Sprache: F
Sonstige,

Wissenschaft

Artikel weiterempfehlen

Stimmen Sie dem Artikel zu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Artikel!

Wissenschaft, Wis­sen­schaft­ler er­ar­bei­ten nach dem heu­ti­gen Stand der Tech­nik und des "Wis­sens" neue Er­kennt­nis­se.

Wissenschaftler diskutieren diese Erkenntnisse, müssen um die Richtigkeit ihrer Thesen zu beweisen, Anordnungen, Labortest, was auch immer notwendig ist, machen, bis diese neue Erkenntnis für die heutige Zeit stimmt. 

Ein Wissenschaftlicher Beweis ist "unmittelbarer Stand des Wissens" heute. Das hat die Vergangenheit gezeigt, es wurden Entdeckungen gemacht, die ihre Richtigkeit hatten, (auch noch haben) aber die Forschung ging weiter, es gab neue Erkenntisse dazu. Man hat also das Wissen erweitert.

Schon immer haben "alte Professoren" Gelehrte aus Stolz und Machtgefühl junge Wissenschaftler kritisiert, so lange, bis diese jungen, oder einfach Andersdenkende, Beweise erbringen konnten.

Klar ist auch, das ist menschlich, je mehr Leute sich in einer Gruppe zusammenfinden, je mehr wird gegen solche Ideen gewettert, gepöbelt, ohne Sinn und Verstand, das sind so Gruppendynamik. Dann soll mal einer dastehen, und gegen unzählige Lacher ankämpfen, die ihn niedermachen. 

Hier kommen die Medienschaffenden ins Spiel. Ohne Nachzudenken, (können sie ja selber nicht, sind ja keine Fachleute auf solchen Gebieten) verbreiten sie Ansichten, 1000 mal geschrieben, es muss schon Richtig sein. Dabei rennen sie hinter Rattenfängern her, ohne ihr eigenes Hirn zu benutzen. 

Wenn also Regierungen Massnahmen ergreifen gegen was auch immer, muss das fundiert sein durch Wissenschaftler, aber nicht durch Zensur, in dem man Andersdenkende nicht zu Wort kommen lässt. Ist diese Zensur da, bekommt man als "noch normal Denkender Bürger" das Gefühl, da stimmt etwas ganz gewaltig nicht. 

Und siehe da, nach dem Virus tauchen die Weltretter auf, fordern weitere Massnahmen gegen das Weltklima. Siehe oben, wie Wissen erarbeitet, wie Wissen heruntergebuttert wird, wie irgend welche Agenden verfolgt werden. 

Aber keinen Plan, wie es weiter gehen soll. 

 


Kommentare von Lesern zum Artikel

Information zur Abschaltung der Kommentarfunktion

Der Verein Vimentis hat sich entschieden, die Kommentarspalte zu den Blogs zu schliessen. In der folgenden Erläuterung erfahren Sie den Grund für diesen Entscheid.

Der Blog, und dazu gehört auch die Kommentarspalte, sind ein wichtiger Teil der Diskussionsplattform von Vimentis. Gleichzeitig sind Werte wie Respekt, Anstand und Akzeptanz für den Verein von grösster Wichtigkeit. Vimentis versucht diese Werte selbst einzuhalten, sowie auch auf der Website zu garantieren.

In der Vergangenheit wurden diese Werte in der Kommentarspalte jedoch regelmässig missachtet, es kam immer wieder zu nicht tolerierbaren Aussagen in den Kommentaren. Das Löschen dieser Kommentare ist heikel und zudem mit grossem Aufwand verbunden, welcher der Verein nicht stemmen kann. Zusätzlich können die Kommentare praktisch anonym verfasst werden, weswegen eine Blockierung der jeweiligen Personen unmöglich wird.

Folglich hat der Verein Vimentis entschlossen, die Kommentarfunktion abzuschalten und nur den Blog stehen zu lassen. Der Blog erlaubt es Personen weiterhin, sich Gehör zu verschaffen, ohne sich hinter einem Pseudonym zu verstecken. Die Änderung sollte die Blog-Plattform qualitative verbessern und all jenen Personen ins Zentrum rücken, welche Interessen an einer sachlichen Diskussion haben, sowie die oben erwähnten Werte respektieren.