Sprache: F
Abstimmungen, Initiativen > National > Volksabstimmung vom 10. Februar 2019: Zersiedelung stoppen – für eine nachhaltige Siedlungsentwicklu,

Zersiedelung geht ungebrochen weiter!

Artikel weiterempfehlen

Stimmen Sie dem Artikel zu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Artikel!

Ich wün­sche Frau Som­ma­ruga viel Er­folg beim Rück­zo­nen der ü­ber­gros­sen Bau­zo­nen im Berg­ge­biet. In Kürze wird es in den Ag­glo­me­ra­tio­nen zu Neu­ein­zo­nun­gen kom­men, wenn die Re­serve an un­ü­ber­bau­tem Bau­land auf­ge­braucht ist. Die Ver­be­to­nie­rung des Mit­tel­lan­des geht un­ge­bro­chen wei­ter.


Kommentare von Lesern zum Artikel

Information zur Abschaltung der Kommentarfunktion

Der Verein Vimentis hat sich entschieden, die Kommentarspalte zu den Blogs zu schliessen. In der folgenden Erläuterung erfahren Sie den Grund für diesen Entscheid.

Der Blog, und dazu gehört auch die Kommentarspalte, sind ein wichtiger Teil der Diskussionsplattform von Vimentis. Gleichzeitig sind Werte wie Respekt, Anstand und Akzeptanz für den Verein von grösster Wichtigkeit. Vimentis versucht diese Werte selbst einzuhalten, sowie auch auf der Website zu garantieren.

In der Vergangenheit wurden diese Werte in der Kommentarspalte jedoch regelmässig missachtet, es kam immer wieder zu nicht tolerierbaren Aussagen in den Kommentaren. Das Löschen dieser Kommentare ist heikel und zudem mit grossem Aufwand verbunden, welcher der Verein nicht stemmen kann. Zusätzlich können die Kommentare praktisch anonym verfasst werden, weswegen eine Blockierung der jeweiligen Personen unmöglich wird.

Folglich hat der Verein Vimentis entschlossen, die Kommentarfunktion abzuschalten und nur den Blog stehen zu lassen. Der Blog erlaubt es Personen weiterhin, sich Gehör zu verschaffen, ohne sich hinter einem Pseudonym zu verstecken. Die Änderung sollte die Blog-Plattform qualitative verbessern und all jenen Personen ins Zentrum rücken, welche Interessen an einer sachlichen Diskussion haben, sowie die oben erwähnten Werte respektieren.


44%
(9 Stimmen)
Willi Frischknecht sagte February 2019

Das ist einfach nur eine riesige Pleite für die Grünen.
Nicht nur, dass kaum jemanden an die Urne gelockt werden konnte, nein bei über 2/3 Nein haben sie auch noch eine kräftige "Ohrfeige" erhalten.
Solche Experimente kommen beim Bürger entweder schlecht an oder werden als so überflüssig angeschaut, dass sie gleich zu Hause bleiben.

Bei solchen Resultaten ist ihr Blog doch eher überflüssig.


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!



40%
(10 Stimmen)
Werner Nabulon sagte February 2019

Herr Alex Schneider,
Die Schweizer Abstimmenden haben beschlossen, dass es diese Zersiedelung Gesetz nicht braucht. Warum wünschen sie der Bundesrätin Frau Som­ma­ruga Glück? Sie kann nichts dafür. Wünschen sie dem Abstimmenden Schweizer Volk Glück,




Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!



15%
(13 Stimmen)
Georg Bender sagte February 2019

Herr Alex Schneider

Man kann per se Neubauten nicht negativ beurteilen. Die Grünflächen sind der Notwendigkeit eines ordentlichen Umfeldes zu schützen (Raumplanung)!

Es stellt sich die einfache Frage, für welche Leistung, künftig die Geldschöpfung erfolgen soll, welche die Ersparnisse im Gegenwert der Leistung und Unternehmensgewinne ermöglicht?

Eine noch bessere Leistungsbilanz (Geldschöpfung aus d3em Ausland) ist kaum möglich?





Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

Seite 1 von 1