Sprache: F I

David Brunner

David Brunner
David Brunner
Wohnort: Wetzikon
Beruf:
Jahrgang: -




Dafür setze ich mich ein

Fitness
Freiheit
Raucher
Solidarität
Reset Kesb
Gesundheit
Reset Justiz
Individualität
Berufsarmee
Urheberrecht
Medienvielfalt
Essensfreiheit
Religionsfreiheit
Rechtssicherheit
Eigenverantworung
Reset Subventionen
Subsidiaritätsprinizip
Erhalt des Bargeldes
Regelung des Suizids
Integration mit Respekt
Einhalt der Staatsquote
Humanitäre Hilfe vor Ort
Energie-Mehrwertsteuer
Flatrate-Erbschaftssteuer
Reset Gesundheitswesen
Verbot von RFID-Tracking
Verbot von Frauenhäusern
Entlastung der Schulkinder
Einhalt der Toleranzdiktatur
Einhalt der Überregulierung
Recht auf genetische Eltern
Flatrate-Einkommenssteuer
Einhalt der Überregulierung
Einheitliche AHV Altersrente
Abschaffung der Sommerzeit
Verbot von Saatgutvorschriften
Trennung von Kirche und Staat
Einhalt den ausufernden Mieten
Kinderbetreuung ist Privatsache
Verbot von sexistischen Quoten
Straffung der Bundesverfassung
Würde und Rechte der Nutztiere
Case Management für Sozialfälle
Abschaffung des Eigentmietwerts
Sozialziele der Bundesverfassung
Verzicht in der Schule auf Inklusion
Einhalt der Psychopathologisierung
Enterbung bei Kontaktverweigerung
Einhalt der Verrechtung des Lebens
Trennung von Radio und Fernsehen
Staatlicher Wohnraum für Sozialfälle
Sachpolitik statt Links-rechts-Schema
Verbot von SW-Laufzeitbeschränkung
Download aller SRF Eigenproduktionen
Fremdsprachen mit Immersionsunterricht
Abschaffung der Billag als Inkassobetrieb
Einhalt der Gängelung und Bevormundung
Verbot beim SRF von Unterbrecherwerbung
Familien und Rollenteilung sind Privatsache
Verbot von Chip-Implantaten beim Menschen
Indoktrinationsverbot bei Geschlechterfragen
Offizialdelikt Instrumentalisierung von Kindern
Gleichstellung von getrennten Vater und Mutter
Scheidung von Kinder von Eltern und Elternteilen
Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist Privatsache
Liquidation der obligatorischen Beruflichen Vorsorge





Meine politischen Ämter und Engagements




Hobbies / Interessen

Mein Interesse hier auf Vimentis: Diskussion, Sichten und Argumente (davidbrunnerwetzikon@gmx.ch)



Meine neusten Kommentare

April 2020 Kommentar zu
Corona; eine ganz normale Grippewelle, von Medien aufgekocht
Links zur Sicht vom deutschen Professor und Rechtsmediziner Klaus Püschel.

Gestorben​ an oder mit Covid-19 ? ZDF am 17.04.2020:
https://​www.zdf.de/wissen/nan​o/obduktionen-in-coro​na-zeiten-100.html


Streit über die Botschaft der Toten, Welt.de am 19.04.2020:
https://​www.welt.de/regionale​s/hamburg/article2073​28561/Coronavirus-Dro​sten-vs-Pueschel-Stre​it-ueber-die-Botschaf​t-der-Toten.html
Chr​istian Drosten, Chefvirologe der Charité, widerspricht dem Hamburger Rechtsmediziner Klaus Püschel und sieht in dessen Thesen sogar eine Gefahr.

Püschel in der ARD zur Diskussion über die Gefahr des Coronavirus im Video vom 21.04.2020:
https://​www.youtube.com/watch​?v=170lOpoIu-k
-
April 2020 Kommentar zu
Corona; eine ganz normale Grippewelle, von Medien aufgekocht
Den Link zur polemischen Kritik an der Aufrechterhaltung der Corona-Massnahmen durch den Bundesrat habe ich gelöscht. Hier stattdessen also ein gegenteiliger Link für die "Freunde" des federalen Corona-Desasters:

https://holzbildh​auen.ch/index.php/new​s

Der Link diene als Beispiel, wie grotesk und verklärt, wie arglos und unbedarft, oder wie muss ich das werten, Schäfchen in der Kirche gleich, teils Leute dem Covid-Schlächter des BAG huldigen. Nachstehendes ist ein Auszug und Text vom Link, Zitat:
___________

