Georg Bender Parteifrei

Georg Bender
Georg Bender Parteifrei
Wohnort: Siggenthal-Station
Beruf: Pensionierter Vorsitzender der GL einer Raiffeisenbank
Jahrgang: 1945




Dafür setze ich mich ein

Anstand und Würde auch gegenüber Schwächeren in unserer Gesellschaft!



Das habe ich erreicht

Nach einem arbeitsreichen, teilweise turbulenten (Gesundheit) Arbeitsleben, geniessen wir (seit 50 Jahre verheiratet) unsere letzte Dekade des Lebens im Kreise der Familie und Freunde! Dabei hat uns der spekulationsfreie Umgang mit Geld, zu einer ausreichenden Vorsorge (Geld von Anderen = Geldsystem) verholfen!



Meine politischen Ämter und Engagements




Hobbies / Interessen

Geldwirtschaft (Funktion des Geldkreislaufs) Sport; Fussball, Tennis, Golf, Schwimmen



Meine neusten Kommentare

Vor 2 Tagen Kommentar zu
Sozialarbeiter weiter teuer mit Steuerngeldern alimentieren?


Herr Werner Nabulon
Ich danke Ihnen für den Dialog. Nun kann ich auf die Ansichten reagieren!

Gelingt​ es Ihnen nicht, dass aus der betreuten Bildung Erlernte als Ramsch aus dem Gehirn zu entfernen?
Die Praxis im Einklang mit dem Geldsystem (darf nicht verstanden werden) sieht eben völlig anders!

Grundlage Wissen:
Die unendliche bedarfsgerechte Geldschöpfung für die Leistungserbringung und Abdeckung der Bedürfnisse der Menschen entsteht aus dem Nichts, mittels Kreditvergaben des Bankensystems an die Wirtschaft (Eigengeschäfte sind verfassungswidrig = lasse ich aussen vor, weil es praktisch nur im Geldspielwarenmarkt zirkuliert). Die Geldguthaben bestehen demnach aus nicht getilgten Schulden. Davon entstehen Arbeitsplätze, Gewinne und Ersparnisse. Die Zirkulation funktioniert also ausschliesslich mit Umlagen (erlernter falsche Begriff «bezahlen» aus dem zugeordneten Nettogeldgegenwert der Arbeit oder Leistung. Die entsprechenden Wirtschaftsfaktoren müssen demnach im Produkteendpreis an den Konsumenten und Nutzer enthalten sein, damit die Zirkulation aus der arbeitsgeteilten Wirtschaft, auch funktioniert.

Die Leistung des Staates resp. ihrer Beschäftigten hat auch einen Wert, wie Ihre Arbeit! Namhafter Unterschied ist jedoch, dass der Staat entgegen der Privatwirtschaft, den Preis (Steuern) zum Rückfluss, demokratisch zuordnen kann! Die Ausgaben der Realwirtschaft, von wem auch immer, zirkuliert in den Kreisen und fliesst bei Nachfrage wieder zum Ausgebenden zurück. Umlageverfahren heisst das Spiel! Folgerichtig können, Arbeitsplätze, Gewinne und Ersparnisse nur durch Geldmengenerhöhung (Schulden) oder durch Guthabenumlagen aus vorhergehenden Geldmengenerhöhungen (Passivumlagen = der eine weniger der andere hat mehr) entstehen!

Haben Sie nun die korrekte Lehre intus und das diesbezüglich Erlernte zusammen mit dem Virus «Zahler-Mythos» vernichtet? Dann können Sie alle Betrügereien der Ökonomen, Regierende und Medien, leicht erkennen!

