beb rofa Parteilos

beb rofa
beb rofa Parteilos
Wohnort:
Beruf:
Jahrgang: -

Facebook Profil




Dafür setze ich mich ein

Freiheit für den Geist
Gleichheit vor dem Gesetz
Brüderlichkeit in der Wirtschaft





Meine politischen Ämter und Engagements






Meine neusten Kommentare

Vor 22 Stunden Kommentar zu
Wann gehört Europa den Afrikanern?
Für diese Diskussion ist es 30-50 Jahre zu spät. Wir sind schon sehr weit balkanisiert, warum sollten wir nicht auch etwas afrikanisiert werden? Haben wir nicht Schwarzenbach verteufelt, trotzdem seine Idee nicht so schlecht war?
Wirtschaftlich und politisch sind wir ein Satellit der USA und energietechnisch sind wir von Saudiarabien abhängig. Bald werden die Chinesen das Sagen haben.
Grenzen öffnen oder Grenzen schliessen ändert nichts an unserer Situation. Wer sich allzuviel über die Hintergründe der Massenbewegung äussert, wird sich bald im Kreis der Verschwörungstheoreti​ker wiederfinden.
-
Vor 2 Tagen Kommentar zu
Wagenknecht: Fachkräfte im Inland ausbilden.
Frau Wagenknecht ist die einzige Deutsche Politikerin, die mir einfällt, die wirklich sachbezogen politisiert. Leider wird sie von den deutschen Medien, neuerdings auch von der eigenen Partei, konsequent geschnitten und ausgebootet. Meine persönlich Meinung: Frau Wagenknecht hätte das Zeug für eine Bundeskanzlerin.
-
Vor 6 Tagen Kommentar zu
Gorbatschow wurde 1990 vom Westen über den Tisch gezogen
In diesem Zusammenhang lohnt es sich auf jeden Fall das Buch "Eiszeit" von Gabriele Krone-Schmalz zu lesen.

Eigentlich wäre es Aufgabe von Historikern der Wahrheit nachzugehen inwiefern Gorbatschow und damit das ganze russiche Volk über den Tisch gezogen wurde. Aber Historiker schreiben im allgemeinen nur das was die Sieger lesen wollen.
Für mich sind die Natoländer einfach Marionetten der USA. Weder US-, noch Englische-, noch Französiche Truppen haben in Osteuropa etwas zu suchen. Deutsche schon gar nicht, an Deutschen Militärstiefeln
kleb​t imm er noch das Blut von über 20 Millionen Russen und einige Deutsche Politiker gebärden sich, als wäre Russland selber schuld, dass die Hitlertruppen dort einmarschiert sind.

Einiges kann man hier lesen (falls es Ihnen unglaubwürdig vorkommt, fragen Sie nach beim Geheimdienst Ihres Vertrauens):

www.f​reisleben-news.at/die​-usa-bringen-deutschl​and-gegen-russland-in​-stellung/
http://wi​r-papageien.ch/
www.​infosperber.ch/Artike​l/Politik/Sanktionen-​Die-USA-haben-Europas​-Wirtschaft-im-Wurgeg​riff
www.geolitico.d​e/2014/08/27/wir-mues​sen-ueber-die-nato-re​den/
www.rubikon.new​s/artikel/nato-in-not​
www.infosperber.ch/​Artikel/Politik/Die-U​SA-behandeln-Europas-​Staaten-wie-Kolonien


-
Vor 11 Tagen Kommentar zu
Fluglärm bekämpfen: Notwendiges vom Luxus trennen!
Ja Herr Nabulon, wir haben schon lange verloren. Wir wissen ja, wer in der EU das Sagen hat. Deutschland sagt uns im Flugverkehr, aber auch bei Abgas- und Lärmvorschriften für Motorfahrzeuge wos lang geht. Politiker wohnen im allgemeinen an Orten, wo sie die lauten Motorräder nicht hören.
-
July 2018 Kommentar zu
Fair-food-Initiative JA: Wer, wenn nicht die Schweiz?
Es wird an den Bauern scheitern, wie vieles, das für die Schweiz wichtig wäre.
-
July 2018 Kommentar zu
"Flüchtlinge" - Hitler war auch ein Dummkopf
Ja Herr Barner, Sie haben recht mit allem was Sie schreiben. Leider konnte mir bis jetzt niemand sagen, wie die armen Flüchtlinge tausende von Euro (pro Person) aufbringen, um ihre Schlepper zu bezahlen. Alle die ich gesehen haben können sich auch ein Handy leisten. Oder woher das Geld kommt, mit dem die armen Flüchtlinge Ferien in ihren Heimatländern finanzieren, konnte mir bis jetzt niemand sagen. Das Elend, das Sie meinen, gibt es an vielen Orten auf der Welt. Eigenartigerweise wollen aber alle nach Deutschland, Schweiz, Schweden.
Sicher kennen Sie den Text von Peter Scholl-Latour: "Wer halb Kalkutta aufnimmt hilft nicht etwa Kalkutta, sondern wird selbst zu Kalkutta!" Wir sind noch nicht Kalkutta, aber manchmal habe ich das Gefühl, dass wir ein Teil des Balkans sind. Vielleicht kommt dieses Gefühl nicht auf, da wo Sie wohnen. Es gibt solche bevorzugten Quartiere.
-
June 2018 Kommentar zu
"Flüchtlinge" - Hitler war auch ein Dummkopf
Hitler war nicht nur ein Dummkopf, er war vermutlich auch geistesgestört. Die Idee, dass man Millionen von Flüchtlingen losschickt um andere Länder zu besetzen, oder einfach um sie loszuwerden, gab es zu Hitlers Zeiten noch nicht. Heuter erleben wir das. Die Leute waren noch heimatverbunden, wollten bei ihren Wurzeln bleiben und die Lebensbedingungen da verbessern wo sie lebten. Was Hitler ihnen ja versprochen hat. Um Arbeitslose in andere Länder zu schicken, musste man ihnen Uniformen und Waffen geben. Heute ist das nicht mehr nötig, man schickt sie mit leeren Versprechungen los.

-
June 2018 Kommentar zu
Verschwörungstheorie,​​​​​ was ist das?
Das war eine Diskussionsrunde ganz im SRF-Stiel: man heult mit den Wölfen, bzw. mit den Mainstream-Medien. Barbara Lüthi war mit dem Thema offensichtlich überfordert, Schawinski und Hugo Stamm haben eigentlich die Diskussion geführt. Hugo Stamm, selbsternannter Sektenexperte (von Tamedia bezahlt?) masst sich an, zu behaupten, dass nur Medienleute im Besitz der Wahrheit seien. Nicht nur die Zusammensetzung der Teilnehmer war sehr einseitig, auch die ständige Verunglimpfung von nicht anwesenden Personen ist eine Schande für einen TV-Sender, der von Zwangsgebühren lebt.
-
June 2018 Kommentar zu
Ausfuhr von Kriegsmaterial aus der Schweiz verbieten!
Ja, das Rote Kreuz hat viele beschäftige, die ohne Kriege arbeitslos würden. Aber man könnte ja dann an die Arbeitslosenkasse spenden, statt ans Rote Kreuz.
-
May 2018 Kommentar zu
Geldspielgesetz, ein Laie hat sich beraten lassen.
Danke Herr Jossi, das ist die beste Information, die ich zum Thema gelesen habe. Eigentlich sollte genau das in der Informationsbrochure des Bundes stehen. Die Interessenvertreter haben das offensichtlich verhindert.
-