Sprache: F
Ausländer-, Migrationspolitik > Asylwesen, Flüchtlinge,

Rechtsnationalismus: Wehret den Anfängen!

Artikel weiterempfehlen

Stimmen Sie dem Artikel zu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Artikel!

Ich sehe mich genötigt, wegen des in die­ses Forum ein­si­ckern­den rechts­na­tio­na­len Drecks ein Zei­chen zu set­zen. „Principiis obsta!“ (O­vid) oder auf Bauerndeutsch: "Mer mues der Märe zum Oug luege gob's zschpäät isch."

Der Übergang von den sog. "Altnazis" nach dem Zweiten Weltkrieg zu den sog. "Neonazis" erfolgte in Deutschland nahtlos: Die Ideologie der Neonazis ist mit der Ideologie der Altnazis gleichzusetzen. Aus Neonazis sind in der EU und in der Schweiz wählbare rechtsnationalistisch​​​​​​​​e Krawattenträgerpartei​​​​​​​​en entstanden, die niemanden physisch verprügeln und in rund einem Fünftel (!) der Bevölkerung Unterstützung geniessen.

Die Ideologien dieser Parteien basieren auf Fremden- und Demokratiefeindlichke​​​​​​​​it. Zu den pauschalen Feindbildern zählen Ausländer ("Scheinasylanten"), Moslems ("Kameltreiber", "Terroristen"), Sinti und Roma ("Kriminelle"), dunkelhäutige Menschen ("Kriminelle", "Drogenhändler") und sozial schwache Menschen ("Sozialschmarotzer, "Sozialbetrüger", "Arbeitsscheue") sowie natürlich politische Gegner ("linkes Pack", "Arbeiterverräter", "Kommunisten"). 

Die​​​​​​​​ Demokratie soll abgeschafft werden. Die ersten Schritte dazu sind in der Schweiz der Dauerbeschuss auf das Parlament ("Das FOLKCH entscheidet.") sowie das Unterlaufen der Verfassung und von internationalem Recht durch Initiativen, die "Landesrecht vor Völkerrecht" stellen. Asylbewerber​​​​​​​​n soll der verfassungsmässige rechtliche und soziale Schutz ihres Gastlandes verweigert werden.

Das Ziel der rechtsnationalistisch​​​​​​​​en Parteien sind europäische Nationalstaaten mit einheitlich hellhäutigen Menschen. Für dunkelhäutige Menschen ("Schwarzafrikaner") hat man andere Kontinente vorgesehen, so vor allem Afrika. 

Und schliesslich: An Umweltbelastungen und Seuchen (Ebola) sind "die" Ausländer schuld. Umweltschutz ist "Heimatschutz".

Mehr​​​​​​​​ hier:

http://www.den​​​​​​​​ktag.de/aufbre​c​h​e​n​/​d​e​utschla​nd​/n​eo​na​zi​sm​us​​/#p​unk​t2

Re​cht​​sna​​tio​​nale Ideologien sind auch für die Schweiz gefährlich. Sie müssen von allen demokratischen Parteien geschlossen bekämpft werden. Sind Sie auch dieser Meinung? Begründen Sie doch bitte Ihre Antwort PRO oder KONTRA! Danke.

(Das ist kein "Chat", sondern ein Blog. Ich aktualisiere alle meine Blogs über längere Zeit, wie es die Regeln über diese tagebuchähnliche Kommunikationsform vorsehen, und nehme natürlich auch gerne aktualisierte Vorschläge entgegen.)


Kommentare von Lesern zum Artikel

Information zur Abschaltung der Kommentarfunktion

Der Verein Vimentis hat sich entschieden, die Kommentarspalte zu den Blogs zu schliessen. In der folgenden Erläuterung erfahren Sie den Grund für diesen Entscheid.

Der Blog, und dazu gehört auch die Kommentarspalte, sind ein wichtiger Teil der Diskussionsplattform von Vimentis. Gleichzeitig sind Werte wie Respekt, Anstand und Akzeptanz für den Verein von grösster Wichtigkeit. Vimentis versucht diese Werte selbst einzuhalten, sowie auch auf der Website zu garantieren.

In der Vergangenheit wurden diese Werte in der Kommentarspalte jedoch regelmässig missachtet, es kam immer wieder zu nicht tolerierbaren Aussagen in den Kommentaren. Das Löschen dieser Kommentare ist heikel und zudem mit grossem Aufwand verbunden, welcher der Verein nicht stemmen kann. Zusätzlich können die Kommentare praktisch anonym verfasst werden, weswegen eine Blockierung der jeweiligen Personen unmöglich wird.

Folglich hat der Verein Vimentis entschlossen, die Kommentarfunktion abzuschalten und nur den Blog stehen zu lassen. Der Blog erlaubt es Personen weiterhin, sich Gehör zu verschaffen, ohne sich hinter einem Pseudonym zu verstecken. Die Änderung sollte die Blog-Plattform qualitative verbessern und all jenen Personen ins Zentrum rücken, welche Interessen an einer sachlichen Diskussion haben, sowie die oben erwähnten Werte respektieren.




55%
(31 Stimmen)
- - sagte October 2014

"Dieser Wolf wird so lange Kreide fressen, bis alle sieben Geisslein glauben, er sei ihr liebes Mütterlein."
(Reiner​ Kunze)


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

Seite 2 von 2 | 1 2