jan eberhart

jan eberhart
jan eberhart
Wohnort:
Beruf:
Jahrgang: -

Blog abonnieren
per Mail
per RSS

Blog weiterempfehlen






COP23 in Bonn: Nächste Klimarunde
Nach dem Pa­ri­ser Ab­kom­men nun die nächste Kli­ma­run­de.Es hat sich viel ge­tan. Der Ak­ti­vist Obama wurde durch Trump er­setzt, der das Ab­kom­men kün­di­gen will. Die EPA unter Scott Pru
Nein zum staatlich subventionierten Vaterschaftsurlaub
Eine ge­setz­li­che Re­ge­lung ist ab­zu­leh­nen.Ein Vater kann be­reit Fe­rien be­zie­hen (be­zahlt oder un­be­zahlt) oder er ar­be­teit Teil­zeit. Teil­weise gibt es be­reit
Rentenreform mit Ja-Tendenz
Wie es nach der SR­G-Um­frage aus­sieht, kann man mit einer Ja-Ten­denz rech­nen.53% ja, 42 % nein, 5 % noch nicht fest­ge­leg­t.­Demen​t­spre­chend kann man mit einem Ja am 24.09.2017 rech­nen.An­
Referendum gg. Rentenreform zustande gekommen.
Wie man hört, hat das ent­spre­chende Ko­mi­tee ca. 60'000 Un­ter­schrif­ten zu­sam­men, um ganz si­cher auf mind 50'000 zu kom­men.20'000 aus dem gen­fer raum, 2/3 la­tei­ni­sche schweiz und 1/
Wannacry und die Staatstrojaner
Wie jeder nach­le­sen kann, hat Wan­nacry Si­cher­heits­lü­cken​ aus­ge­nutzt, die vom NSA be­wusst für ihre Spio­nage ge­nutzt wur­de.Dank der Ab­stim­mung letz­tes Jahr hat der Sou&

Seite 1 von 2 | 1 2





Meine politischen Ämter und Engagements






Meine neusten Kommentare

Vor 19 Stunden Kommentar zu
COP23 in Bonn: Nächste Klimarunde
Ein Vulkanausbrauch wie 1257 und 1815 und alle jammern rum, über den abrupten Klimawechsel, das kalte Klima im Sommer und die harten Winter.

Mal sehen, was von der Zivilsation übrigbleibt nach einem Tambora 1815 oder Samalas 1257.
-
Vor 19 Stunden Kommentar zu
La République en marche : Das Ende der großen Euphorie
Nachdem lange Merkel hochgejubelt wurde, ist nun Marcon der neue Hoffnungsträger.

M​al sehen, ob er die hohen Anforderungen erfüllen kann, die er bei manchen anfachen kann.
-
Vor 19 Stunden Kommentar zu
Das „Fehlkonstrukt“ No-Billag von Herrn Beat Murer
Für erste sind 3 Studen live-Programm gedacht, der Rest ist aus der Konserve.

Eigentli​ch hätte der Sendestart bereits erfolgen sollen.

UPS hat die Sportrechte für Live-Eishockey der Schweiz (und anderes).

Angesich​ts dass CNN international gerade mal 0,02% Anteile hat, ist es fraglich, ob man genügend Zuschauer anziehen kann, um es wirtschaftlich zu betreiben.

Richard Quest war anscheinend bereits da zu Besuch, um sein Wissen zu teilen.
-
Vor 19 Stunden Kommentar zu
US Firma verstößt erneutet gegen das Geld­wä­sche­ge­setz
Wernherr von Braun, der Erbauer der V2, ging in die USA und konstruierte für die NASA die Mondrakete Saturn V. Auch die Sowjets nahmen sich die V2 als Vorbild für ihre Raketen.

Auch viele andere Militärinnovationen wurden von den Nazis erfunden und von den Siegermächten begeistert übernommen.

Aus der V1 wurden die heutigen Drohnen. Eine Predator sieht der V1 sehr ähnlich.

-
Vor einem Tag Kommentar zu
COP23 in Bonn: Nächste Klimarunde
Was ich seltsam finde: Über die Emmisionen aus dem Verkehr wird kaum gesprochen.

