Langue: D I

Remo Daguati PLR

Remo Daguati
Remo Daguati PLR
Résidence: St.Gallen
Emploi: Standortberater; Geschäftsführer HEV St.Gallen; lic. rer. publ. HSG et MBA ETH SCM
Année de naissance 1975

Facebook Profil
Facebook Seite

LinkedIn

S'abonner au blog
per Mail
per RSS

Recommander le blog






Es lebe der Baumeister
Im Zen­trum von St.­Gal­len wächst nur noch ei­nes: Die öf­fent­li­che Ver­wal­tung. Und das ist kein Zu­fall, son­dern Kal­kül. Eine ver­häng­
St.Gallen braucht einen Marshallplan
Stand­ort­för­de­rer Remo Da­guati for­dert im Streit um S-­Bahn und wirt­schaft­li­che Ent­wick­lung: «St.­Gal­len braucht einen Mars­hall
Der Wissensstandort Schweiz endet am Bürerstich
Die Sa­nie­rung der St.­Gal­ler Stadt­au­to­bahn ruft die Po­li­tik auf den Plan. Linke Stadt­po­li­ti­ker for­dern, dass die St.­Gal­ler Be­völ­ke­rung während der Sa­nie&s
Alternative Heizungslösungen sind kein Selbstläufer
Kri­ti­sche Stim­men zu neuen Ver­bo­ten im Ener­gie­be­reich wer­den in der ak­tu­el­len Kli­mahys­te­rie gerne als rückstän­dig und um­welt­feind­lich be­zeich­net. Ic
Auf dem Abstellgleis
Dank einem Flick­werk beim ÖV ver­lie­ren viele von uns schnell mal 300 Tage Le­bens­zeit. Das wirkt sich auch auf den Stand­ort aus­.Wer in den letz­ten Tagen Be­zahl­zei­tung ge­le­sen hat, würde mi

Seite 1 von 6 | 1 2 3 4 Dernier projet




Explication du graphique est des dimensions

Position politique en détails


Élection:

Question
Réponse Importance
Commentaire
Questions à propos de Sécurité publique & système judiciaire
1
La consommation de cannabis doit être légalisée dès l’âge de 18 ans révolus.

 
Canabis sollte wie Alkohol leg... tout afficher

 
Questions à propos de Sécurité publique & système judiciaire
2

 

 
Questions à propos de Sécurité publique & système judiciaire
3

 
Die Bedrohungslage in Europa hat sich fundamental verändert. Die Schweiz sollte sich eine moderne Luftw... tout afficher

 
Questions à propos de Sécurité publique & système judiciaire
4

 

 
Questions à propos de Sécurité publique & système judiciaire
5

 
Versuche bei anderen Polizeicorps zeigen, dass Bodycams eine positive Wirkung haben. Es darf nicht dazu führen, dass die Polizisten in ihrer Dienstausübung über... tout afficher

 
Questions à propos de Sécurité publique & système judiciaire
6

 

 
Questions à propos de Sécurité publique & système judiciaire
7

 
Es gibt keinerlei Anlass, hier am Status Quo etwa... tout afficher

 
Questions à propos de Sécurité publique & système judiciaire
8

 
"Big brother" ist ... tout afficher

 
Questions à propos de Sécurité publique & système judiciaire
9

 
Dafür gab und gibt es Info-Veranstaltungen, die in der Freizeit besucht werden können. Zudem informiert man sich über ältere Kolleginnen und Kollegen, die bereits Dienst gel... tout afficher

 
Questions à propos de Sécurité publique & système judiciaire
10

 
Der Bestand wurde schon aufgestockt und sollte beibeh... tout afficher

 
Questions à propos de Politique étrangère et intégration des étrangers
11

 
Die Kontrollen sind... tout afficher

 
Questions à propos de Politique étrangère et intégration des étrangers
12

 

 
Questions à propos de Politique étrangère et intégration des étrangers
13

 
Das bringt doch nichts, ein Scheingefecht. Währungsunterschiede gab es schon immer. Heute sind die Vorzüge zugunsten des EU-Raums. Ich kaufe dort, wo Preis/Leis... tout afficher

