Sprache: F I

beb rofa Parteilos

beb rofa
beb rofa Parteilos
Wohnort:
Beruf:
Jahrgang: -

Facebook Profil




Dafür setze ich mich ein

Freiheit für den Geist
Gleichheit vor dem Gesetz
Brüderlichkeit in der Wirtschaft





Meine politischen Ämter und Engagements






Meine neusten Kommentare

Vor 6 Tagen Kommentar zu
Weltoffen sind nur die Grünliberalen
Ich bin gespannt, wie grün die Grünliberalen nach den Wahlen noch sind.
-
Vor 6 Tagen Kommentar zu
KONZERNE MÜSSEN FÜR SKRUPELLOSE GESCHÄFTE GERADESTEHEN
Die meisten afrikanischen Regierungen sind so korrupt, dass sie nicht in der Lage sind, ihre Bevölkerung zu schützen. Für Schweizer-Firmen trägt die Schweiz eine gewisse Verantwortung. Es könnte sonst sein, dass irgendwann eine riesige Wiedergutmachungsklag​e auf uns zukommt. Die wird happiger sein, als die Wiedergutmachung für die jüdischen Vermögen im 2. Weltkrieg.
-
Vor 9 Tagen Kommentar zu
Meine Politik
Vieles was die Piratenpartei propagiert tönt gut. Informations​- und Medienfreiheit beschränken sich aber auf das Internet. Ich vermisse die absolute Bekenntnis zum Oeffentlichkeitsprinz​ip in Politik und öffentlicher Verwaltung.
Integrat​ion bei unbeschränkter Zuwanderung kann nie funktionieren. Dafür gibt es viel Beispiele.
z.B. www.politaia.org/enth​uellt-berlin-hauptsta​dt-der-neuen-bevoelke​rung-und-die-lehrer-f​liehen/

Spätestens​ wenn wir 50% Moslems haben wird es keine Piratenpartei mehr geben. Sie wird nämlich verboten.

www.cice​ro.de/kultur/islam-kr​itik-islamisierung-la​ila-mirzo-scharia-dsc​hihad-thilo-sarrazin-​metoo-erdogan-tuerkei​

www.bluewin.ch/de​/news/schweiz/islam-e​xpertin-keller-messah​li-fuer-radikale-bin-​ich-eine-bedrohung-19​7389.html

-
Vor 14 Tagen Kommentar zu
Mit der SP wird alles teurer
Es ist nicht die SP, die schuld ist an den hohen Krankenkassenprämien,​​ es ist das System. Extrem teure Krankheiten oder Operationen oder seltene Krankheiten, die sehr teuer sind sollten nicht vom Prämienzahler bezahlt werde müssen. Dafür sollte die Allgemeinheit aufkommen. Zum Beispiel könnten die Kantone zu diesem Zweck in eine gemeinsame Kasse einzahlen.

Hinzu kommt, dass die unzähligen Krankenkassen einen unnötig hohen Verwaltungsapparat haben.
-
Vor 16 Tagen Kommentar zu
Mit der SP wird alles teurer
Herr Bader,
der Landesindex ist kein Masstab für die effektive Teuerung. Die Lebenskosten nehmen meistens mehr zu als der Landesindex hergibt.
-
Vor 22 Tagen Kommentar zu
Gesundheitswesen und kein Ende
Herr Baumann,
die von Ihnen angeprangerten Misstände sind vor allem dem Kantönligeist anzurechnen. Grosse Investitionen im Gesundheitswesen, aber auch anderswo, sollten grossräumig oder gesamtschweizerisch geplant werden.
-
Vor 28 Tagen Kommentar zu
Wahlhilfe
Die SVP hat nichts gegen Ausländer. Sie hat nur etwas gegen Asylanten und Sozialhilfempfänger. Das betrifft leider auch viele Schweizer, die einfach ausgesteuert wurden.
-
August 2019 Kommentar zu
Greta lieben oder hassen? Dies ist keine Frage!
Herr Michel, die Errungenschaften der Wissenschaft in Ehren, aber sie sind nur zu unserem Vorteil, solange sie nicht missbraucht werden. Das gilt für Penicillin, wie für Computer und für kabelfreie Kommunikatioen. Viel Leute leiden unter Handy-Strahlen, werden aber von der Wissenschaft nicht ernst genommen. Der Missbrauch von Penicillin hat uns resistente Krankheitserreger gebracht, da hat die Wissenschaft auch versagt. Ich habe Verständnis für Leute, die nicht so wissenschaftsgläubig sind.
Umweltschutz ist unabhängig von der Klimaveränderung für die Menschheit gut. Es kann nur zu unserem Vorteil sein, wenn wir saubere Luft, sauberes Wasser, eine intakte Erde haben.
-
August 2019 Kommentar zu
Was tun gegen eine tiefe Wahlbeteiligung?
Könnte es nicht sein, dass es für viele Schweizer einfach keine Partei gibt, die ihre Interessen glaubwürdig vertritt? Alle Parteien haben zwar gute Parteiprogramme, aber in der Praxis sieht es dann ganz anders aus. Da nützen weder Wahlpflicht noch Smartvote etwas. Welche Partei setzt sich den für die Verbesserung der Lebensqualität ein? (Parkplätze aufheben, wie die Grünen, ist kein Umweltschutz und keine Verbesserung der Lebensqualität.) Wer setzt sich denn für die Anpassung der AHV an die effektiven Lebenskosten ein? Viele Pensionierte die keine Pensionskasse haben, müssen für Ergänzungsleistungen betteln gehen. (Die SP ist zu einer Frauen- und Moslemspartei verkommen.) Alle andern Partien sind wirtschaftsorientiert​​e Interessenvertretu​ng​en, die nur Gewinnmaximierung und Steuerreduktionen für Reiche wollen.
-
July 2019 Kommentar zu
Sich über die Schweiz lustig zu machen, ist so leicht.
Herr Hofer
Sie schreiben wieder einmal von unserer echten Neutralität. Wie passt das zu Ihrer Propaganda für ein Buch, das von einem Russlandhasser und Transatlantik-Ideolog​en geschrieben ist?
Wenn die Schweiz neutral wäre würde sie nicht alle Sanktionen, die von den USA verhängt werden, mitmachen.

Die Armee allein genügt nicht zur Friedenssicherung. Es braucht auch gute Beziehungen, Gespräche, Handel und Kulturaustausch mit ALLEN Ländern. alles andere ist keine Neutralität.
-