Kantonale Volksinitiative «Gute Schule Graubünden – Mitsprache bei wichtigen Bildungsfragen»

Unterthemen:

Vimentis informiert
einfach und neutral informiert

Ziele dieser Vorlage

Das Graubündner Volk soll bei Fragen der Bildung das letzte Wort haben.

Was wird geändert?

Die kantonale Volksinitiative will die Kantonsverfassung von Graubünden ändern. Neu soll gegen alle Beschlüsse des Grossen Rates in Sachen Bildung das fakultative Referendum ergriffen werden können. Das heisst, das Volk kann in Zukunft darüber abstimmen, ob es mit den Bildungs-Entschlüssen einverstanden ist.

Argumente dafür

  • Heute entscheidet die Regierung in Bildungssachen über die Köpfe des Volks hinweg.
  • Die Bildung ist ein zentrales politisches Thema. Die Bürgerinnen und Bürger haben das politische Recht, bei solch wichtigen Themen mitzuentscheiden.

Argumente dagegen

  • Lehrpläne gehen tief in die Details der Bildung. Dem Grossen Rat wird somit zu viel technisches Wissen vorausgesetzt.
  • Der Grosse Rat müsste den mehrere hundert Seiten langen Lehrplan beraten und verabschieden.


Zusammenfassung von restlichen Vorlagen dieses Abstimmungssonntags anzeigen

Blogs / Meinungen
von Politikern & Bürgern

Es sind noch keine Blogeinträge vorhanden zu diesem Thema.

Blog Artikel schreiben