 
Questions à propos de Politique étrangère et intégration des étrangers
14

 
Die Möglichkeiten, das Schweizer Bürgerrecht zu erlangen, sind heute angemessen. Wer den Weg geht und unbescholten ist, kann sich einbü... tout afficher

 
Questions à propos de Politique étrangère et intégration des étrangers
15

 
Jeglicher Protektionismus des Arbeitsmarktes und der Freizügigkeit sind abzulehnen. Mit den FlaM wurden den Gewerkschaften Instrumente zur Verfügung gestellt, um v.a. die inländischen Löhne in nicht GAV-Branchen zu k... tout afficher

 
Questions à propos de Politique étrangère et intégration des étrangers
16

 
Die heutigen Möglichkeiten sind ausreichend. Wer sich integrieren will, kann das sch... tout afficher

 
Questions à propos de Politique étrangère et intégration des étrangers
17

 
Die heutigen Anforderungen an eine Einbürgerung sind verhältnismässig und sollten nicht verä... tout afficher

 
Questions à propos de Politique étrangère et intégration des étrangers
18
Afin de conclure des accords de libre-échange avec de nouveaux marchés tels que l’Amérique du Sud et l’Asie du Sud-Est, la Suisse doit supprimer les obstacles économiques aux échanges (tels que les tarifs protecteurs) pour les produits agricoles importés. Les obstacles aux échanges ne doivent cependant être supprimés que pour les produits agricoles importés qui respectent les standards écologiques et des droits de l’homme.

 
Ich bin generell für Freihandelsabkommen. Das Ganze an Ökologie und Menschenrechte zu koppeln, ist nicht wirklich sachgerecht.

 
Questions à propos de Politique sociale et système de santé
19

 

 
Questions à propos de Politique sociale et système de santé
20

 
Die Mieterverbandsinitiative will die Verstaatlichung des Wohnungswesens. Wenn man Arealentwicklungen ausserhalb der Metropolen künftig verunmöglichen will, dann setzt man sich für solche idiotischen Quoten ein. Die Entwicklung im Wohnungswesen würde in ländlichen Regionen komplet... tout afficher

 
Questions à propos de Politique sociale et système de santé
21
Une protection renforcée contre les licenciements doit être mise en œuvre à l’égard des salariés âgés de plus de 55 ans.

 
Wir brauchen keine Verschärfung im Arbeitsrecht. Ei... tout afficher

 
Questions à propos de Politique sociale et système de santé
22

 
Ich bin dafür, dass die Zahl der Spitäler im Kanton St.Gallen rigoros reduziert wird. Man soll aber in diesen Orten ermöglichen, dass private Anbieter die Liegenschaften mit neuen Services bel... tout afficher

 
Questions à propos de Politique sociale et système de santé
23

 

 
Questions à propos de Politique sociale et système de santé
24

 
Ich musste erleben, wie ein junger Mensch starb, weil er keine Organe erhielt. Seither führe ich einen Spendeaus... tout afficher

 
Questions à propos de Politique sociale et système de santé
25

 
Ja, wenn es solche Interessenten gibt, so soll man dies prüfen. Dies auch dann, wenn es Auswirkungen auf die staatlichen Angebote in Wil und/oder S... tout afficher

 
Questions à propos de Politique sociale et système de santé
26

 
Hier gibt es andere Möglichkeiten, um Angehörige zu entlasten. Das darf nicht über das Arbeitsrecht ger... tout afficher

 
Questions à propos de Politique sociale et système de santé
27

 
Wir brauchen keine Pranger. Das sind mittelalterliche Methoden. Hingegen sind solche Personen konsequent ... tout afficher

 
Questions à propos de Politique sociale et système de santé
28

 
Ein interess... tout afficher

 
Questions à propos de Politique sociale et système de santé
29
L’âge ordinaire de la retraite pour les femmes et les hommes doit respectivement être augmenté à moyen terme d’un an au minimum (c.-à-d. 66 ans pour les hommes et 65 ans pour les femmes).

 
Wir werden wohl nicht darum herumkommen.

