Sprache: F
Aussenpolitik > Internationale Beziehungen, Neutralität,

UN Sicherheitsrats-Kandi​datur

Artikel weiterempfehlen

Stimmen Sie dem Artikel zu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Artikel!

UN Sicherheitsrats-Kandi​datur

 

Scheibchenwei​se will die Regierung unsere Neutralität abschaffen, denn der Einsitz im Sicherheitsrat ist mit unserer Neutralität nicht vereinbar !

Wer im Sicherheitsrat ist muss bei Entscheidungen wie Verurteilung von Regierungen, Ländern, bei Sanktionen usw. aktiv Stellung beziehen und kann daher bei diesen Ländern unsere »Guten Dienste« nicht mehr anbieten.

 

Ausserdem​ kostet es extrem viel, am Anfang min. 24.5 Millionen und 25 Vollzeitstellen und bringt weniger als nichts !

Ich merke, dass bei unserer Regierung und unseren Politikern immer mehr Grossmachtallüren herrschen, man gibt sich der Meinung hin mit den Grossmächten und Imperialisten auf gleicher Stufe zu sein, dass sind aber nur arrogante Einbildungen.

 

Die Interessen von Grossmächten und Imperialen Ländern werden nie die gleichen sein wie die unseren, die Vergangenheit Lehrt uns nicht Grossmütig zu werden und sich nicht in fremde Händel einzumischen! Unsere Aufgabe ist für die Völker da zu sein und zu vermitteln auf das es weniger Gewalttaten gibt, dazu braucht es nicht den imperialistischen Sicherheitsrat.

 

htt​ps://www.nzz.ch/inter​national/konflikt-mit​-iran-die-neusten-ent​wicklungen-ld.1575079​?reduced=true

 

 


Kommentare von Lesern zum Artikel

Information zur Abschaltung der Kommentarfunktion

Der Verein Vimentis hat sich entschieden, die Kommentarspalte zu den Blogs zu schliessen. In der folgenden Erläuterung erfahren Sie den Grund für diesen Entscheid.

Der Blog, und dazu gehört auch die Kommentarspalte, sind ein wichtiger Teil der Diskussionsplattform von Vimentis. Gleichzeitig sind Werte wie Respekt, Anstand und Akzeptanz für den Verein von grösster Wichtigkeit. Vimentis versucht diese Werte selbst einzuhalten, sowie auch auf der Website zu garantieren.

In der Vergangenheit wurden diese Werte in der Kommentarspalte jedoch regelmässig missachtet, es kam immer wieder zu nicht tolerierbaren Aussagen in den Kommentaren. Das Löschen dieser Kommentare ist heikel und zudem mit grossem Aufwand verbunden, welcher der Verein nicht stemmen kann. Zusätzlich können die Kommentare praktisch anonym verfasst werden, weswegen eine Blockierung der jeweiligen Personen unmöglich wird.

Folglich hat der Verein Vimentis entschlossen, die Kommentarfunktion abzuschalten und nur den Blog stehen zu lassen. Der Blog erlaubt es Personen weiterhin, sich Gehör zu verschaffen, ohne sich hinter einem Pseudonym zu verstecken. Die Änderung sollte die Blog-Plattform qualitative verbessern und all jenen Personen ins Zentrum rücken, welche Interessen an einer sachlichen Diskussion haben, sowie die oben erwähnten Werte respektieren.