Bundesbeschluss über die Ernährungssicherheit

Unterthemen:

Vimentis informiert
einfach und neutral informiert

Ziel dieser Vorlage

Die Vorlage möchte den Begriff der Ernährungssicherheit in der Verfassung verankern und so die Lebensmittelversorgung der Bevölkerung langfristig sicherstellen.

Was wird geändert?

Die Ziele sollen mittels Festlegung folgender fünf Pfeiler erreicht werden:

  • Sicherung der Grundlagen für die landwirtschaftliche Produktion
  • Standortangepasste und ressourceneffiziente Lebensmittelproduktion
  • Auf den Markt ausgerichtete Landwirtschaft
  • Grenzüberschreitende Handelsbeziehungen
  • Ressourcenschonender Umgang mit Lebensmitteln

Da das bestehende Recht bereits ähnliche Bestimmungen umfasst, hätte ein Ja keine direkten Auswirkungen auf die bestehende Agrarpolitik.

Argumente dafür

  • Die Initiative garantiert ein umfassendes, Konzept für die Ernährungssicherheit und berücksichtigt sämtliche Stufen der Lebensmittelkette – vom Feld bis auf den Teller.
  • Sowohl eine Ausrichtung auf den Markt und die Konsumentenbedürfnisse als auch ein Bekenntnis zum Kulturland, Naturschutz und zum schonenden Umgang mit Lebensmitteln werden verankert.
  • Der internationale Handel mit Lebensmitteln aus fairer und nachhaltiger Produktion wird gefördert.

Argumente dagegen

  • Die Vorlage ist überflüssig dient dem Bauernverband einzig dazu, sein Gesicht zu wahren. Dessen ursprünglich eingereichte Initiative «Für Ernährungssicherheit» hätte an der Urne keine Chance gehabt.
  • Bestehende politische Kurse sollen nicht mittels Volksabstimmung und Verankerung in der Verfassung bestärkt werden.
  • Stimmbürger werden durch solche Abstimmungen zu oft an die Urne gebeten und abstimmungsmüde. Zudem entstehen unnötige Kosten.


Zusammenfassung von restlichen Vorlagen dieses Abstimmungssonntags anzeigen