Müsterch​en aus der zeitnahen Vergangenheit:
SRF/E​CO zum Aktienkapitel der Banken: Lipp zu Brunetti (Einflüsterer der SNB) = Mit einer Eigenkapitalquote von 3% würde kein Unternehmen, von der Bank einen Kredit erhalten. Antwort: Wir stärken die Eigenkapitalquote!
M​eine Stellungnahme: Reine Spielformen basierend auf der betrügerischen Auslegung des Geldsystems durch die Fakultät Ökonomie! Mittäter = Medien!
Das Aktienkapital der Banken und Nichtbanken haben einen völlig anderen Sinn. Banken schöpfen ihr Geld, Nichtbanken benötigen das Geld der Schöpfer (Aktionäre = Investoren)! Folgerichtig handelt es sich beim Aktienkapital der Banken um eine reine Verbriefung (Lesart Ökonomie = toxisch)! Hier zeigt sich klar, dass den Banken die Rechtsnatur AG nicht erlaubt werden darf, weil die Gewinne sind als Rückstellung für faul werdende Schöpfung zu verwenden (vernichten)!

Fake​ News aus dem Hause CS = SRF/Tagesschau/Printm​edien: Das durchschnittliche Vermögen pro Kopf der Bevölkerung, ist in der Schweiz am höchsten. Wir werden reicher! Weltweit steigt das Vermögen nur minim!

Meine Stellungnahme: Das Vermögen in der Schweiz steigt auf Grund der positiven Leistungsbilanz an. Zum einen, fliesst mehr Schuldengeld aus dem Ausland (Devisen- und Delkredererisiken bei den Banken) zu, als es abfliesst und zum anderen steigen die Marktpreise (Inflation und Nachfrage). Weltweit gesehen ist das Geldvermögen nahe NULL (verfassungswidrige Eigengeschäfte der Banken = +), zuzüglich Marktwertsteigerung der Investitionen.

Nun​ zu Ihren Ansichten
«wenn ich Geld was ich bekommen habe, durch "Arbeiten" ausgebe, nenne ich das bezahlen.
Wenn ich dem Staat Steuern abliefere, "Bezahle ich meine Steuern". Das darf man so nennen, ohne an Ihrer Aussage zu zweifeln»

Meine Antwort: An Ihren Aussagen müssen Sie zweifeln! Begründung: Begriff bezahlen steht nicht im Einklang mit dem Geldsystem und stärkt den Virus Zahler-Mythos. Sie legen das Ihnen für Ihre Leistung zugeordnete Geld bestehend aus nicht getilgten Bankschulden um!

«Wenn der Staat frisches Geld auf den Markt bringt, macht er das "durch Schulden". Gibt jemand das Geld was er erarbeitet hat nicht in den Kreislauf ein, also kein Konsum, auch keine Steuern, erspart er Geld. Er legt es beiseite, häuft sich Erspartes an.»

Antwort: Milchbüchlirechnung aus der betreuten Bildung! Wie kommt das Geldvolumen aus dem Gewinn der Arbeit in den Wirtschaftskreislauf?​ Vom Himmel? Nein natürlich nicht. Das Banksparen muss wieder durch die Bank mittels Kredite in den Umlauf gelangen oder jemand baut sein Erspartes ab (inkl. Steuern).
Die Privat - Anleihen sind kein frisches Geld, jedoch Schulden resp. sind ein Steuerderivat mit Rendite, denn die Schulden können nur mit höherem Rückfluss als Abfluss, reduziert werden. Der Staat gib die Aufbewahrung wieder in den Kreislauf (Passivgeldumlage). Dagegen muss die Bank keine Privatkredite gewähren! Geldkreislaufspiel!

«Und wenn Sozialarbeiter Lohn bekommen, verdienen sie den Lohn wie andere auch. Nur dass ein Teil vom Geld aus dem Staatshaushalt kommt.»

Antwort: Es ist alles Haushalt. Privathaushalt, Wirtschaftshaushalt. Die Sozialarbeiter erhalten den Lohn aus arbeitsgeteilter Wirtschaft, wie Sie auch!

