Sprache: F
Umwelt, Klima, Energie > Raumplanung,

Erdpflege

Artikel weiterempfehlen

Stimmen Sie dem Artikel zu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Artikel!

Erdpflege
Kin­der sol­len in der Schu­le, auf Erd-Pflege sen­si­bi­li­siert wer­den! Sie sol­len ler­nen, dass die Erde uns ernährt und daher 100% Pfle­ge, durch den Men­schen ver­dient! Sie sol­len ler­nen, dass kein Men­sch, das Recht hat, die Erde auf un­se­rer Welt zu ver­gif­ten oder ge­walt­sam zu zer­stören! Kin­der sol­len ler­nen, dass Syn­genta den Un­kraut­ver­nich­ter​​​ er­fun­den und den Ame­ri­ka­nern ver­kauft hat! Die Ame­ri­ka­ner haben sich kri­mi­nell ver­hal­ten, indem sie den Un­kraut­ver­nich­ter​​​ als Entlaubungsmittel Agent Orange im Kam­bo­dscha-­Krieg ein­ge­setzt ha­ben! 100'000ende Men­schen sind schwer ver­gif­tet wor­den und sind zu einem gros­sen Teil ge­stor­ben! Tot­ge­bur­ten und miss­ge­bil­dete Babys wur­den von ver­seuch­ten schwan­ge­ren Frauen auf die Welt gebracht!
Bis heute wird un­sere Erde aus Geld­gier ver­gif­tet, mit Gen­tech­nisch ver­än­der­ten Pflan­zen, die keine Keim­fähi­gen Samen mehr pro­du­zie­ren, die ab­hän­gig von Che­mie sind, damit natür­lich ge­wach­sene Pflan­zen, ab­tötet wer­den, weil die Krank­hei­ten auf sich tra­gen, die gen­tech­ni­sche Pflan­zen ver­nich­tet kön­nen! Bie­nen wer­den durch diese Gifte krank ge­macht! Die ver­gif­te­ten, aus­gertock­ne­ten, to­ten, aus­ge­laug­ten Bö­den, denen die (Mi­kro­or­ga­nis­men​​​, mehrere Bil­lio­nen pro m2) feh­len, müs­sen nun ent­gif­tet und mit Terra Preta neu auf­ge­baut und vi­ta­li­siert wer­den! Es dau­ert ca 7 Jahre bis der Boden zu 100%, ge­sunde Bäu­me, Sträu­cher, Gemü­se, Früch­te, Bee­ren, Ge­trei­de, Pil­ze, Gras für die Tie­re, ge­sun­des Fleisch pro­du­zie­ren! Mit der ge­sun­den Terra Preta Erde steigt der Ge­halt an Vit­ami­nen, Mi­ne­ral­stof­fen, Spu­ren­ele­men­ten und Salzen in den oben ge­nann­ten Pro­duk­ten um das zehn­fa­che wie­der! Die Terra Preta Bö­den sind nach­ha­ltig und brau­che keine Che­mie mehr!
Monsanto und Syn­gen­ta, Ak­tionäre, sol­len zu 100% ver­pflich­tet wer­den, auf der gan­zen Welt die ver­gif­te­ten Bö­den zu ent­gif­ten und mit Terra Preta wie­der zu be­le­ben (vi­ta­li­sie­ren)! Aus­ser­dem wer­den die schlimms­ten Ver­gif­ter, dazu auf­ge­for­dert, ihr Leben lang für die Armen die sie an den Rand des Hun­gers ge­trie­ben ha­ben, gra­tis zu ar­bei­ten um den Hun­ger zu bekämp­fen!

Erdpflege​​ in der Landwirtschaft
Echte, pflichtbewusste Bauern die ohne Chemie auf Terra Preta wirtschaften, dürfen noch Landwirtschaft betreiben! Bauern müssen dem Boden die gestohlenen Steine die Wärme speichern, Mineralstoffe, Spurenelemente und Salze liefern, zurück geben! Trockenmauern, sieht man fast keine mehr, werden durch den Regen, über Jahrzehnte ausgewaschen und liefern wichtige Mineralstoffe, Spurenelemente und Salze! Bauern haben diese so wichtigen Hindernisse aus technischen Gründen, aus dem Weg geräumt! Bauern sollen Holzkohle, Tonscherben, Komposterde mit Steinmehl,  Gülle, Mist mit Mikroorganismen impfen und Anfangs 3 Jahre lang, 2x im Jahr, der Erde beimischen! Vom 4.Jahr an, reicht die Gabe 1x im Jahr! Wenn die Bauern diese Regeln anwenden, lebt die Erde in spätestens, nach ca 7 Jahren zu 100% wieder! Gesundes, Gemüse, Obst und Beeren, Pilze, Fleisch sind dann wieder so Vitamin- Mineralstoff- und Spurenelemente reich, wie vor 50 Jahren! Die Ernte der üppigen Produkte ist um 50% höher als heute!




Urbane Erdpflege
Betonplätze müssen abgebrochen und mit nachhaltiger Terra Preta aufgebaut werden, Grünflächen (Bienenwiesen) Bäume und Büsche sollen, die neu entstandene Stadtschaften ergänzen! Tiere sollen Erde, Bäume und Büsche, wiederbeleben! Häuser müssen 5.0m auf Stelzen mit dem Fundament der Tiefgarage verbunden sein! Die Tiefgaragendecke muss 2 Meter mit Terra Preta überdeckt sein! Häuser müssen mind.2.5m über dem Boden stehen und über durchgehende Strasse, unterfahrbar sein! So gewonnene Flächen, sollen für Gemüsemieten im Zentrum, Mooskulturen Platz bieten! Besonnte Randstreifen können mit Gemüse- und Kräuterkulturen bepflanzt werden!


Kommentare von Lesern zum Artikel

[ Neuen Kommentar verfassen ]

Noch keine Beiträge vorhanden. Schreiben Sie den ersten!

Neuen Kommentar verfassen

Sie müssen als User, Newsletter-Abonnent oder Gönner von Vimentis oder bei Facebook registriert sein, um auf diese Seite zugreifen zu können. Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich kostenlos:

Auf Vimentis direkt einloggen..
 
 ... oder mit Ihrem Facebook-Account
 
E-Mailadresse:
Passwort:

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?