Franz Krähenbühl parteifrei

Franz Krähenbühl parteifrei
Franz Krähenbühl parteifrei
Wohnort: Güllen
Beruf: Kontakt: vimentissimo@outlook.com
Jahrgang: -

Blog abonnieren
per Mail
per RSS

Blog weiterempfehlen






Ich rate Euch, die Altersvorsorgereform 2020 zu verwerfen.
Herr Ber­set ist zwar ein guter Bun­des­rat aber diese Re­form taugt nichts. Liebe Eid­ge­nos­sen (ich bin Deut­scher - aber ein Schwei­z-Fan und Be­wun­de
Was bringt die PR-Reise der Bundespräsidentin nach Grönland?
«­Grön­land schmilz­t» – oder doch nicht, so der Titel im Ar­ti­kel von Do­mi­nik Feusi in ba­zo­ne­li­ne.
Erdogan will die Todesstrafe!
Er möchte bei den Kur­den auf­räu­men!
70 Franken an die AHV-Klientele ausschütten?
Glau­ben Sie, es sei op­por­tun, 70 Fran­ken an die AH­V-K­li­en­tele aus­zu­schüt­ten?
Burkaverbot - NEIN! Mein Vorschlag
Ein Hoch für die Bur­ka!

Seite 1 von 9 | 1 2 3 4 Letzte



Das habe ich erreicht

Jahrgang 1913
(Die Dropdown-Liste endet bei 1915!)
Süddeutscher Staatsangehöriger (Schwabe)

Schweizer Wurzeln
Kommunist bis 1938
Kapitalist ab 1939
Ohne Vermögen
Ohne Schulden

Mein Slogan (geliehen von Radio Eriwan):
Kapitalismus ist die Ausbeutung des Menschen durch den Menschen
und Kommunismus ist das Gegenteil.



Meine politischen Ämter und Engagements




Hobbies / Interessen

wer mich kontaktieren will: vimentissimo@outlook.com



Meine neusten Kommentare

Vor 9 Stunden Kommentar zu
AHV & Pension: am 24. September an die Urne!
Sehr gut, Herr Gutier. Ich Gratuliere!
-
Vor 17 Stunden Kommentar zu
Was Grundsätzliches zur AHV
Diesen Text habe ich zuvor am falschen Ort placiert.
Er gehört hierhin.

Völlig richtig, Herr Frischknecht.
Sie haben es ja in Ihrem Votum ganz oben, korrekt, wie ich meine, dargestellt.
-
Vor 19 Stunden Kommentar zu
Was Grundsätzliches zur AHV
Völlig richtig, Herr Frischknecht.
Sie haben es ja in Ihrem Votum ganz oben, korrekt, wie ich meine, dargestellt.
-
Vor einem Tag Kommentar zu
Was Grundsätzliches zur AHV
Mehrwertsteuer hin oder her.
Für mich haben die 70 Franken einen ekligen Beigeschmack.
In anderen Fällen spricht man von Bestechung.
-
Vor 3 Tagen Kommentar zu
Rochade im Bundesrat - ein Muss!
Herr Walter
Ich bin erstaunt, Solches von Ihnen zu lesen. Mit Ihrer Würdigung des BR Alain Berset bin ich genau derselben Meinung mit Ihnen.

Was Sie hingegen über Herr Schneider-Ammann sagen, finde ich dumm und frech. Schneider-Ammann ist zwar nur ein mässiger Rhetoriker, aber er hat viel zustande gebracht, im Gegensatz zu seinen Kolleginnen und Kollegen.
-
Vor 3 Tagen Kommentar zu
Was Grundsätzliches zur AHV
Herr Pfister
Schön, dass Sie wieder dabei sind. Ehrlich, denn Sie sind ein fairer Mitstreiter. Als Kapitalist ohne Vermögen bin ich zwar eher selten derselben Meinung wie Sie. Dennoch schätze ich stets Ihre Stellungnahmen.

Nu​n, wenn ich Schweizer wäre, könnte ich einem solchen Deal unmöglich zustimmen. Es geht doch nicht an, dass sich Eidgenossen mit 70 Franken ködern lassen – dies verbunden mit einer Erhöhung der Mehrwertsteuer. Das heisst, dass die Schweizer dann für jedes Produkt mehr bezahlen muss, als es wert hat. Ist das sinnvoll? Volkswirtschaftlich ein Blödsinn. Da freuen sich die Verkäufer des täglichen Bedarfs „ennet“ der Grenze…
-
Vor 17 Tagen Kommentar zu
Nein zur Altersvorsorge 2020!
Ziemlich schlechte Idee, Herr Nabulon.
Korrekt überlegt, Herr Knall.
-
Vor 26 Tagen Kommentar zu
Rentenreform mit Ja-Tendenz
Sie haben recht, Herr Eberhart, mit Zeitgeist.

Aber hier geht es nicht um die AHV an sich, sondern um eine ehrliche Reform derselben.
Kaum jemand ist gegen eine Reform, die durch einen tieferen Umwandlungssatz bereits vor 5 bis 10 Jahren fällig gewesen wäre.

Viele sind gegen die Verlogenheit der Vorlage.
70 Franken ausschütten, finanziert mit Mehrwertsteuergeldern​ - so ein Blödsinn!
Dieser Köder gehört in den Mülleimer.
-
Vor 31 Tagen Kommentar zu
Asoziale neoliberale Altersvorsorge 2020 - nein danke!
Herr Emil Huber
Vielleicht haben Sie die WOZ abonniert und haben diese Mitteilung bereits gelesen.
Wenn nicht, können Sie es hier nachholen.
Ich will damit nur sagen, dass hie und da sogar Linke Institutionen von Multis, die Sie so böse finden, profitieren.

Die WOZ schreibt über den Tod des Millionärs und Mäzens Bruno Franzen folgendes:

Bruno Franzen war ein sehr erfolgreicher Geschäftsmann, der seit den siebziger Jahren das Touristikunternehmen Interhome aufgebaut und schliesslich für viele Millionen an die Migros verkauft hatte…
…Am 11. August ist Bruno Franzen, ein liebenswürdiger Mann, mit 75 Jahren gestorben.
Lesen Sie hier den ganzen Artikel:

http://ww​w.woz.ch/1733/hausmit​teilungen/hausmitteil​ungen
- -