Langue: D I

willi mosimann

willi mosimann
willi mosimann
Résidence:
Emploi:
Année de naissance 1948








Mes mandats politiques et mes engagements






Mes commentaires récents

Il y a 3 jours Commentaires sur
!!COVID-19: Globaler Putsch - Vertraut Eurem Arzt!!
Herr Binder, ihr Beitrag ".. liebe Bürger, raus, Waffe laden und helfen wir Ihnen!" ist das ihr ernst oder ein Fake?
-
Il y a 4 jours Commentaires sur
COVID-19: Nicht ungefährlich, aber nur der Sündenbock
Im Netz kursiert ein Interview mit dem Immunologen Stefan Hockertz. Er kritisiert die Reaktion der Politik auf die Corona-Pandemie heftig. Für derartige Urteile ist es aber zu früh - eine Einordnung vom #Faktenfuchs.
Der Immunologe Stefan Hockertz hat in einem Radiointerview mit einem Berliner Privatsender gesagt: "Die Reaktion der Politik ist unverhältnismäßig, sie ist autoritär, sie ist rechthaberisch, sie ist maßlos." Zudem trifft Hockertz zahlreiche Aussagen über die Gefährlichkeit der Influenza und des Coronavirus, die zumindest verfrüht und teilweise ungenau sind. Das Interview verbreitet sich derzeit als Sprachnachricht auf Whatsapp und auf anderen Wegen.
Corona ähnlich gefährlich wie die Grippe?
Hockertz behauptet, das neuartige Coronavirus zeige in etwa die gleiche Gefährlichkeit wie die Influenza. Es werde nur schärfer beobachtet. Ähnliche Behauptungen stellte auch der Arzt Wolfgang Wodarg auf - dessen Aussagen wir in einem früheren #Faktenfuchs analysierten. Hockertz behauptet außerdem, dass die Zahl der Todesfälle nicht angibt, wie viele Menschen tatsächlich am Virus selbst gestorben sind. Dadurch wirkt die Gefährlichkeit des Virus aus seiner Sicht größer. Die vielen Toten in Italien und Spanien führt er nicht auf das Virus selbst, sondern auf die schlechte Ausstattung und Hygiene in den Krankenhäusern zurück.
Die wichtigste Antwort auf Hockertz' aktuelle Aussagen ist laut BR-Gesundheitsexperti​n Turczynski: "Wir wissen das alles nicht genau." Mit Vergleichen zwischen Influenzua und dem neuen Coronavirus sei Zurückhaltung geboten. Zwar hätten die beiden ähnliche Krankheitsbilder. Aber im Fall von Corona gebe es weder Medikamente noch Impfstoffe, anders als gegen die Influenza. Corona sei außerdem ansteckender und verbreite sich deutlich schneller als die Influenza, so BR-Gesundheitsexperti​n Jeanne Turczynski. Auch das ist hier näher ausgeführt.
Eine abschließende Bewertung in Bezug auf die Todesfälle ist ebenfalls noch nicht möglich. Ein Vergleich ist irreführend, weil Corona- und Influenza-Sterberaten​ unterschiedlich gemessen werden. Auch hierzu gibt es bereits einen #Faktenfuchs.
An Corona gestorben - oder mit Corona?
Hockertz behauptet auch, dass die meisten Menschen, die jetzt als Corona-Todesfälle gezählt werden, “so oder so gestorben” wären. Sie seien mit Corona gestorben und nicht an Corona.
Richtig ist, dass jeder Mensch, der positiv auf das neue Coronavirus getestet wurde und stirbt, als Corona-Todesfall gilt (hierzu dieser #Faktenfuchs).
Der faktenfinder der Tagesschau weißt auf einen weiteren Widerspruch in den Aussagen des Immunologen hin. So behauptet Hockertz, dass nur rund fünf Prozent der Bevölkerung mit einem schweren Verlauf einer Covid-19 Erkrankung zu rechnen hätten. Er sagte, dass zu den besonders von einer Ansteckung gefährdeten Gruppen "Alte, Kranke, vorgeschädigte Menschen und Raucher" gehören.
Doch alleine die Anzahl der Raucher liegt in Deutschland laut Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung bei 23 Prozent der erwachsenen Bevölkerung. Hinzu käme, so der faktenfinder der Tagesschau: "Mehr als 20 Millionen Menschen sind älter als 60 Jahre alt. Und es gibt eine Reihe von Risikofaktoren bei Millionen Menschen durch Vorerkrankungen."