«Was schon länger ein Problem ist, viele konsumieren, anstelle das für den Staat vorgesehene Geld dem Staat zu geben. Und, noch schlimmer, sie werden noch mit neuen Krediten eingedeckt, die sie auch nicht zurückbezahlen"

An​twort: Würde der Rückfluss zwischen Wirtschaft und Staat abgewickelt wäre dieses leidige Rückflussdilemma gelöst! Kleinkredite beleben die Wirtschaft und kann anstelle eines ordentlichen Lohnes verstanden werden (siehe USA). Wenn die Rückzahlung ausbleibt, so wird der Ausstand aus Gewinnen aus der Wirtschaft erzielt, abgeschrieben. Wo ist das Problem?

«Jemand der etwas Geld auf die Seite gelegt hat, dem ist es egal, "wie" sie dieses Geld nennen ob das Schuldgeld was auch immer ist, für die Person ist das Geld was Sie beiseitegelegt hat. Also ganz klar, Dein und Mein»

Antwort: Hätten die Menschen diesbezüglich eine korrekte Schulbildung geniessen dürfen, oder wären sie geistig in der Lage, die Zusammenhänge zu verstehen, dann würden sie wissen, dass man nur Sparen kann, wenn die Geldmenge (Schulden) wächst, oder jemand sein Erspartes reduziert.
Sparen ist immer das Thema in den Schulen: Spare in der Zeit dann hast du in der Not. Will heissen, spare zuerst, bevor du dir eine Anschaffung gönnst. Soweit so gut = Wunschdenken!
Ohne vorerwähnten Vorgang ist der Ratschlag sinnlos. Wenn die Grundlagen nicht verstanden werden, kann das Gesagte nicht stimmen. Es wäre die Aufgabe der Schulen, ganzheitlich zu unterrichten. Würde die Umsetzung in Zusammenhang mit dem Geldsystem vollzogen, dann wäre der Virus und die Fake News nicht möglich! Die Wichtigkeit der Ökonomen, Regierende und Medien würde merklich herabgestuft, weil das System an sich, die Lösungen aufzeigt und es dazu keine kreierten spielformen braucht. Weniger Arbeitsplätze ich weiss!

-
Vor 2 Tagen Kommentar zu
Sozialarbeiter weiter teuer mit Steuerngeldern alimentieren?
Herr Werner Nabulon
Alle falsch!
In den Endpreisen sind die Wirtschaftsfaktoren enthalten. Woher fliesst das Geld der Steuern? Vom Himmel? Es zirkuliert vom Staat und ihren Beschäftigten ausgegeben im Geld- und Wirtschaftskreislauf.​ Durch die arbeitsgeteilte Wirtschaft fliesst der Steueranteil automatisch zu den Unternehmen, ist im Preis einkalkuliert.

Seh​en Sie, darum sollte der Steueranteil, direkt zwischen Wirtschaft und Staat (ausser Aufbewahrung) abgerechnet werden. Sie müssten keine Einkommenssteuer mehr abliefern! Der zugeordnete Netowert muss die Bruttowerte der Güter abdecken können. Geldplanwirtschaft heisst das Spiel. Wird bewusst in der betreuten Bildung nicht gelehrt, andernfalls die Menschen den Virus Zahle-Mythos nicht hätten und das Geld könnte nicht als knapp "betrogen" werden!
-
Vor 5 Tagen Kommentar zu
Liebe SRG, enough is enough!
Herr Thomas Binder
Ich benenne eine wichtige Ursache welche zur Ihren genannten Verwerfungen führen!
Also behandle ich Punkt 11 als Punkt 1. Was ist daran falsch?
Die Vollgeldinitiative war falsch! Es braucht eine klare Trennung zwischen Geldschöpfung (Banken) und Wirtschaft (Nichtbanken). AG-Form, Eigengeschäfte verboten, kein Delkredererisiko. Sämtliche Gewinne müssen als Rückstellung für faul gewordene Geldschöpfung verbucht werden.
Big too fail gibt es bei einem Bankensystem im Einklang mit der Geldschöpfung nicht. Diese Spielformen gehen immer noch von der Betrugslehrmeinung aus, wonach die Kreditvergaben und Eigengeschäfte mit Kundenguthaben umgesetzt werden. Leben ohne vorher gezeugt worden zu sein! Dieser Betrug hat auch den Virus Zahler-Mythos ermöglicht. Steuerzahler, dass ich nicht lache. Geld vom Himmel?
Weisheit: Die Dummheit ist im Gegensatz zur Intelligenz nicht beschränkt.