 
Questions à propos de Politique familiale et politique de l'éducation
30

 
Wer Kinder hat, wird immer wieder anstrengende Momente durchleben, bei denen es Präsenz der Eltern braucht. Das hört nie auf, nicht einmal wenn die Kinder einmal ausgezogen sind. Der Hype, wonach man rund um eine Geburt so viel Eltern-, Papi-, Mami- und weiss noch welche Zeit einführen will, ist für mich als Vater von zwei Kindern schlicht nicht nachvollziehbar. Mit unseren grosszügigen Ferienmodellen kann sich jeder die Zeit rund um eine Geburt - und auch in den folgenden Lebensjahren eines Kindes - selber ... tout afficher

 
Questions à propos de Politique familiale et politique de l'éducation
31

 

 
Questions à propos de Politique familiale et politique de l'éducation
32
Les couples de même sexe liés par un partenariat enregistré doivent avoir le droit d’adopter conjointement, en plus de leurs beaux-enfants, également des enfants tiers.

 

 
Questions à propos de Politique familiale et politique de l'éducation
33
Les enfants de langue étrangère doivent être scolarisés au début dans des classes de français distinctes et n’intégrer la classe ordinaire qu’après avoir acquis des connaissances suffisantes en français.

 
Ich war baff erstaunt, wie die Deutschkenntnisse meiner Kinder ins Arge gerieten, als sie in die... tout afficher

 
Questions à propos de Politique familiale et politique de l'éducation
34

 
Schule ist Schule, Religion ... tout afficher

 
Questions à propos de Politique familiale et politique de l'éducation
35

 
Kindertagesstätten sollen etwas kosten. Nur so überlegt man sich, ob man das Angebot nutzen soll/will. Zudem werden Familien diskriminiert, die ihre Kinder selbst betreuen. Wir haben mehrere Jahre Tagesstätten für unsere Kids genutzt, heute essen sie wieder täg... tout afficher

 
Questions à propos de Politique familiale et politique de l'éducation
36

 
Die Maturitätsquote sollte im Kanton St.Gallen erhöht werden, aber ohne die Qualität z... tout afficher

 
Questions à propos de Politique familiale et politique de l'éducation
37

 
Spannender Ansatz. Ich bin für Transparenz und Wettbewerb im Schulbereich. Es ist erschreckend, dass es im Schulbereich praktisch keine Wirkungsindikatoren gibt. Es wird je Schulträger nicht ausgewertet, wie hoch der Anteil ist, dass Kinder an weiterführende Schulen gelangen. Auch wird nicht erfasst, ob die nächste Schulstufe erfolgreich absolviert wird. Ohne Wirkungszahlen wird die Qualität weiterhin zwischen den Schulhäusern... tout afficher

 
Questions à propos de Politique familiale et politique de l'éducation
38

 
Ich habe mir mein Studium selber finanziert und parallel zum Studium gearbeitet. Im Durchschnitt waren es 60% Beschäftigungsgrad. Wer studieren will, kann sich dies au... tout afficher

 
Questions à propos de Politique familiale et politique de l'éducation
39

 
Der Status Quo ist... tout afficher

 
Questions à propos de Environnement, transports, énergie et communication
40

 
Wir brauchen keine neuen Steuern, Abgaben und Verbote. Wir haben im Kanton St.Gallen und speziell in der Stadt St.Gallen ein miserables öV-Angebot. Ich fahre direkt nach Gossau, um auf den Fernverkehr umzusteigen. Soll ich dafür auch noch be... tout afficher

 
Questions à propos de Environnement, transports, énergie et communication
41

 
Es gibt bereits heute Spartickets bei der Bahn, die Anbieter können dies selber einführen. Es braucht keine neuen R... tout afficher

 
Questions à propos de Environnement, transports, énergie et communication
42

 
Strasse, öV und Langsamverkehr müssen attraktiv sein. Die Verkehrsträger sollten aber nicht gegeneinander ausgespielt werden. Am Schluss muss man Distanzen möglichst rasch und komfortabel überbrü... tout afficher

