Gesellschaft > Kultur,

In die Schweizer High Society tricksen

Artikel weiterempfehlen

Stimmen Sie dem Artikel zu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Artikel!

Noch nie hat es sich so ein­fach ge­stal­tet, zur Schwei­zer High So­ciety zu gehören. Dabei han­delt es sich um die Rebel und Ca­viar Night, was ein jähr­li­ches Net­wor­king-E­vent der High So­ciety dar­stellt. Mit dem ei­ge­nen Auf­tre­ten las­sen sich ein­fluss­rei­che Kon­takte knüp­fen, um den Schritt in das Leben der Schwei­zer High So­ciety zu wa­gen.

Für die Teil­nahme an die­sem Event ist es im Vor­hin­ein not­wen­dig, auf der Platt­form „­per­soen­lich.­com"​​​ ein Spon­so­ring-­Pa­ket für das ei­gene Un­ter­neh­men zu er­wer­ben. Die Star­preise für der­ar­tige Pa­kete lie­gen hier­bei bei 500 Franken. 

Exklusiv

Die Rebel und Ca­viar Night fin­det dem­zu­folge am 10. Au­gust im Fün­f-S­ter­ne-Ho­tel​​​ At­lan­tis in Zürich statt. Ein exlusiver roter Teppich wird dafür ausgerollt in Zusammenarbeit mit der Teppichreparatur Berlin. Dabei sollte be­ach­tet wer­den, dass der Teil­neh­mer zwi­schen ver­schie­de­nen Spon­so­ring-­Pa­ke­t​​​en wählen kann, wel­che zwar ver­schie­dene In­halte bie­ten, je­doch in kei­nem Fall alle Mehr­kos­ten in sich ver­ei­nen. Aus die­sem Grund muss we­sent­lich mehr Geld ein­ge­plant wer­den, als die Pa­kete selbst ver­mu­ten lassen. 

Spon­so­ring​ 

Ein Spon­so­ring und somit die Teil­nahme an die­sem Event er­mög­licht vor allem das Knüp­fen von Kon­tak­ten mit ein­fluss­rei­chen sowie wert­vol­len Part­nern für das Ge­schäft. Ab­ge­se­hen davon sind in jedem Spon­so­ring-­Pa­ket zwei Ein­tritt­stickets vor­han­den, um am 10. Au­gust her­ein­ge­las­sen zu wer­den. Darü­ber hin­aus wer­den Fotos sowie ge­sam­mel­tes Vi­deo­ma­te­rial des Abends ge­bün­delt an den Kun­den bzw. Teil­neh­mer des Events ver­schickt, was sich spe­zi­ell für die pri­vate Samm­lung an­bie­tet. Bei einem Auf­preis von 1000 Fran­ken ist es außer­dem mög­lich, das ei­gene Fir­men­logo an einer großen Me­dien­wand er­schei­nen zu las­sen, um dort re­prä­sen­ta­tive Fotos sowie Vi­deos ma­chen zu können. 

Abgesehen von diesen Kosten sollten das Essen sowie andere Mehrkosten beachtet werden. Schlussendlich bietet sich das Event vor allem für Firmen und Unternehmen an, die sich einen Namen in der Szene machen wollen.

 


Kommentare von Lesern zum Artikel

Die Kommentarfunktion wurde vom Autor des Blogs geschlossen.

Noch keine Beiträge vorhanden. Schreiben Sie den ersten!