Sämt​liche Diskussionen mit dem Thema Geld sind falsch. Wieso soll dann die anderen Meldungen stimmen, weil fast alles mit Geld zu tun hat?

Ich finde es nicht fair, wenn Sie, meine "Beschwerde" verniedlichen, dabei ist sie die "Mutter" fast allen Verwerfungen?
Liebe Grüsse Georg Bender
-
Vor 6 Tagen Kommentar zu
Liebe SRG, enough is enough!
Herr Emi Huber
Sie beschreiben die Verwerfnisse der bestehenden Guthaben aus nicht getilgten Bankschulden und nicht abgeschriebenen Bankeigengeschäfte. Würde das Bankensystem im Einklang mit der Geldschöpfung organisiert, also klare Trennung zwischen Geldschöpfer (Banken ohne Delkredererisiko = AG-Form und Eigengeschäfte verboten) und Wirtschaft (Nichtbanken) wäre das Risikopotenzial merklich herabgestuft! Der Zahler-Mythos würde auch aus den Köpfen verschwinden und die Armut und Existenzkämpfe wären überwunden.

Will man nicht, wie die Daumen nach unten Drücker zeigen, ohne ein einziges Wort für ihre Bewertung zu hinterlegen!
Meine Frage an Thomas Binder zu meiner Diagnose ist der Schlüssel zum Wandel!
-
Vor 6 Tagen Kommentar zu
Liebe SRG, enough is enough!
Herr Thomas Binder
Die Diagnose der Krankheit Steuer- und Sozialzahler-Mythos begründe ich in der vom MP, 1947, verordneten Wissen, wonach die Banken ihre Kreditvergaben und Eigengeschäfte aus Kundenguthaben tätigen. Dieser Betrug suggeriert Einnahmen vor Ausgaben resp. Guthaben vor Schulden!
Diese Geldschöpfung pervers geht also von der Annahme aus, dass man lebt bevor man gezeugt wurde! Auf dieser straflosen Betrugslehrmeinung basieren die von den Ökonomen und Regierenden mit Unterstützung der Meiden kreierten Verknappungsspiele.
​Paradoxon: Die bestehenden Geldguthaben bestehen aus nicht getilgten Bankschulden und nicht abgeschriebenen Bankeigengeschäfte. Ist aus jeder Bankbilanz ersichtlich! Es besteht kein Mangel, er wird gespielt. Alle Reformen sind Symptombehandlungen ohne Beseitigung der Ursache!

Bitte geben Sie Ihre Einschätzung ab welche im Zusammenhang mit Ihrem Absatz 11 steht und definieren Sie Ihren Seitenhieb an mich! Wer Fairness verlangt sollte auch Fairness stiften!
-
Vor 6 Tagen Kommentar zu
Sozialarbeiter weiter teuer mit Steuerngeldern alimentieren?
Herr Louis Blanchot
Sitzen auf dem Ast, an dem sie sägen, diese notorisch zu bezeichnenden Daumen nach unten Drücker!
Ihre Gegenrede zeigt mir den Hintergrund, Ihres Denkens, darauf kann ich Stellung beziehen!
Geld entsteht immer aus dem Nichts, wie denn sonst? Der Wert der Produktion resp. Arbeit wird mit Geld aufgewogen. Man tauscht demnach die eigene Arbeit gegen eine andere Arbeit = Arbeitsteilung!
Die Kernaussage, dass aus einer Geldschöpfung aus dem Nichts kein Mangel entstehen kann, sollte doch jedem Menschen klar sein. Und dass im Endpreis der Produkte sämtliche Wirtschaftsfaktoren, anteilig enthalten sein müssen (Geldumlauf), lehrt man in der Schule! Die Lohnsumme als Parameter dient dem Betrug von fehlendem Geld. Wenn im Preis 50% Personal- und Steuerlast enthalten ist, so ist in der Kaufkraft auch 50% enthalten! Diese Logik lernt schon ein Kindergartenschüler! Das Sandvolumen ist die Vorgabe für die Konstruktionen. Mach ich die Konstruktionen kaputt, habe ich wieder gleich viel Sand! 1 + 1 = ?
-
Vor 6 Tagen Kommentar zu
Sozialarbeiter weiter teuer mit Steuerngeldern alimentieren?
Herr Louis Blanchot
Nicht Besserwisserisch nur aufgeklärt!
Das Geld wurde seit 4000 Jahren aus dem Nichts geschöpft (Mesopotamien). Aber um das zu wissen, müsste man Geschichte - Bücher lesen. Heute genügt Internet!
Anstelle des Güteraustauschs ist nun zur besseren Zirkulation und Möglichkeiten, der Arbeit ein Geldwert zugeordnet worden. Dieses Geld besteht aus nicht getilgten Bankschulden. Dieses Schuldenvolumen ermöglicht den Wohlstand! Ohne Volumen kein Geld oder fällt es bei Ihnen vom Himmel?

