Kay Scheffler

Kay  Scheffler
Kay Scheffler
Wohnort:
Beruf:
Jahrgang: -








Meine politischen Ämter und Engagements






Meine neusten Kommentare

August 2017 Kommentar zu
AV2020: Mehr geht nicht. Weniger dürfen wir nicht.
Ich halte diese Reformvorlage für ausgewogen, weshalb ich sie befürworten werde.
Die strittigen zusätzlichen CHF 70 auf die monatliche AHV-Altersrente sind kein Leistungsausbau, sondern eine faire Kompensation für die Erhöhung des regulären Rentenalters für Frauen von 64 auf 65 Altersjahre sowie die vorhersehbare Senkung der Leistungen aus der 2. Säule. Im Übrigen wird dieser Betrag von den derzeitigen Beitragszahlern durch eine moderate Erhöhung der Beitragssätze finanziert und diesen im Rentenfall wiederum ausbezahlt. Gemäss Definition im 3-Säulenkonzept müsste die AHV eine existenzsichernde Rente ausrichten. Bei den Wenigsten ist dies heute und auch in Zukunft der Fall. Wir sprechen hier demzufolge nicht von der Finanzierung eines Luxusbedürfnisses.
D​ie Mehrwertsteuer-Erhöhu​ng, welche auch die derzeitige Rentnergeneration betrifft, dient der Finanzierung der Altersrentenleistunge​n für die zukünftig höhere Anzahl von Bezügern. Die Alternative dazu wäre ein Leistungsabbau, also tiefere Renten und ein höheres Rücktrittsalter. Mit dem Nebeneffekt, dass sich 60plus mit jungen Erwachsenen auf einem angespannteren Arbeitsmarkt konkurrenziert. So sind die Fakten.
-
January 2017 Kommentar zu
Steuerreform: Ungewollt aber für unsere Wirtschaft nötig
ganz meine Meinung. Wie soll man sich aus den parteipolitisch gefärbten Fakten eine fundierte Meinung bilden können?
-