Sprache: F

Lexikon: Kommanditgesellschaft

Die Kommanditgesellschaft ist eine vertragliche Verbindung von mind. 2 Personen, die ein kaufmännisch geführtes Gewerbe betreiben, wobei aber mindestens eine natürliche Person unbeschränkt mit ihrem persönlichen Vermögen haften muss (Komplementär).
Die anderen haften als sogenannte Kommanditäre nur bis zu ihrer einbezahlten Beitragssumme, wobei mindestens ein Kommanditär notwendig ist. Die Kommanditgesellschaft ist eine Form der Personengesellschaften und besitzt keine eigene Rechtspersönlichkeit. Die Kommanditgesellschaft kann aus natürlichen und juristischen Personen bestehen. Der Komplementär ist aber zwingend eine natürliche Person. Haftet hingegen eine juristische Person unbeschränkt, handelt es sich um eine einfache Gesellschaft.
Zur Gründung braucht es einen Gesellschaftsvertrag. Ein Handelsregistereintrag ist obligatorisch.

 

Weblinks / Quellen
Keine gefunden.
Lexikoneintrag bewerten

Bitte bewerten Sie diesen Lexikoneintrag, damit wir das Lexikon gezielt weiter verbessern können. Gerne nehmen wir auch Ihre Änderungsvorschläge oder Kritik entgegen:

Bewertung:  
 
   

Kommentar / Änderungsvorschlag:* (*optional)

 
 

Vimentis finanziert sich durch die Spenden privater Gönner.
Sie können dieses Glossar/Lexikon kostenlos in Ihre eigene Webseite einbauen! Mehr Infos

Artikel wurde am 25.02.2012 aktualisiert


Vimentis Einfach Wählen

Haben Sie schon gewählt?

Finden Sie jetzt heraus, welche Partei und Kandidierende Ihre Interessen am besten vertreten!

Vimentis Publikationen zum Thema
Keine gefunden.
Die aktuellesten Publikationen finden Sie hier