Franz Krähenbühl parteifrei

Franz Krähenbühl parteifrei
Franz Krähenbühl parteifrei
Wohnort: Güllen
Beruf: Kontakt: bloggeruh8@gmail.com
Jahrgang: -

Blog abonnieren
per Mail
per RSS

Blog weiterempfehlen






Keine Rahmenverträge mit der EU
Die Schweiz ist ge­rade da­bei, Ihr Sys­tem der di­rek­ten De­mo­kra­tie ab­zu­bau­en!­Die Selbst­be­stim­mungs­​​i­ni­
Herzliche Gratulation den Schweizern zu ihrem Geburtstag.
In 51 Tagen der Ent­wurf zur Bun­des­ver­fas­sung!​​​
Verschwörungstheorie,​​​​​ was ist das?
Liebe Vi­men­tis-­Nut­zerW​​​​​ol­len Sie etwas mehr über Ver­schwörungs­theo­r​​​​​ie wis­sen?­Ges­tern Abend habe ich Der Club am Schwei­
Sogar die Alternative Bank Schweiz ABS ist dagegen!
Sogar die Al­ter­na­tive Bank Schweiz ABS ist da­ge­gen!- Gegen die Voll­geld-I­ni­tia­ti​​​​​ve
Das Vollgeldbegehren ist gefährlich
Voll­geld ist nicht kri­sen­si­cher!

Seite 1 von 11 | 1 2 3 4 Letzte



Das habe ich erreicht

Jahrgang 1913
(Die Dropdown-Liste endet bei 1915!)
Süddeutscher Staatsangehöriger (Schwabe)

Schweizer Wurzeln
Kommunist bis 1938
Kapitalist ab 1939
Ohne Vermögen
Ohne Schulden

Mein Slogan (geliehen von Radio Eriwan):
Kapitalismus ist die Ausbeutung des Menschen durch den Menschen
und Kommunismus ist das Gegenteil.



Meine politischen Ämter und Engagements




Hobbies / Interessen

wer mich kontaktieren will: bloggeruh8@gmail.com



Meine neusten Kommentare

Vor 12 Stunden Kommentar zu
Machteliten können mich nicht kaufen!
der Link des Herrn, der sich so gerne mit dem Sklaventreiber-Panama​-Hut sieht, führt hierhin: Sorry – the page you have requested does not exist
-
Vor 14 Stunden Kommentar zu
Machteliten können mich nicht kaufen!
Ja, ganz klar ein Thema, Herr Nabulon.
Elmer, bekennt sich zur Alternativen Linke (AL)
Die AL geht in Listenverbindungen mit den Piraten und mit der PdA ein.
Linker kann man nicht sein - es kommt die Wand!
Elmer, der viele Jahre auf den Cayman grossartig Boni bezogen hat, übt sich nun in ultralinker Politik!
Soviel ich weiss, hat er soger am rechten Ufer des Zürichsees eine Villa gehabt. (Bin nicht ganz sicher)
Wie passt das zusammen.
Möglicherw​​eise strebt er sogar eine Kandidatur an.
-
Vor einem Tag Kommentar zu
Es gibt noch Schweinefleisch in den Schulen von Dorval
Meili
Eifersucht ist eine schlechte Tugend!
-
Vor einem Tag Kommentar zu
Machteliten können mich nicht kaufen!
Held oder Schurke?
Ist Rudolf Elmer ein Held oder ist er ein Schurke? Heisst es bei SWI.
Elmer hat bei Bär fast 20 Jahre gearbeitet.
Davon 8 Jahre auf den Cayman's.
Kurz vor den Bonusansprüchen wurde er gefeuert.
Grund: Bär stellt grossen Kundenverlust fest.

Frage:
Kann einer ein Held sein, der sich NACH der Kündigung dermassen in Szene setzt?
Braucht es acht Jahre, um sich zu entschliessen, sich als Saubermann darzustellen?
Elmer sagt, er lasse sich nicht von den Mächtigen nicht für 500'000 kaufen.
Was sind den 500'000 für einen, der sich an Millionenboni gewöhnt hat?

Wie ich der Website des Rudolf Elmer entnehme, schreibt er laufen Bücher, Broschüren, hält Vorträge und macht sogar Filme. Dafür bezieht er laufen Honorare. Dies alles übersteigt wahrscheinlich ein einmaliges Schweigegeld von 500'000 bei weitem.

In den Medien stand, dass Elmer versucht hätte, die Datenträger zu verkaufen.
Dies bevor er den Gang zu Wikileaks tat.

Nach einer Pause von 4 Jahren äussert sich eine gewisse Christine MEILI stützend zu Elmers Reklamepodium.
Vielleich ein seltsamer Zufall?

