Gesellschaft > Sonstiges,

Wahloligarchien oder Demokratien?

Artikel weiterempfehlen

Stimmen Sie dem Artikel zu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Artikel!

Wahloligarchien mit Des­in­for­ma­ti­ons­​​​​​​​​​​​me­dien​ oder De­mo­kra­tien mit Informationsmedien?

D​​​​​​​​​​​ies ist die alles ent­schei­dende Frage!

Während viele immer noch An­hän­ger der Wahl­o­lig­ar­chien und ihrer Des­in­for­ma­ti­ons­​​​​​​​​​​​me­dien​ sind, wer­den immer mehr, wie auch ich, An­hän­ger der Auf­klärung hin zu Men­schen­rech­ten und De­mo­kra­tien mit In­for­ma­ti­ons­me­d​​​​​​​​​​​ien nicht nur für die abend­län­di­sche Elite son­dern für alle Menschen.

Die Elite hatte "De­mo­kra­tie" er­fun­den, um sich vor dem em­pa­thi­schen trieb­ge­steu­er­ten Volk zu schüt­zen und das mit "De­mo­kra­tie" se­dierte Volk mit ihren Des­in­for­ma­ti­ons­​​​​​​​​​​​me­dien​ sim­pel (ver­)führen zu können.

Heute ist das em­pa­thi­sche Volk mehr­heit­lich ge­bil­det und ver­ant­wor­tungs­vol​​​​​​​​​​​l und die Elite of­fen­sicht­lich gross­mehr­heit­lich ver­ant­wor­tungs­los​​​​​​​​​​​ und der­art trieb­ge­steu­ert, dass es für uns alle le­bens­ge­fähr­lich wird.

Ergo sind für mich heute nur noch reale De­mo­kra­tien eine Option!

Wir auch wegen unseres “direkten Demokratieelementes” weltweit privilegierten Schweizer liegen vielleicht noch fünf Jahre hinter den Zuständen in Deutschland und vielleicht zehn Jahre hinter denjenigen in den USA zurück, fahren aber ebenso auf dem völlig abgefahrenen asozialen neoliberalen Zug weiter in dieselbe unsägliche Richtung wie sie.

Was können wir tun?

Meines Erachtens braucht es endlich einen “Aufstand der verantwortungsvollen Zivilgesellschaft"!

  1. ​​​​​Sofortiger Austritt aus der NATO-Partnerschaft nicht für Frieden sondern, seit 1999 (Jugoslawien), für Angriffskriege wider das Völkerrecht, gemäss Nürnberger Prinzipien das schlimmste Kriegsverbrechen, für White Helmets-ISIS et al. und für Terrorismus gegen die eigene Bevölkerung (Operation Gladio).
  2. Volksinitia​tiven, welche endlich die dringendsten Probleme lösen, beispielsweise die “Vollgeldinitiative” annehmen und diejenige für eine “Sozial (analog der AHV) finanzierte Grundversicherung als Einheitskasse mit minimal notwendigem Leistungskatalog und als single payer” lancieren.
  3. Ein Zurück vom immer noch asozialer werdenden Neoliberalismus, der weder neu noch liberal ist sondern das uralte Umverteilungsprojekt darstellt von unten nach oben, vom Staat zum Privaten und von Süden nach Norden, und irgendwann uns alle zerstören wird, natürlich zuletzt uns reichsten Schweizer, in etwa zur “sozialen Marktwirtschaft” der 1950er- bis 1970er-Jahre, selbstverständlich angepasst an das 21. Jahrhundert.

Meine kurze de­frag­men­ti­erte kon­tex­tua­li­sierte​​​​​​​​​​​ Ge­schichte des immer noch grös­ser wer­den­den glo­ba­len Wahn­sinns (thread) in:

Facebook

Twitter


Kommentare von Lesern zum Artikel

[ Neuen Kommentar verfassen ]



33%
(3 Stimmen)
Thomas Binder sagte Vor 18 Tagen

Das gesamte System, in welchem wir Westler heute leben, der asoziale Neoliberalismus, ist das Ergebnis einer Verschwörung der 1947 am Genfersee gegründeten Mont Pèlerin Society mit superreichen Psychopathen, im Osten Oligarchen, im Westen Philanthropen genannt, die tausende Think tanks und NGOs finanzierten, um ihre Psychopathie - der "Homo oeconomicus" ist medizinisch der "Homo psychopathicus" - zuerst den Universitäten und, nach durchschlagendem "Erfolg" ihres Testlaufs in Chile (Pinochet, CIA, Chicago Boys) - innerhalb weniger Jahre vervielfachten die reichsten Chilenen ihr Vermögen während die übrigen Chilenen verarmten - der gesamten westlichen Gesellschaft als kollektive Psychopathie überzustülpen. Sobald wir dies verstehen, verstehen wir den immer noch grösser werdenden nationalen und globalen Wahnsinn, der für uns alle (lebens)gefährlich geworden ist.

