Sprache: F
Umwelt, Klima, Energie > Atomenergie,

Was bewirkt die Initiative für Strombegrenzung auf 2011?

Artikel weiterempfehlen

Stimmen Sie dem Artikel zu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Artikel!

Ganz klar einen erhöhten Be­darf an Fos­si­l­Ener­gie, also das pure Ge­gen­teil von Ökonomie und Um­welt­schutz; rich­tig spürbar: alles nur wegen Fu­kus­hima soll­ten die an­dern nicht ein­mal mehr "­Licht anzünden" - höchstens noch eine fos­sile Ker­ze. Wie hat man denn Hi­ros­hima und Na­gasaki in­nert we­ni­ger Jahre wie­der zu GrossStädten auf­bauen können? Wahr­schein­lich ebenso wie bald auch Fu­kus­hima - nur wer­den die Ts­un­a­mi­Wun­den be­stimmt länger sicht­bar sein, ebenso die jet­zi­gen HochwasserSchäden in Europa. Unsere Staudämme in der Schweiz bie­ten für Flie­ger­an­griffe und Erd­be­ben be­stimmt ein leich­te­res Ziel als die 5 ge­si­cher­ten AKW's, die uns schon über 40 Jahre günstigen Strom ge­lie­fert haben - ohne Fischlei­chen vom Spöll EW. Hätte die ETH & das PSI-ForschungsInstitu​t besser auf Paul Scher­rer ver­traut als einem deut­schen 2k­W-Pro­fes­sor und die Kern­ener­gie­For­sch​ung ge­ra­de­wegs ver­folgt, hätte man das Hand­lings­Han­di­cap​ mit den Uran­Brenn-­Ele­men­t​en ohne Kühlung mit­tels zu­do­sier­ba­rem Tho­ri­um, das keine Kühlung benötigt, zur Re­ak­tor­Reife brin­gen können. Da nun halb Afrika in unser schönes Land kom­men will, sind wir in we­ni­gen Jah­ren ge­zwun­gen, den In­dern & der 3.Welt den Tho­ri­um­Re­ak­tor teuer ab­zu­kau­fen. So­lar­zel­len­Gross­​an­la­gen auf ebe­ner Erde müssen dann AsylantenHochhäusern wei­chen. Zur Ent­las­tung der Spitäler, die ihre strah­len­den Krebsabfälle nicht mehr in Wührenlingen dem AKW anhängen können, müsste end­lich ein Zwi­schen­la­ger in der undurchlässigen Opa­lin­Schicht er­stellt wer­den - die "­be­dau­erns­wer­te​n Hüter auf ewig & im­mer" können ihre Schätze gemäss Goo­gle dann zum Ent­fa­chen der Kern­fu­sion nach He­li­um-3 durch­su­chen, was be­stimmt nicht we­ni­ger ein­bringt als wenn man die­ses vom Mond holen müsste! Ein­ge­fleischte Atom­Muf­feln soll­ten sich sogar vor­stel­len können, dass ein Land wie die Schweiz ein­fach min­des­tens so gut be­waff­net sein sollte wie die an­dern auch - & sei es dann halt mit "­De­ple­ted Ura­ni­um". Trost gibt dann nur noch, dass das U235 der Atom­bom­ben in den La­gern der an­de­ren durch die ständige Ab­gabe von nutz­lo­sen Neu­tro­nen mit der Zeit von selbst zerfällt ohne Elek­trisch ge­lie­fert zu haben.



Kommentare von Lesern zum Artikel

[ Neuen Kommentar verfassen ]

Noch keine Beiträge vorhanden. Schreiben Sie den ersten!

Neuen Kommentar verfassen

Sie müssen als User, Newsletter-Abonnent oder Gönner von Vimentis oder bei Facebook registriert sein, um auf diese Seite zugreifen zu können. Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich kostenlos:

Auf Vimentis direkt einloggen..
 
 ... oder mit Ihrem Facebook-Account
 
E-Mailadresse:
Passwort:

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?