Aus meiner Sicht verkauft sich Elmer sehr, sehr gut - und äusserst schlau.

Nochmals die Frage:
Ist Rudolf Elmer ein Held oder ist er ein Schurke?
-
Vor 2 Tagen Kommentar zu
Machteliten können mich nicht kaufen!
Zu dieser Sache kann ich mich nicht äussern. Ich kenne die Hintergründe nicht gut genug. Es ist immer so, wo viel Geld im Spiel ist, gehen Machtmissbrauch, Geldgier, Betrug und andere Ungerechtigkeiten einher.

Da braucht es gewisse Regeln. Es gibt eine bürgerliche Partei, die oft zu Recht natürlich, alles mit dem Wort "Ueberregulierung" abschmettern wollen. So gibt es ebenfalls übereifrige Politiker und "Beamte", die ständig versuchen, die Gesetze und Verordnungen auszubauen, um sich selbst zu profilieren. Jener Partei eben, ist das Finanzwesen besonders wichtig. Diese wettert auch ständig über die SNB wie über die FINMA.

Ein Wort noch an Herr oder Frau Christine Meili.
Ihr letzter Kommentar auf Vimentis stammt vom 14. Juni 2014!
Jetzt plötzlich wettern Sie über die "Faschistenpartei" SVP und setzen sie der AfD gleich.
Am selben Tag, mit dem Erscheinen des Elmer-Blogs beglücken Sie uns, mit Ihrer überraschenden Aussage.
Erlauben Sie die Frage: Ist das reiner Zufall, oder steckt da etwas anderes dahinter?
Und dann noch der Name "Meili"???
-
Vor 6 Tagen Kommentar zu
Identität der Schweiz zerbröselt!
Der Verfasser dieses Blogs macht sich ernsthaft Sorgen um seine Heimat!
Jetzt kommen Sie und fragen ernsthaft, was denn da so besonders sei, mit der Schweiz.
Dabei dürfen Sie hier, auf dieser Plattform seit mehr als 10 Jahren wahrscheinlich, Ihre Bullenscheisset über die Geldkreisläufe verbreiten. Und jenen, die Ihnen nicht glauben, müssen sich von Ihnen sagen lassen, wie einfältig sie seien.

Mich wundert, dass Sie die Nazikeule gegenüber dem Blogschreiber noch nicht aus dem Schrank genommen haben.
-
Vor 6 Tagen Kommentar zu
Identität der Schweiz zerbröselt!
Durch wen ist die Schweiz Ihres Erachtens geldtechnisch ein auserwähltes Land geworden, Herr Bender? Sie persönlich haben, soviel ich weiss, nichts dazu beigetragen. Wenigstens nicht mit Ihrem Job bei der Raiffeisenkasse…

S​ie bemühen sich ständig, Ihre Heimat grossmaulig und besserwisserisch wie immer, durch den Dreck zu ziehen. Wozu? Was haben Sie davon?
-
Vor 6 Tagen Kommentar zu
Prämienverbilligung: SP Kt. Luzern gewinnt vor Bundesgericht
Möglicherweise wären die Medikamente durch den Oneline-Handel, z.B. beim Schweizer-Onelinehänd​ler "zur Rose" billiger.
-
Vor 7 Tagen Kommentar zu
Prämienverbilligung: SP Kt. Luzern gewinnt vor Bundesgericht
Die SP gewinnt - schon wieder - aber nicht immer!
Da reisst der Oberli sei Maul wieder verdammt weit auf.

In Boswil hat sie nicht ganz gewonnen...
Sollte es sein, dass der Betroffene Gemeindeschreiber eine Familike mit Schulkindern hat, hätte die SP sogar einen unabsehbaren sozialen Schaden an dieser Familie angerichtet.
-
Vor 7 Tagen Kommentar zu
Kantonsratswahlen 24. März 2019
Besonders kreativ ist Ihre Werbeanstrengung nicht.
Ich finde, in der schweizerischen Politik braucht es Leute, die wirklich kreativ und aktiv sind.
Diese Eigenschaften vermisse ich in Ihrem Blog.
Ich rate Ihnen, diesen Blog sofort zu löschen und einen neuen, mit Inhalt zu schreiben.
Aber nicht nur mit den Schlagwörtern Ihrer Partei.
Sondern ein bisschen fantasievoll und geistreich, sollte es sein.
Damit der Wähler das Gefühl bekommt, ja, diese Person eignet sich.
Am besten schreiben Sie etwas über die EU, besonders gegen das Rahmenabkommen und die Personenfreizügigkeit​​.

Anstelle eines dofen Ballons malen Sie die EU in Person eines Teufels, der die Schweiz zum Bösen verleiten will.

Sie werden sehen - der Erfolg wird sich einstellen.
-