Max Uthoff und Claus von Wagner, zwei wunderbare Menschen mit Hirn, Herz und Rückgrat, am 07.11.2017 in der ZDF-Anstalt ;) :

https://www.zdf.​de/comedy/die-anstalt​/die-anstalt-vom-7-no​vember-2017-100.html


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

75%
(8 Stimmen)
jürg wolfensperger sagte Vor 24 Tagen

Ist nicht die miserable Wahlbeteiligung im Kt.Zürich und in anderen Kantonen schon das Ergebnis von Nichtumsetzungen von Abstimmungen?Die politischen und wirtschaftlichen Drangsalierungen durch die Grossmächte von USA und EU und die devoten Reaktionen unserer politischen Elite auf all das,hat möglicherweise zu einer zusätzlichen politischen "Resignation" vieler Bürger geführt,die sich in einer passiven politischen Haltung bzw. NIchtwahrnehmung seiner politischen Rechte ausdrückt.Hoch interessant wird sein,wie es politisch bei unseren Nachbarländern Deutschland und Frankreich weiter geht.Frankreich wird momentan von einer gewaltigen Streikwelle heimgesucht,und in Deutschland macht die in den Medien so ungeliebte AfD gewaltig Druck.Ja und Amerika hat einen Präsidenten,der offenbar im Streit mit seinen republikanischen "Zuflüsterern" liegt,die nach wie vor überall am "Zündeln" sein möchten,was offenbar dem viel gescholtenen Donald Trump gar nicht unbedingt so gefallen tut,wie das viele gerne sehen möchten.(Korea ist möglicherweise erstes Beispiel das Trump überall eher den Frieden sucht,als Zwietracht!)Auch der Versuch,wieder mehr Arbeitsplätze im eigenen Land zu behalten sind Anzeichen für eine Korrektur im der inernationalen Globalisierungs-Hyste​rie.Schaun mir mal,was uns die Zukunft bringt.


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!



56%
(9 Stimmen)
Georg Bender sagte Vor 25 Tagen

Herr Thomas Binder

Wenn Sie die Zivilgesellschaft ermuntern einen verantwortungsvollen Aufstand zu wagen, kann ich nicht nachvollziehen, dass Sie eine Grundsicherung für ein Leben in Würde, wie ich sie schon lange anmahne, vorschlagen, welche wieder auf den gleichen falschen Grundlagen basieren soll. Sie schreiben von sozial und "single Payer". Als Konsument und Nutzer sind wir immer "single Payer", welche das System mit den uns zugeordneten Geldration sichern.

Ich würde Ihnen, als intelligenten Zivilgesellschafter empfehlen, sich an das eigne Denkvermögen zu erinnern und den in der Verfassung verankerten Zahler-Mythos (wirtschaftliche Leistungsfähigkeit) als Betrug zu erkennen. Sie werden erkennen welche Freude die Synapsen bekommen, endlich frei vernetzen zu können. Das Geld steckt im Umsatz, sowohl in der Real- als Finanzwirtschaft, welcher der Konsument oder Nutzer erbringt. Die Bedingungslose Grundsicherung ist im Umsatz enthalten. Heute wird die Lohnsumme als Verknappungsspiel von der Elite zelebriert, welche Sie eigentlich bekämpfen möchten?

Zusammenh​änge verstehen?


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!



73%
(15 Stimmen)
Manfred Eberling sagte Vor 25 Tagen

Je länger, je mehr muss man jede Synapse im Gehirn anstrengen, dass wir nicht von Halunken übertölpelt werden!



Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

Seite 1 von 1

Neuen Kommentar verfassen

Sie müssen als User, Newsletter-Abonnent oder Gönner von Vimentis oder bei Facebook registriert sein, um auf diese Seite zugreifen zu können. Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich kostenlos:

Auf Vimentis direkt einloggen..
 
 ... oder mit Ihrem Facebook-Account
 
E-Mailadresse:
Passwort:

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?