Gotthard Frick SP

Gotthard Frick
Gotthard Frick SP
Wohnort: Bottmingen
Beruf: Denker
Jahrgang: -

Facebook Profil

Blog abonnieren
per Mail
per RSS

Blog weiterempfehlen



Was denkt Ihr darüber?




In der Schweiz mehrheitlich Messer bei Tötungsdelikten
Mehr­heit­lich Mes­ser bei Tötungs­de­lik­ten­D​​​​er Ver­fas­ser hat hier schon dar­auf hin­ge­wie­sen, dass im schuss­waf­fen-lo­s
Im Krieg um unsere Schusswaffen geht es um Fundamentales
Im Krieg um un­sere Schuss­waf­fen geht es um Fun­da­men­ta­les Herr Ru­dolf Strahm hat in der BAZ vom 19. März 2019 zur Schuss­waf­fen­ab­sti​​​m-
Analysieren, umdenken, Verfassung achten
Ana­ly­sie­ren, um­den­ken, Ver­fas­sung ach­ten! In der Bas­ler Zei­tung vom 11.03.2019 hat unter dem Titel „Um­den­ken, ana­ly­sie­ren" ein Herr Schä­rer die of­fi
Warum meldete ich eine hohe Führungsfrau?
Warum mel­dete ich eine hohe Führungs­frau?Zu mei­nem Kurz­bei­trag über die Führung der 6. Flotte der USA - die für Eu­ropa sehr be­deu­tungs­voll ist, ob po­
Was würde eine verfassungsmässige Armee kosten
Was würde eine ver­fas­sungs­gemässe​​ Armee kos­ten?Ant­wort an Herrn Bruno Zol­ler betr. sei­nen Kom­men­tar zu mei­nem Ar­ti­kel über Ge­ne

Seite 1 von 47 | 1 2 3 4 Letzte

Dafür setze ich mich ein

Eine selbstbewusste (aber nicht arrogante und überhebliche), demokratische, weltoffene, neutrale, soziale Schweiz mit einer glaubwürdigen Landesverteidigung.





