Sprache: F
Sozialpolitik, Sozialsysteme > Sonstiges,

Covid19 Gesetz Nein!

Artikel weiterempfehlen

Stimmen Sie dem Artikel zu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Artikel!

Da man es end­lich geis­tig ver­kraf­ten soll­te, dass es nicht um Steu­er­geld geht, son­dern ein­zig um an­tei­lig ge­schöpf­tes Ge­mein­wohl- und So­zi­al­geld geht, müs­sen die Sys­teme dem Ver­lauf fol­gen und nicht Kon­strukte als Spiel­trieb­be­frie­d​i­gung der Re­gie­ren­den kre­ie­ren!

Das Geld steckt im Preis der Leistung, wird demnach über die Wirtschaftseinnahmen umgelegt!

Als Parameter dient der branchen- und Tarifdefinierte Bruttogewinn abzüglich Geschäftsaufwand. Im Preis steckt ca. 40-60% Gemeinwohl und Soziales, das Volumen wird mit der Entstehung geschöpft, danach im Austausch der Leistungen umgelegt!

Somit ist der Selbständige mit dem Staat Ab rechnungspflichtig!

N​och Fragen? Spielen oder korrekt verstehen, denn wir können weder Geld auf die Bank bringen noch den Staat finanzieren. Die direkt geschöpfte Geldmenge über die Zentralbank, hat der Staat über die Zunahme der Geldvermögen, wie nun bei Corona, zu organisieren.

Es wäre so einfach, würde man die betreute Bildung hinterfragen! Die Gesetze bis hin zur Verfassung beruhen auf der Betrugslehrmeinung der Sekte Ökonomie, wonach die Geldschöpfung eine intermediäre Funktion erfülle. Idiotie!

Wegen diesen Betrügereien konnte die Geldschöpfung über ein Bankensystem organisieren. Die Gesetze wurden entsprechend erlassen! Die Justiz müsste sich selbst anzeigen!


Kommentare von Lesern zum Artikel

Information zur Abschaltung der Kommentarfunktion

Der Verein Vimentis hat sich entschieden, die Kommentarspalte zu den Blogs zu schliessen. In der folgenden Erläuterung erfahren Sie den Grund für diesen Entscheid.

Der Blog, und dazu gehört auch die Kommentarspalte, sind ein wichtiger Teil der Diskussionsplattform von Vimentis. Gleichzeitig sind Werte wie Respekt, Anstand und Akzeptanz für den Verein von grösster Wichtigkeit. Vimentis versucht diese Werte selbst einzuhalten, sowie auch auf der Website zu garantieren.

In der Vergangenheit wurden diese Werte in der Kommentarspalte jedoch regelmässig missachtet, es kam immer wieder zu nicht tolerierbaren Aussagen in den Kommentaren. Das Löschen dieser Kommentare ist heikel und zudem mit grossem Aufwand verbunden, welcher der Verein nicht stemmen kann. Zusätzlich können die Kommentare praktisch anonym verfasst werden, weswegen eine Blockierung der jeweiligen Personen unmöglich wird.

Folglich hat der Verein Vimentis entschlossen, die Kommentarfunktion abzuschalten und nur den Blog stehen zu lassen. Der Blog erlaubt es Personen weiterhin, sich Gehör zu verschaffen, ohne sich hinter einem Pseudonym zu verstecken. Die Änderung sollte die Blog-Plattform qualitative verbessern und all jenen Personen ins Zentrum rücken, welche Interessen an einer sachlichen Diskussion haben, sowie die oben erwähnten Werte respektieren.