V.a der Flug- und Schiffsverkehr wird kaum erwähnt.

Wieviel "Klimagas" ensteht durch ein Flug nach NY oder Tokyo? oder ein Flug nach Paris und London?

Viele fliegen ohne schlechtes Gewissen nach NY zu einem Spottpreis (oder übers Wochenende nach Paris per Flugzeug).

Wie sind die Teilnehmer der COP23 nach Bonn gekommen? Wohl hauptsächlich per Flugzeug.
-
Vor einem Tag Kommentar zu
US Firma verstößt erneutet gegen das Geld­wä­sche­ge­setz
Wer wird denn gegenüber den grossen Bruder undankbar sein? Wer hat wohl Hitler besiegt und die Freiheit gebracht? Wer hat 2x Europa in Weltkriegen gerettet vor den Barbaren (den Preussen und den Nazis)?
-
Vor einem Tag Kommentar zu
Landwirtschaftspoliti​k-globale Entwicklungen berücksichtigen
Wind of change: Europa kann sich nicht mehr wie früher auf den grossen Bruder USA verlassen.

Die Zeiten sind vorbei, wo die USA nach dem rechten schauten und den bösen Wolf Sowjetunion fernhielten.

Nachd​em unter Vormundschaft stand seit 1945, ist es Zeit, erwachsen zu werden.

Mag sein, dass die USA nun ein Militäretat von 700 mia. haben. Ein wesentlicher Anteil wird aber benötigt, um das bestehende zu unterhalten und warten. Am Sollbestand von ca. 1 mio. aktiver Soldaten wird sich nicht signifikantes ändern.

Eine grosse und moderne Armee braucht viel Geld, um das ganze in Schuss zu halten.

Was gerne verschwiegen wird: Gastgeber wie Deutschland und Japan bezahlen einen Löwenanteil der Kosten der US-Basen wie Ramstein. Mag sein, dass die Sowjets abezogen sind (aus der ex-DDR), die Amerikaner haben nicht vor, die Basen in Deutschland oder Japan aufzugeben.

-
Vor einem Tag Kommentar zu
Das Bankgeheimnis in Inland ist ein Skandal!
Die Superreichen aus den Paradise Papers benötigen kein Schweizer Bankgeheimnis, um ihr Geld optimal anzulegen

Die Berater von Appleby finden und suchen jeden Trick, um das Geld möglichst optimal anzulegen und so kompliziert, dass der Mandat nur ein Minimum an Steuern bezalt.

Klar kostet das einen Obulus, aber der Kunde hat auch grossen Nutzen von Appleby.

Da ist eine Steuerbehörde alleine für sich überfordert, da braucht es internationale Zusammenarbeit.
-
Vor 2 Tagen Kommentar zu
Das „Fehlkonstrukt“ No-Billag von Herrn Beat Murer
600 jahre gab es keine SRG, und trotzdem funktionierte es.

Nun plötzlich ist es die SRG, nicht die Armee, nicht die direkte Demokratie, nicht der Föderalismus die die Schweiz zusammenhält.

Ich kann sehr gut auf die 600 mio teure seichte Massenunterhaltung verzichten wie auf die Unterhaltung. Ebenso auf den Sport, der der SRG sehr wichtig ist.

Allein 50 mio. sind für Sportrechte reserviert.

-
Vor 7 Tagen Kommentar zu
Er hat Recht! Wer? Christian Lindner!
Merkel ist seit 12 Jahren an der Macht und die Menschen sind Merkel-müde.

Es entwickelt sich eine Change-Stimmung, um jemanden neuen an das Steuerrad zu lassen.

Merkel ist gut beraten nicht Kohl als Vorbild zu nehmen: Er ging in den letzten Wahlkampf, obwohl der Wind gedreht hatte. Er konnte und wollte aber nicht Schäuble übernehmen lassen.

Nach dem Spendenskandal war der gute Ruf für Kohl endgültig ruinert. Immerhin konnte die CDU so den Übervater Kohl abschütteln.

Merke​l ist gut beraten, rechtzeitig Platz für einen guten Nachfolger zu machen, bevor es zu spät ist.
-