Meine politischen Ämter und Engagements




Hobbies / Interessen

Interesse an den grossen Fragen



Meine neusten Kommentare

January 2019 Kommentar zu
Kanonenfutterarmee
Herr Rudolf Oberli, ich überlasse Ihnen den Entscheid darüber, in welcher Gruppe von Menschen Sie sich sehen: Freien Menschen, die sich nicht unter fremde Mächte unterwerfen und die kämpfen, falls angegriffen, oder Kapitulanten, die sagen, wir haben sowieso keine Chance.
Es liegt an den Menschen, die ihre Länder verteidigen, und daran, ob sie eine gute Landesverteidigung aufgebaut haben und dann ohne zu fragen, kämpfen.. Dann braucht es sehr lange, um auch ein kleines Volk zu besiegen, wenn überhaupt. Im 2. Weltkrieg leistete das bitterarme Griechenland den Achsenmächten aus eigener Kraft 6 Monate lang Widerstand. Finnland (damals 3 Mio Einwohner) der riesigen Roten Armee 4 Monate. Diese Völker waren nicht demoralisiert. Unser Land, einst weltweit (bis China, wie ich dort zu meiner Überraschung erfuhr ) als friedfertigstes, aber kampfbereitetes Volk geachtet, ist heute zum Gespött der Welt geworden. So schrieb der indische Business Standard 2014 am Anfang eines langen Artikels über die Schweizer Armee: ES IST SO LEICHT SICH ÜBER DIE SCHWEIZ LUSTIG ZU MACHEN, DASS ES FAST UNSPORTLICH IST. Von den Generalstäben der grossen Mächte sind wir bereits als Ziel rascher Aktionen bei Ausbruch eines Krieges in Europa vorgesehen. So werden wir - selber verschuldet wehrlos - gleich in einen grossen Krieg gerissen.
-
December 2018 Kommentar zu
Sarkasmus und Ironie werden nicht verstanden
Sehr geehrter Herr Nabulon,
Dass auch dieses Dienst manipuliert von "fake" Lesern manipuliert wird, davon bin ich schon lange über-zeugt. Freundliche Grüsse Gotthard Frick
-
September 2018 Kommentar zu
Sarkasmus und Ironie werden nicht verstanden
Sehr geehrter Herr Hofer,
Wahrscheinlich haben Sie recht, besonders im Zeitalter des dauernden Abstaubens (Achtung, ironische gemeint) des Smart-Phone-Bildschir​ms.
Mfg G.Frick
-
September 2018 Kommentar zu
Sarkasmus und Ironie werden nicht verstanden
Herr Zoller, vielen Dank für die ermutigenden Worte. MfG G.Frick
-
February 2018 Kommentar zu
Kanonenfutterarmee
Sehr geehrter Herr Müller, wenn Sie mir an die Adresse gohefrick@gmx.ch Ihre e-mail Adresse schicken, sende ich Ihnen per Email eine Schrift, die Ihre Frage beantwortet. Falls Sie die Druckausgabe wollen, können Sie mir Ihre Postadresse schicken.
Mit freundlichen Grüssen Gotthard Frick
-
February 2018 Kommentar zu
Ist Macht nur im Westen männlich?
Meine (positive) Antwort an Sie ist leider verschwunden
-
February 2018 Kommentar zu
Zensur beim Journal21
Ich hatte hier eine längere Antwort an die verscheidenen Kommentaroren veröffentlicht. Sie ist verschwunden.
-
February 2018 Kommentar zu
Schweden ist de facto NATO-Mitglied, die Schweiz auch bald
Ja, ich sehe das wie Sie. Aber am Schlimmsten - ich habe auf vimentis schon einmal darauf hingewiesen - ist, dass diejenigen unserer Bürger, die nicht mehr bereit sind sich im schlimmsten Fall mit ihrem Leben für unser Land einzusetzen, ganz selbstverständlich von Menschen anderer Länder erwarte, für uns zu sterben.

Das ist der Gipfel der Dekadenz!
-
January 2018 Kommentar zu
ERGÄNZT 27.01.2018: Warum die Politiker die Billag lieben.
Sehr geehrter Herr Müller, besten Dank für Ihren Kommentar. Sie sind ja einer der engagierten Artikelschreiber auf vimentis, gut argumentierend und anständig im Ton. Das bräuchten wir viel mehr in unserem Land: kontroverse Debatten über viele Themen, aber in einem anständigen Ton. Machen Sie weiter so. Wir brauchen kontroverse Debatten.

Wir sind ja schon so weit, dass Extremisten Anlässe, an denen ihnen unliebsame Meinungen vertreten werden, durch die Drohung von Gewaltanwendung verhindern. Das ist wie zur Zeit vor Hitler, als die Kommunisten und die Nazi alle demokratischen Parteien, die zwischen ihnen standen, mit Gewalt bekämpften. Das ebnete dem Totalitarismus die Bahn.

Mit freundlichen Grüssen Gotthard Frick
-
June 2017 Kommentar zu
Wir brauchen eine verfassungsmässige NAGELBRETT-ARMEE
Sehr geehrter Herr Gutier,

Stimmen die Berichte, so bringen die USA gegenwärtig grosse Mengen schwerer Waffen (z.B. Panzer) und von Ausrüstung nach Europa und lagern es dort vorausschauend ein, da im Kriegsfall der Nachschub über das Meer von den potenziellen Feinden weitgehend verhindert werden kann. Dieses Material kommt zusätzlich zu den drei 2016/17 nach Europa verschobenen Brigaden (2 mechanisierte und die 10th Combat Aviation Brigade mit zahlreichen Kampfhelikoptern).

Gotthard Frick
-