Sprache: F
Politisches System > Sonstiges,

Schweiz: spätrömische Arroganz (Dekadenz)

Artikel weiterempfehlen

Stimmen Sie dem Artikel zu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Artikel!

Viele glau­ben ja, die Schweiz sei das beste der Welt.

Linke wollen mit einer KVI und einer KGI die Schweiz und seine Justiz zu einer Weltpolizei gestalten, die Fälle aus "Bananenreplubliken" nach Schweizer Recht behandelt.

Dabei ist gerade die Bundesandwaltschaft alles andere als souverän bei internationen Fällen, sei der FIFA-Fall oder Fälle aus Russland, wo eher mit den russichen Kollegen auf Bärenjagd gegangen wird.

Auch mit der Wahl durch das Parlament bleibt die Bundesanwaltschaft eher eine Baustellle als ein mächtiges FBI.

Rechte verachten die EU (auch "Europa" genannt) und wollen damit nichts zu tun haben.

Bei RTS flogen hochkarätig Fälle von (möglichen) sexuellen Fehlverhalten auf, dass unter der Führung von Marchand. Da aber die SRG sowieso eine heilige Kuh ist, halten Sommeruga und die Parteien ihre schüztende Hand über Marchand und die SRG.

Dabei hat schon das Schicksal des Perser-Imperium gezeigt, dass die eigene Überlegenheit gegenüber dem kleinen Makedonienkönig Alexander der Grosse wohl nur gefühlt als Realität war.

Auch die stolzen Griechen mussten schliesslich vor den Halbbarbaren aus Makedonien das Knie beugen.

 

 

 


Kommentare von Lesern zum Artikel

Information zur Abschaltung der Kommentarfunktion

Der Verein Vimentis hat sich entschieden, die Kommentarspalte zu den Blogs zu schliessen. In der folgenden Erläuterung erfahren Sie den Grund für diesen Entscheid.

Der Blog, und dazu gehört auch die Kommentarspalte, sind ein wichtiger Teil der Diskussionsplattform von Vimentis. Gleichzeitig sind Werte wie Respekt, Anstand und Akzeptanz für den Verein von grösster Wichtigkeit. Vimentis versucht diese Werte selbst einzuhalten, sowie auch auf der Website zu garantieren.

In der Vergangenheit wurden diese Werte in der Kommentarspalte jedoch regelmässig missachtet, es kam immer wieder zu nicht tolerierbaren Aussagen in den Kommentaren. Das Löschen dieser Kommentare ist heikel und zudem mit grossem Aufwand verbunden, welcher der Verein nicht stemmen kann. Zusätzlich können die Kommentare praktisch anonym verfasst werden, weswegen eine Blockierung der jeweiligen Personen unmöglich wird.

Folglich hat der Verein Vimentis entschlossen, die Kommentarfunktion abzuschalten und nur den Blog stehen zu lassen. Der Blog erlaubt es Personen weiterhin, sich Gehör zu verschaffen, ohne sich hinter einem Pseudonym zu verstecken. Die Änderung sollte die Blog-Plattform qualitative verbessern und all jenen Personen ins Zentrum rücken, welche Interessen an einer sachlichen Diskussion haben, sowie die oben erwähnten Werte respektieren.