Sprache: F
Abstimmungen, Initiativen > National > Volksabstimmung vom 10. Februar 2019: Zersiedelung stoppen – für eine nachhaltige Siedlungsentwicklu,

RPG und Zersiedelungs-Initiat​ive ergänzen sich ideal.

Artikel weiterempfehlen

Stimmen Sie dem Artikel zu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Artikel!

Bestehendes Raum­pla­nungs­ge­set​z (RPG) und Zer­sie­de­lungs­-I­n​i­tia­tive (ZI) er­gän­zen sich ideal.

Der grösste Teil der überschüssigen Bauzonen in den Bergkantonen wird noch vor der Umsetzung einer angenommenen ZI dank dem bestehenden RPG ausgezont werden müssen. Die Kompensation bei Einzonungen nach der Annahme der ZI muss dann vor allem in den Agglomerationen selbst vorgenommen werden. Es kommt also nicht zu einer weiteren Zersiedelung.

Die Bauzonenfläche/Kopf ist in den letzten Jahren nur deshalb nicht gestiegen, weil während der laufenden Richtplananpassungen nicht mehr eingezont werden durfte, und die stark zunehmende Bevölkerungszahl in den bestehenden Bauzonenreserven untergebracht werden konnte. Sobald die kantonalen Richtpläne genehmigt sind, wird das Einzonen in den Agglomerationen wieder aufgenommen werden. Ohne Kompensation würden die Grünflächen in den Agglomerationen aber weiter reduziert.


Kommentare von Lesern zum Artikel

Information zur Abschaltung der Kommentarfunktion

Der Verein Vimentis hat sich entschieden, die Kommentarspalte zu den Blogs zu schliessen. In der folgenden Erläuterung erfahren Sie den Grund für diesen Entscheid.

Der Blog, und dazu gehört auch die Kommentarspalte, sind ein wichtiger Teil der Diskussionsplattform von Vimentis. Gleichzeitig sind Werte wie Respekt, Anstand und Akzeptanz für den Verein von grösster Wichtigkeit. Vimentis versucht diese Werte selbst einzuhalten, sowie auch auf der Website zu garantieren.

In der Vergangenheit wurden diese Werte in der Kommentarspalte jedoch regelmässig missachtet, es kam immer wieder zu nicht tolerierbaren Aussagen in den Kommentaren. Das Löschen dieser Kommentare ist heikel und zudem mit grossem Aufwand verbunden, welcher der Verein nicht stemmen kann. Zusätzlich können die Kommentare praktisch anonym verfasst werden, weswegen eine Blockierung der jeweiligen Personen unmöglich wird.

Folglich hat der Verein Vimentis entschlossen, die Kommentarfunktion abzuschalten und nur den Blog stehen zu lassen. Der Blog erlaubt es Personen weiterhin, sich Gehör zu verschaffen, ohne sich hinter einem Pseudonym zu verstecken. Die Änderung sollte die Blog-Plattform qualitative verbessern und all jenen Personen ins Zentrum rücken, welche Interessen an einer sachlichen Diskussion haben, sowie die oben erwähnten Werte respektieren.


25%
(8 Stimmen)
RUDOLF OBERLI sagte January 2019

Sie haben recht, Herr Schneider, der Umgang mit dem Boden in der Schweiz ist verschwenderisch. Weil das Bauland weiter vergrössert wird statt zurückgezont, schreitet die Zersiedelung munter voran. Die Zersiedelungsinitiati​​ve ist die Lösung zu einer massvollen Nutzung des Bodens. Sie stoppt die Zersiedelung, indem sie die Bauzonen nicht mehr weiterwachsen lässt und das Bauen in den Ortschaften gegen innen fördert, nicht gegen aussen.


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

Seite 1 von 1