Daraus ergebe sich eine Risikogruppe von deutlich über fünf Prozent. Experten rechneten damit, dass die Erkrankung "bei 20 Prozent der mit Covid-19 Infizierten schwer" verlaufe, so der faktenfinder.
-
Il y a 4 jours Commentaires sur
COVID-19: Nicht ungefährlich, aber nur der Sündenbock
Herr Binder, googeln sie mal nach Prof.Dr. Stefan Hockertz.
-
Il y a 10 jours Commentaires sur
Wiedereinmal das Tessin findet keine Gehör im BR
Herr Jossi, ja das ist nur schwer zu ertragen, denke aber, dass der BR auch seine Spezialisten hat und auf Rat dieser so interveniert hat. Übrigens besten Dank, dass sie in diesem Beitrag die anstehenden Abstimmungen nicht erwähnen.
-
Il y a 11 jours Commentaires sur
Die Pioniere der Schweiz, die TessinerInnen
Herr Jossi, was haben sie denn für ein Problem?
Ist die EU jetzt auch für das von ihnen Geschilderte (die BR sind quasi angestellte des Volkes und können nicht handeln wie sie wollen) verantwortlich?


-
Il y a 11 jours Commentaires sur
Die Pioniere der Schweiz, die TessinerInnen
Herr Jossi, noch einmal, in ausserordentlichen Lagen kann die Schweiz souverän ihre Grenzen schliessen, warum sie hier die EU ins Spiel bringen ist schlicht ein billige Ausrede. Das Tessin würde ohne die Grenzgänger gar nicht mehr funtktonieren, insbesondere im Pflegeumfeld, daher war der Entscheid die Grenzen nicht ganz zu schliessen wohl richtig, Ihre Bemerkungen gegenüber dem BR sind völlig deplaziert.
-
Il y a 12 jours Commentaires sur
Freier Personenverkehr begünstig freien Virusverkehr
Herr Knall, was verdrehen sie hier wieder?
Holland und GB wollten anfänglich Durchseuchen, beide Länder haben in der Zwischenzeit bemerkt, dass die die falsche Entscheidung war, nicht mehr und nicht weniger
-
Il y a 12 jours Commentaires sur
COVID-19: Weck- und Aufruf an alle in der Schweiz Lebenden
Herr Knall, ich wusste gar nicht das wir in der Schweiz auch Reichbürger haben? Zumindest eine Person kenne ich jetzt. Jegliche Diskussion überflüssig...
-
Il y a 12 jours Commentaires sur
Die Pioniere der Schweiz, die TessinerInnen
Herr Jossi, haben den die Menschen die in die Schweiz kommen ein Schriftzug „Coronavirus“ auf der Stirn?
Wie wollen sie denn die „Sauberen“ von den „Infiszierten“ unterscheiden?
Ausse​rdem kann die Schweiz in ausserordentlichen Lagen die Grenzen schliessen ohne „lange Diskussionen „
Ich kann beim besten Willen keinen Zusammenhang sehen zwischen diesen 3 Themen.
-
Il y a 12 jours Commentaires sur
COVID-19: Weck- und Aufruf an alle in der Schweiz Lebenden
Herr Knall, was sind für sie diktatorische Freiheitsbeschränkung​en?
Ich dachte immer wir leben in einer Demokratie?
Sie scheinen generell Probleme zu haben Regeln zu akzeptieren und einzuhalten
-