-
Vor 6 Tagen Kommentar zu
Liebe SRG, enough is enough!
Herr Franz Krähenbühl
Zur Erinnerung? Was die Nazis und die Mitstreiter dem Judenvolk angetan hat, beinhaltete auch den Menschen eingehämmerten Zahler-Mythos, welcher nicht im Einklang mit dem Geldschöpfung steht und wie heute, den Hass gegen Migranten ermöglicht!
Die Juden waren fleissig und hatten mehrheitlich ihr Einkommen für einen ordentlichen Lebensunterhalt erarbeitet. Die "Arier" waren jedoch mehrheitlich Arbeitslos und die Schuldigen waren schnell gefunden. Die Juden stehlen ihnen das Geld!
Wissen Sie Herr Krähenbühl, ich bin auf Ihrer Seite, nur erkenne ich den Missbrauch!
-
Vor 6 Tagen Kommentar zu
Sozialarbeiter weiter teuer mit Steuerngeldern alimentieren?
Anhand der Daumen nach unten Drücker, kann man ersehen, wie leicht sich ein Mensch manipulieren lässt, was oft auch für Kriege missbraucht wird. Diese Verwerfungen werden von den gleichen Daumen Drücker angeprangert.
Keiner​ dieser Werter hat je eine einzige Ansicht über die Geldschöpfung dargestellt. Nicht gerade fair und sinnvoll?
-
Vor 6 Tagen Kommentar zu
Sozialarbeiter weiter teuer mit Steuerngeldern alimentieren?
Herr Gilbert Hottinger
Was vom Bankensystem aus dem Nichts geschöpft werden kann, ist bedarfsgerecht grenzenlos? Nichts hat eine vom Mensch konstruierte Vorbedingung, sie ist weder Gott- noch Naturgegeben! Es ist bewusst gesteuert, eben Planwirtschaft, damit Menschen wie Sie, Herr Hottinger, meinen es sei knapp! Das Geldguthaben besteht aus nicht getilgten Schulden und nicht abgeschriebenen Bankeigengeschäften = Schöpfung! Ist der Zusammenhang so schwer zu verstehen. 1 + 1 = ? Und wie funktioniert die Umlage?

Von wem erhalt en Sie den Steueranteil in Ihren Einkommen? Scheinbar aus einer anderen Quelle als ich? Scheinbar vom Himmel?
Ich hingegen erhalte den Steueranteil zusammen mit dem Lebensunterhaltanteil​ mit der Rente, welcher via Staatsausgaben zum Unternehmer und mit der Betrugsform - Aufteilung Arbeitgeber-Arbeitneh​mer zu mir gelangt. Nun leite ich diesen Anteil an das Steueramt weiter und den Lebensunterhaltanteil​ in die Wirtschaft, damit der Kreislauf nicht unterbrochen wird!
Zusammenhänge verstehen könnte helfen, damit das Gesagte auch stimmt!
-