Holzskulptur für Daniel Koch vom BAG
Wir alle schätzen Herrn Daniel Koch, die Stimme aus dem BAG, sehr. Wir sind froh, eine Person dieses Formates als Berater des Bundesrates zu wissen. Sie kennen meine Holzfiguren? In ihrer schlichten Art, in ihrer Präzision, in ihrer Ausdrucksstärke passen sie zur Persönlichkeit von Daniel Koch. Die Persönlichkeit von Daniel Koch hat mich inspiriert. Eine vor Wochen veröffentlichte Skizze hat ein unerwartetes Echo ausgelöst. Ich wurde von verschiedenen Seiten darauf angesprochen. Die Aufforderung zur Umsetzung wurde unüberhörbar.
Vor der konkreten Auftragserteilung habe auch ich meine Vorstellungen und Erwartungen eingebracht, denn für mich ist es ganz wichtig: «Ich will an dieser besonderen Situation nichts verdienen!» Zusammen mit ... wurden die Grundlagen für eine Sammelaktion geschaffen. Zu gegebener Zeit soll die Holzfigur an Daniel Koch übergeben werden. Bist auch du/seid auch ihr dabei?
...
Zitat Ende.
___________


Wer "Wir alle" ? Worum geht es hier ? Zugehörigkeit, Orientierung und Halt, Sinnstiftung und Identifikation durch die mutwillige Krise ? Ist gar die Verlängerung des Lockdown gewünscht ? Wir schreiben wohl das Jahrzehnt der totalen Perversion und Verdrehung.
-
April 2020 Kommentar zu
Corona; eine ganz normale Grippewelle, von Medien aufgekocht
An Helmut Barner:

"Ich warte auf Antwort von Herrn Wobmann."
Auf Polemik wie die Ihre würde ich von niemandem Antworten erwarten. Sie stellen keine Fragen. Sie machen nur diffuse Unterstellungen. Mich würde jedoch IHRE, Herr Barner, Ihre eigene Stellungnahme zur SACHE interessieren. Nicht Ihr Hintergrund oder Ihre Meinung zu Herrn Wobmann oder SD und was weiss ich, sondern Ihren persönlichen Standpunkt in Sachen "Corona-Desaster".


"Springen jetzt Sie in die Bresche zum Verwedeln?"
Ich springe weder in die Bresche noch beabsichtige ich etwas zu verwedeln. Oder was bitte wäre zu verwedeln ?

"Es ist ganz sicher keine braune Sauce."
Sie Helmut Barner rühren die braune Sauce an und giessen sie über andere. Ihre "Taktik" ist nichts neues, aber offenbar immer wieder bewährt und gebilligt, so wie damals 2016, als der BDP-Präsident die politischen Gegner im Zürcher Hauptbahnhof mit entstellten Schweizerkreuzen zu verunglimpfen versuchte, Schweizerkreuze, die er als blutende Nazi-Kreuze darstellte.

"Die fliesst wo anders..."
Die Zuschreibung von Gesinnungen angeblich politischer Gruppierungen von Extremisten und Psychopathen scheint mir links wie rechts ziemlich "braun".
-
April 2020 Kommentar zu
Corona; eine ganz normale Grippewelle, von Medien aufgekocht
An Helmut Barner, was ich hier von Ihnen lese ist: "Keine Angst, wir werden nicht in eine Diktatur abrutschen, dafür haben die SD zu wenig Stimmen! Wir können die braunen Hosen im Schrank lassen." Und das: "Der SD wäre es auch total egal, wie viele Menschen am Corona sterben müssten, Menschenleben zählten bei solchen Parteien nie! Und zählen auch heute nicht!" Und das "Jetzt lügen Sie auf der ganzen Linie, Herr Wobmann! Lügen, ist das alles, was Sie können? Sie lobhudeln die braune Clique, das ist offensichtlich. Aber eine Antwort auf irgendetwas haben Sie nicht, daher vernebeln Sie mit Lügen.... Es ist immer der gleiche braune Propaganda-Spin, wie damals." Das ist für mich keine Stellungnahme, sondern eher Braune Sauce auf dem Niveau, keine Ahnung, von Hooligans (?), Ablenkung ohne jeden Beitragswert, weder zur Diskussion noch zur Sache noch dazu, was Ihre Meinung zur Sache sein könnte.
-
April 2020 Kommentar zu
Die Unzuverlässigen
An Adrian Michel, warum brauchen Sie das "Braune" ? Mein Vorschlag wäre, wie heute bereits an Helmut Barner, dass Sie zur Sache Stellung nehmen, sagen, was falsch ist an den Aussagen und Sichten anderer und dass Sie Ihre eigene Sicht und Hintergründe und Argumente darlegen. Zur Sache Corona-Desaster, Covid-19, Massnahmen, Rechtfertigung der Massnahmen, Schäden durch die Massnahmen und dergleichen.
-
April 2020 Kommentar zu
Corona; eine ganz normale Grippewelle, von Medien aufgekocht
An Helmut Barner, kann nicht genau einordnen, worum es Ihnen letztlich geht. Mag sein, dass ich anachronistische Erwartungen habe. Mein Vorschlag wäre, dass Sie zur Sache Stellung nehmen, sagen, was falsch ist an den Aussagen und Sichten anderer und dass Sie Ihre eigene Sicht und Hintergründe und Argumente darlegen. Zur Sache Corona-Desaster, Covid-19, Massnahmen, Rechtfertigung der Massnahmen, Schäden durch die Massnahmen und dergleichen.
-
April 2020 Kommentar zu