 
Questions à propos de Environnement, transports, énergie et communication
43

 
Der Kanton St.Gallen soll zuerst das S-Bahn Fiasko in seiner Kantonshauptstadt aufräumen. Danach können auch weitere Standorte besser erschlossen werden. Primär sollten wirtschaftliche Entwicklungsgebiete und bevölkerungsreiche Regionen mittels öV gest... tout afficher

 
Questions à propos de Environnement, transports, énergie et communication
44

 
In China, Indien oder Russland werden tonnenweise Plastikteilchen über Regen und Fluten in die Meere gespült. Wer meint, man könne mit solchen Scheingefechten auch nur ansatzweise das Problem "Plastikmüll" lösen, soll doch wei... tout afficher

 
Questions à propos de Environnement, transports, énergie et communication
45

 
Erreichbarkeit ist Entwicklung. Wer den MIV abwürgt, gefärdet Arbeitsplätze und Entwicklung in de... tout afficher

 
Questions à propos de Environnement, transports, énergie et communication
46

 
Die Subventionsgeister, welche die Landwirte über Jahrzehnte riefen und mit ihrer Lobby in Bern durchsetzten, drücken immer stärker auf die Freiheit dieser Branche. Wer aber ständig die hohle Hand macht, muss sich nicht wundern, wenn immer mehr öffentliche Forderungen an die Landwirtschaft gestellt werden. Ein Teufelskreis, den es zu durchbrechen gilt. Landwirte werden heute als öffentliche Beamte wahrgenommen. Wer Subventionen kuriert darf sich nicht wundern, wenn er die Rechnung präsentiert kriegt. Hoffen wir, dass die Bauern-Lobby end... tout afficher

 
Questions à propos de Environnement, transports, énergie et communication
47

 
Die heutigen Subventionen sind ausreichend. Falls aber mit immer neuen Gesetzen, Verboten und Auflagen die Haus- und Grundeigentümer immer mehr gezwungen werden, alternative Heizsysteme einzusetzen, wo es auch kaum Sinn macht, dann soll der Staat auch die finanziellen Anreize erhöhen. Ich habe mein Haus freiwillig dekarbonisiert und die bestehenden Instrum... tout afficher

 
Questions à propos de Environnement, transports, énergie et communication
48

 
Technologiefeindlichkeit hat noch nie e... tout afficher

 
Questions à propos de Environnement, transports, énergie et communication
49

 
Ich versuche, künftig völlig energieautark zu sein und meine eigene Energie fürs Wohnen und die Mobilität zu ... tout afficher

 
Questions à propos de Environnement, transports, énergie et communication
50

 
Die bestehenden Förderinstrumente sind... tout afficher

 
Questions à propos de Politique économique, impôts & finances publiques
51

 
Mindestlöhne führen dazu, dass Personen aus dem Arbeitsmarkt verdrängt werden. Ich durfte als Präsident der Tripartiten Kommission Flankierende Massnahmen ausreichend Beispiele erleben, wo äusserst soziale Arbeitsgeber, welche leicht behinderte Menschen oder sozial Benachteiligte in ein Arbeitsumfeld integrieren wollten, von den Gewerkschaften über die Mindestlohn-Keule in die Mangel gen... tout afficher

 
Questions à propos de Politique économique, impôts & finances publiques
52

 
Die umliegenden Kantone kennen attraktivste Lösungen. Dass die St.Gallerinnen und St.Galler schon mehrmals Liberalsierungen abgelehnt haben, ist für mich unverständlich. Wer den Umsatz nicht macht, gibt... tout afficher

 
Questions à propos de Politique économique, impôts & finances publiques
53

 
Wir haben schon genug Kontrolle durch unsere ... tout afficher

 
Questions à propos de Politique économique, impôts & finances publiques
54

 
Es würde der Hochpreisinsel Schweiz gut tun, wenn der Schweiz-Zuschlag unter Druck kommt. Wieso sollen Lebensmittel aus der EU nicht auch gut genug sein für uns Schweizerinnen ... tout afficher

 
Questions à propos de Politique économique, impôts & finances publiques
55

 
Der Mittelstand wird schon genug geschröpft. Wer gut verdient, leistet auch viel. Lasst ihnen ... tout afficher

