ein&
Wir leisten uns einige fragwürdige Prioritäten: Korrigiere!
Die Schweiz hat bei­nahe 8.5 Mil­lio­nen Ein­woh­ner. 5 Mil­lio­nen davon sind Ar­beit­neh­mer. Knapp 70% davon Ar­bei­ten in KMUs. 100% wer­den ein­mal die AHV be­kom­men. Es gibt 584'624 KM

Seite 1 von 7 | 1 2 3 4 Letzte





Meine politischen Ämter und Engagements






Meine neusten Kommentare

Vor 20 Stunden Kommentar zu
Vernunft und Besonnenheit nicht wieder in den Keller
Lieber Herr b rabe
Die Tatsache, dass es in der Schweiz in praktisch jedem Dorf eine eigene Feuerwehr gibt, legt nahe, dass dies sehr selten der Fall ist.

Aber falls Sie die Feuerwehr so sehr fürchten: Jemen, Afghanistan oder Syrien gibt's nicht so viele davon wie hier...
-
Vor 2 Tagen Kommentar zu
Vernunft und Besonnenheit nicht wieder in den Keller
Lieber Herr Nabulon
Als mein Sohn Ihren Eintrag gelesen hat meinte er : "Mega asozial!

Dem habe ich nichts zuzufügen.
-
Vor 2 Tagen Kommentar zu
Vernunft und Besonnenheit nicht wieder in den Keller
Lieber Herr Brunner

Sie bleiben also lieber im ungestört in ihrem Zimmer sitzen um zu verbrennen?
Das ist... einerseits traurig und andererseits....

D​ie Feuerwehr hat keine Wahl: Sie muss - auch unter Lebensgefahr - ausnahmlsos jeden aus einem brennenden Zimmer befreien. Egal ob er oder sie ebensmüde, undankbar oder einfach unverständig ist.

Die "Feuerwehr"- Leute aus dem Spital bitten Sie nun inständig, einfach zuhause zu bleiben und unter keinen Umständen Feuer zu machen.

Ist nicht zu viel verlangt...
Punkt Aus Amen.

-
Vor 2 Tagen Kommentar zu
Vernunft und Besonnenheit nicht wieder in den Keller
Lieber Herr Eberhart
Es interessiert höchstens einen Epidemiologen, wem Sie alles die Hand geschüttelt haben: Egon Krenz gehört jedenfalls zur Hochrisikogruppe.


Sie selbst jedenfalls gehören auch zu dieser Gruppe:
Die Schönwetter Patrioten, die mit “Schweiz” - Parolen Ausländer verbal prügeln und zum heiligen Krieg gegen Europa aufrufen aber kneiffen, wenn das Vaterland einen Dienst von Ihnen fordert.

Die unzuverlässigen Fussoldaten, die auch in der grössten Krise den eigenen Offizieren in den Rücken feuern.

Die aufgeregten Hühner, die auch dann noch Verschöhrungstheorien​ herumgackern, wenn es einmal wirklich auf Besonnenheit und Zusammenhalt ankäme.

Die disziplinlose Gesellen, die nie - aber auch wirklich gar nie - aufs Maul sitzen können und mit ihrem Besserwissen bis nach dem Sturm zuwarten können.

Kurz: Genau die Truppe von Maulhelden und Dummschwätzern, die man seinen grössten Gegnern in die Reihen wünscht.
-
Vor 3 Tagen Kommentar zu
Vernunft und Besonnenheit nicht wieder in den Keller
Es ist bezeichnend und nicht wirklich eine Überraschung, dass sich die Schweiz in Krisenzeiten nicht auf die "Patriotische Front" bei Vimentis verlassen kann.

Erbärmlich.
-
Vor 3 Tagen Kommentar zu
Vernunft und Besonnenheit nicht wieder in den Keller
Lieber Herr Brunner

In Ernstfall wird die Feuerwehr Ihre Tür aufbrechen und Ihre Wohnung unter Wasser setzen. Ist nicht die feine Art von Besuch, die wir uns wünschen.

Ist aber nötig und leuchtet Jedem ein.
Na gut: Fast Jedem.


Wenn unser Gesundheitswesen kollabiert so ist das in etwa so wie wenn Ihr Herz aussetzt: Das kann ganz fatale Folgen haben. Für die ganze Gesellschaft und Wirtschaft.

Leuchtet Jedem ein.
Na gut: Fast Jedem.




-
Vor 3 Tagen Kommentar zu
Vernunft und Besonnenheit nicht wieder in den Keller
Sie haben sich im Blog geirrt, lieber Herr Eberhart: Ist nicht Facebook hier, wo sie Freunde aus aller Welt treffen.
-
Vor 3 Tagen Kommentar zu
Vernunft und Besonnenheit nicht wieder in den Keller
Lieber Herr Nabulon

Wir sprechen hier nicht von Angst sondern von Vernunft.

Wir sprechen davon, dass unsere Bürger genug Selbstverantwortung aufbringen sollten, damit wir in diesem Land keine Ausgehverbote brauchen. Das sie genug Grips im Hirn haben um zu sehen, dass es immer noch ernst gilt.

Auch wenn irgendwelche Honks was anderes daherplapern.

Wer diejenigen als Angsthasen bezeichnet, welche sich aus Vernunft auch an unliebsame Regeln halten ist Teil des Problems - Nicht Teil der Lösung.

War schon immer so.

-
Vor 3 Tagen Kommentar zu
Haben unsere Regierungen ganz schön einen am Sträusschen?
Lieber Herr "Dr." Binder
Wenn Sie sich irren gefährden Sie akut das Leben von Menschen, die den Worten eines "Arztes" vertrauen schenken.

Ein richtiger Arzt, steht auf dem Boden von Evidenz. Er weiss um seine Verantwortung.

Wenn Sie Ihre Berufskollegen in die Ecke von "Faschisten in der Maske der Demokraten" stellen mögen so ist das zwar Ihr gutes Recht aber ein ebenso klarer Ausweis Ihrer Teamfähigkeit.

Mit​ Ihrer Verantwortung gehen Sie hier im Blog ebenso verantwortungslos um wie mit Ihren Berufskollegen.
Not Cool!



-
Vor 3 Tagen Kommentar zu
!!COVID-19: Globaler Putsch - Vertraut Eurem Arzt!!
"Vertraut Eurem Arzt"???

Es ist ein Jammer: Wenn ein Arzt durchdreht dann aber richtig.

Hat der Spiralapotheker Sie noch nie um ein dringendes Gespräch im Hinterzimmer gebeten?
Das sollte er jetzt unbedingt tun!!!
-