Mir ist nicht verständlich, wieso Dinge wie 5G und ein Virus vermischt werden, wie Thomas Binder das offenbar tat, ohne dass eine wissenschaftliche ("wissenschaftliche")​ Grundlage dafür besteht. Man kann vielleicht den Gedanken und den Verdacht äussern. Wenn man jedoch ohne Belege eine etwas allzu wilde Theorie behauptet und daraus weiteres ableitet, dann ist das denjenigen in die Hände gespielt, die unliebsame Kritik vorschnell und unbedacht als Verschwörungstheorie abtun. Nichtsdestotrotz sollte trotz 5G-Lapsus die ursprüngliche Kritik bestehen bleiben. Sie ist berechtigt, nötig, existenziell.

Mit meinen eigenen Worten übe ich unverändert heftigste Kritik an den überstürzten, unverhältnismässigen,​ ohne Rechtfertigung aufrecht erhaltenen Massnahmen. Die Kritik gilt Massnahmen und einer perfiden Propaganda, die seit Wochen Ängste schüren, Land und Leute ersticken, Firmen, Familien und Einzelpersonen ruinieren, Menschen verunsichern, entrechten und Abweichler und Monierer gleichsam kriminalisieren und desozialisieren.

Z​uerst wurden mit Schreckensszenarien und spekulativen Mortalitätsraten die Ängste vor dem Virus selbst geschürt. Dann die Angst, möglicherweise jemanden anzustecken und seinen Tod mitzuverursachen. Dann die Angst vor dem Ruin der Wirtschaft und die Angst vor dem Ruin der eigenen Existenz. Und schliesslich und hoffentlich nicht bleibend, die Angst vor einer verblendeten, verklärten, flachgeistigen, dafür umso selbstherrlicheren, unberechenbareren und rigoroseren Regierung und die Angst vor einem Polizeistaat.

Der Polizeistaat zeigte sich bspw. konkret am Ostersamstag Abend um 20:00 in Zürich, als im menschenleeren Hirschengraben sich Polizisten zwischen den Häusern versteckten, als sie fotografiert wurden, oder als die Polizei mit Blaulicht durch den leeren Seilergraben raste, um 5 km weiter irgendwelche jugendliche Corona-Distancing-Kri​minelle anzuhalten. Der Polizeistaat zeigte sich akut hier, wo ein verzweifelnder Arzt mit einem showmässig übertriebenen und Einsatzkommando inklusive absurder Bahnhofsperrung und SBB-Fahrplanunterbruc​h aus dem Verkehr gezogen und zwangspsychiatrisiert​ wird. Teils Medien taten mit einer verzerrten Darstellung der Ausgangslage das Ihre.

Die Fürsorgerische Unterbringung betrifft Fälle tatsächlicher psychischer Ausnahmesituationen. Die Zwangspsychiatrie wird jedoch auch dazu missbraucht, um missliebige Leute aus dem Verkehr zu ziehen, denen nicht im Rahmen des Rechtsstaates der Prozess gemacht werden kann. Zuweilen spricht man von auch von der "Ordnungsmacht Psychiatrie".
-
April 2020 Kommentar zu

Pure Propaganda.
-
April 2020 Kommentar zu

An Simon Matt, diese Aussage "Herr Knall Wieder lügen Sie hier" kann ich erneut nicht nachvollziehen. Sie schiessen auf den Mann, schreiben Plattitüden und Allgemeinplätze.
-
April 2020 Kommentar zu

An Simon Matt. Genau. Passt. Sie wissen es selbst nicht. Sie schliessen aufgrund der "Verpackung" auf den Inhalt. So tun, als ob etwas so wäre, ist billigste und wirksamste Propaganda. Kriege beispielsweise werden oft mit False-Flag-Operations​ begonnen und vordergründig legitimiert. Bitte vergegenwärtigen Sie sich bspw. hier, was Propaganda ist und wie sie wirkt:

https://www​.youtube.com/watch?v=​ooM3rrBoiBA

Keine Bange, ich erwarte nicht, dass Sie beim ersten Mal erkennen, worum es geht. Möchte Sie trotzdem dazu ermuntern und bitten. Der Vortrag dauert anstrengende 1.5 h. Er wurde komplett unabhängig von Corona vor einem Jahr in Berlin gehalten. Das referenzierte Buch wurde von Edward Bernays bereits 1928 geschrieben.
-