 
Questions à propos de Politique économique, impôts & finances publiques
56

 
Es gibt keine Gründe, Pendler zu bestrafen, wenn sie im Hochsteuerkanton St.Gallen wohnen und auswärts ihr Geld verdienen, weil es vor Ort keine adäquaten Jobs gibt. St.Gallen ist eine Dienstleistungswüste Wer muss, verdient seine Brötchen im Grossraum Zürich oder - und das ist dann ein Verlust - zieht weg. Der Pendlerabzug sollte maximal sein, da diese Personen Wertschöpfung zurück in die Ostsch... tout afficher

 
Questions à propos de Politique économique, impôts & finances publiques
57

 
Der Kanton St.Gallen ist im Unternehmenssteuerbereich im internationalen Kontext nicht ansatzweise kompetitiv. Daher gibt es auch kaum noch Firmenansiedlungen. Ein Steuersatz unter 13 Prozent wäre zielführend. St.Gallen strebt Mittelmass an, und erhält entsprechend auch nu... tout afficher

 
Questions à propos de Politique économique, impôts & finances publiques
58

 
Die Förderung ist bereits heute ausreichend. Tourismus ist beschäftigungsintensiv, aber wertschöpfungsschwach. Eine spezielle Förderung ist daher nicht notwendig. Hingegen sollte der kantonale Tourismusfonds der Branche zurückers... tout afficher

 
Questions à propos de Politique économique, impôts & finances publiques
59

 
Im Mittel ja. Für den Rest werden wir ja seit Jahren vom NFA dur... tout afficher

 



Légende:
Je suis pour
Je suis plutôt pour
Neutre/je ne sais pas
Je suis plutôt contre
Je suis contre

Kandidaturen

Kandidatur:

Circonscription:
Parti: PLR
Liste:
Place de la liste: 3a.27
Siège précédent: Non
Date de l'élection: 08.03.2020
Résultat: Pas voté


Je m'engage pour cela

Als Geschäftsführer des Hauseigentümerverbands von Stadt und Kanton St.Gallen setze ich mich für attraktive Rahmenbedingungen rund ums Wohneigentum ein. Als Spezialist für Standortförderung berate ich Organisationen im In- und Ausland als Inhaber der LOC AG.

Mein Erfahrungsschatz in Wirtschaftsfragen ist umfassend. Seit 2004 konnte ich in verschiedenen Funktionen über 350 multinationale Unternehmen überzeugen, mit ihren Investition in der Schweiz weit über 4'000 neue Arbeitsplätze zu schaffen. Diese Erfahrung möchte ich im Stadtparlament St.Gallen einbringen: Damit St.Gallen wieder zu einem führenden Wirtschafts- und Wohnstandort wird!



J'ai atteint cela

Als Geschäftsführer des Hauseigentümerverbands von Stadt und Kanton St.Gallen setze ich mich für attraktive Rahmenbedingungen rund ums Wohneigentum ein. Als Spezialist für Standortförderung berate ich Organisationen im In- und Ausland als Inhaber der LOC AG.



Mes mandats politiques et mes engagements




Loisirs/intérêts

Familie, Haus und Garten, Musik (Band, Komponieren), Sport (Bike, Joggen, Schwimmen)



Mes commentaires récents

August 2016 Commentaires sur
Der Bär soll in der St.Galler Innenstadt wieder tanzen
Dann müssten Sie (sofern in der Stadt stimmberechtigt) die Mobilitätsinitiative unterschreiben. Alle bürgerlichen Parteien sammeln derzeit in der Innenstadt. Den Initiativbogen gibt es hier: http://www.gewerbesta​dtsg.ch/news/ja-zu-ve​lo-bus-und-auto-fuer-​eine-stadt-mit-zukunf​t-15.html

Die Stadt soll aufhören, ihre Bürger zu Velo und öV umzuerziehen. Neue technologische Möglichkeiten (Elektroautos, Autoteilen, ökologischere Verbrennungsmotoren etc.) sollen künftig genutzt werden, die Verkehrsträger sollen nicht mehr gegeneinander ausgespielt werden. Die Sammlung läuft bis am 18. November 2016.
-