Sprache: F
Abstimmungen, Initiativen > Kanton SG,

Mein Leserbrief zur Mobilitätsinitiative

Artikel weiterempfehlen

Stimmen Sie dem Artikel zu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Artikel!

Mein Le­ser­brief im St.­Gal­ler Tag­blatt vom 24. Au­gust 2016 in Sa­chen Mo­bi­lität­si­ni­tia​­tive

Das Tagblatt reduziert die Mobilitäts-Initiative​ der Bürgerlichen und der Wirtschaftsverbände auf die Formel «Bürgerliche = mehr Autoverkehr». Dabei blendet der Kommentator aus, dass die Mobilitäts-Initiative​ für ein Zurück in die Zukunft steht.

Solarpanel auf dem Hausdach, Wärmetauscher mit Speicherbatterie im Keller: Das Elektroauto lädt seine Batterien für den emissionsfreien Stadteinkauf schon heute mit erneuerbarer Energie. Autos, die auch bei grossen Geschwindigkeiten geringeren Abstand halten, ermöglichen künftig eine bessere Auslastung unserer Strassen – ohne zusätzlichen Platzbedarf. Neue Formen des Autoteilens erlauben eine Mehrfachnutzung von Fahrzeugen. E-Bikes oder führerlose Fahrzeuge im öffentlichen Verkehr unterstützen Visionen zur verbesserten Mobilität einer Stadt.

Das geltende Reglement für eine nachhaltige Verkehrsentwicklung der Stadt St. Gallen blendet diese Entwicklungen komplett aus. St. Gallerinnen und St. Galler sollen weiterhin brav zu Bus-, Zug- oder Velofahrern umerzogen werden. Der motorisierte Individualverkehr wird mit veralteten Dogmen begrenzt – wie die Zahl der Parkplätze. Die Abstimmung zum Güterbahnhof zeigt, dass Bürgerinnen und Bürger nuancierter denken und zukunftsorientierte Lösungen erwarten.

Die technologischen Chancen des motorisierten Individualverkehrs für die künftigen Generationen zu nutzen, ist ein Kernziel der Mobilitäts-Initiative​. Dabei sollen die Verkehrsträger – Velo, öV oder eben motorisierter Individualverkehr – nicht gegeneinander ausgespielt werden. Somit sollte der Tagblatt-Kommentator nicht von einem Schritt in die Vergangenheit, sondern vielmehr über das Zurück in die Zukunft schreiben.

Remo Daguati

http://www.ta​gblatt.ch/ostschweiz/​stgallen/stadt/Mobili​taets-Initiative-Zuru​eck-in-die-Zukunft;ar​t186,4728263

 


Kommentare von Lesern zum Artikel

Information zur Abschaltung der Kommentarfunktion

Der Verein Vimentis hat sich entschieden, die Kommentarspalte zu den Blogs zu schliessen. In der folgenden Erläuterung erfahren Sie den Grund für diesen Entscheid.

Der Blog, und dazu gehört auch die Kommentarspalte, sind ein wichtiger Teil der Diskussionsplattform von Vimentis. Gleichzeitig sind Werte wie Respekt, Anstand und Akzeptanz für den Verein von grösster Wichtigkeit. Vimentis versucht diese Werte selbst einzuhalten, sowie auch auf der Website zu garantieren.

In der Vergangenheit wurden diese Werte in der Kommentarspalte jedoch regelmässig missachtet, es kam immer wieder zu nicht tolerierbaren Aussagen in den Kommentaren. Das Löschen dieser Kommentare ist heikel und zudem mit grossem Aufwand verbunden, welcher der Verein nicht stemmen kann. Zusätzlich können die Kommentare praktisch anonym verfasst werden, weswegen eine Blockierung der jeweiligen Personen unmöglich wird.

Folglich hat der Verein Vimentis entschlossen, die Kommentarfunktion abzuschalten und nur den Blog stehen zu lassen. Der Blog erlaubt es Personen weiterhin, sich Gehör zu verschaffen, ohne sich hinter einem Pseudonym zu verstecken. Die Änderung sollte die Blog-Plattform qualitative verbessern und all jenen Personen ins Zentrum rücken, welche Interessen an einer sachlichen Diskussion haben, sowie die oben erwähnten Werte respektieren.