Lexikon: Produzentenrente

Mit der Produzentenrente misst man die Wohlfahrt bzw. den Gewinn von Produzenten.
Die Produzentenrente errechnet sich aus dem bezahlten Preis (Marktpreis) minus den den Grenzkosten der Produktion (Punkte der Angebotskurve). Je grösser die Produzentenrente ist, desto grösser ist folglich auch die Wohlfahrt für die Produzenten.
Graphisch entspricht die Produzentenrente dem Flächenstück über der Angebotskurve und unter dem Preis eines Gutes.

Beispiel
Es sei folgende Angebots- und Nachfragekurve für Brot gegeben:



Der Marktpreis beträgt 3 Franken und zu diesem Preis werden 30 Brote auf dem Markt gehandelt. Der Gewinn der Anbieter bzw. die Produzentenrente entspricht nun der rot hinterlegten Fläche zwischen Angebotskurve und Marktpreis. Im vorliegenden Beispiel entspricht die Fläche 3 * 30 / 2 = 45 Franken.

 

Lexikoneintrag bewerten

Bitte bewerten Sie diesen Lexikoneintrag, damit wir das Lexikon gezielt weiter verbessern können. Gerne nehmen wir auch Ihre Änderungsvorschläge oder Kritik entgegen:

Bewertung:  
 
   

Kommentar / Änderungsvorschlag:* (*optional)

 
 

Vimentis finanziert sich durch die Spenden privater Gönner.
Sie können dieses Glossar/Lexikon kostenlos in Ihre eigene Webseite einbauen! Mehr Infos

Artikel wurde am 30.12.2011 aktualisiert


Vimentis Einfach Wählen

Haben Sie schon gewählt?

Finden Sie jetzt heraus, welche Partei und Kandidierende Ihre Interessen am besten vertreten!

Vimentis Publikationen zum Thema