Thomas Binder Parteifrei

Thomas Binder
Thomas Binder Parteifrei
Wohnort: Baden
Beruf: Arzt
Jahrgang: 1961

Facebook Profil

Blog abonnieren
per Mail
per RSS

Blog weiterempfehlen






SRF im Demokratiespiel
Wir kön­nen dem De­mo­kra­tie­spiel mit den ewig glei­chen Schein­ge­fech­ten zwi­schen den Neo­li­be­ra­len, in­klu­sive "Ope­ra&s
Asoziale neoliberale Altersvorsorge 2020 - nein danke!
Neo­li­be­rale Logik Nach 40 Jah­ren an­hal­ten­den Wirt­schafts­wachs­tu​​​​​​​​​ms kön­nen wir uns den So­zi­al­staat nicht mehr leis­ten.
Wer ist ISIS?
Ob­wohl der­zeit in Sy­rien mas­siv unter Druck, haben CIA & Co...äh...I­SIS & Co. selbst­ver­ständ­lich​​​​​ genü­gend Res­sour­cen um der­z
ISIS - Wir brauchen Pressewahrhaftigkeit!​
Es ist an der Zeit, dass wir end­lich alle rea­li­sie­ren, dass die für uns ge­fähr­lichs­ten Psy­cho­pa­then immer die­je­ni­gen un­se­rer schein­bar ei­ge­nen Seite sind, weil wir
Die Aufklärung kann nicht mehr aufgehalten werden
Das un­glaub­lich kom­pli­ziert er­schei­nende "grosse Gan­ze" ist, wie fast im­mer, un­glaub­lich ein­fach. Die Auf­lö­sung jedes kol­lek­

Seite 1 von 12 | 1 2 3 4 Letzte

Dafür setze ich mich ein

Gegen Ignoranz und für Toleranz auf dem Boden eines vernünftigen und fairen Humanismus



Das habe ich erreicht

Bin sehr zufrieden



Meine politischen Ämter und Engagements




Hobbies / Interessen

Narzissmus, Psychopathie



Meine neusten Kommentare

Vor 8 Tagen Kommentar zu
SRF im Demokratiespiel
Die Wahl zwischen Billag (neoliberal) und NoBillag (neoliberal schein-rechtsnational​) ist die ewige Wahl zwischen Neoliberalismus und Neoliberalismus, der sich selbst, wie immer, als alternativlos darstellt - Pest oder Cholera.

Ich denke, wir auch durch unser direktes Demokratieelement weltweit privilegierten Schweizer müssen alle diese neoliberalen gordischen Knoten von der MEI über die DI bis zur NoBillag an der Urne mit dem Schwert durchschlagen und dann gemeinsam neue (menschen)gerechte sozialliberale Strukturen aufbauen, vielleicht sogar als Vorbild für die ganze Welt.
-
Vor 8 Tagen Kommentar zu
SRF im Demokratiespiel
Wir leben im uns von wenigen Psychopathen und vielen "Kommissaren" (Noam Chomsky) übergestülpten psychopathischen (US-)neoliberalen / imperialen Antiuniversum, in welchem die Lüge die Wahrheit, das Unrecht verrechtlicht, die Satire die Realität ist und seit 9/11 die Naturgesetze Kopf stehen. Entweder leben wir durch multimediales, religiöses oder reales Opium dauernarkotisiert in dessen multimedial kreierter ethischer Scheinrealität mit Humanismus-, (Menschen)gerechtigke​its- und Demokratierhetorik oder wir lassen uns, partiell aufgewacht, verblenden durch die von den Faschisten in der Maske der Demokraten erschaffenen scheinbaren Gegner, den Faschisten in der Maske der Faschisten.

Es ist Zeit, ganz aufzuwachen!

Vorau​ssetzung für die reale Aufklärung, welche im Gegensatz zur Scheinaufklärung vom 1789 ff. (Menschen)gerechtigke​it und Demokratie nicht nur der abendländischen Elite sondern allen Menschen zuspricht, sind zudem ein Basiswissen über ihre Psychopathie im weiteren Sinn und unseren Narzissmus sowie das Erlangen der Medienkompetenz 2.0.

Diese besteht derzeit darin, die uns dauerberieselnden (Desinformations-)Lei​tmedien - welch Euphemismus - endlich auszuschalten und abzubestellen, (wieder) unser Hirn samt "lumen naturale" einzuschalten, ausser Familie, Freunden und vertrauenswürdigen Bekannten niemandem und nichts mehr einfach zu glauben, zuallererst keinen uns multimedial aufgetischten "Experten", und selber im (noch) ziemlich freien Internet zu recherchieren, die wichtigen Fakten zu suchen, sie zu defragmentieren und zu kontextualisieren.


Es gibt ausgezeichnete mutige Aufklärer und Aufklärungsmedien, beispielsweise die Anstalt, die Satiresendung, welche als letzte Sendung der Leit(sic!)medien die Realität abbildet, hier die aktuellste vom 07.11.2017...

http​s://www.zdf.de/comedy​/die-anstalt/die-anst​alt-vom-7-november-20​17-100.html
-
Vor 8 Tagen Kommentar zu
SRF im Demokratiespiel
Man darf mich gerne als Sündenbock für sein (menschliches) Versagen wählen, mich dumm, dämlich - Hauptsache nicht (selbst)herrlich - oder wie auch immer finden, mich ignorieren und mich auch gerne (in fb) blockieren wie dies beispielsweise nicht wenige Journalisten/innen getan haben. Mir ist dies egal, denn ich habe genug Anerkennung in meinem Privat- und Berufsleben. Ich erkläre bloss jedem, der dies wissen will, was seit Jahren in immer rascherer Pace abläuft, die Evolution, die reale Aufklärung. Und ich tue dies auch in der Hoffnung, vielleicht die eine und den anderen vor sich selbst respektive vor seinem eigenen...na Ihr wisst schon was...schützen zu können.

Man kann ganz einfach diese auf zwei Stunden komprimierte kompetente Aufklärung für von 40 Jahren neoliberaler Indoktrination (noch) völlig Ver(w)irrte durch den kongeni(t)alen Antinarzissten, wunderbaren Humanisten, Wahrnehmungs- und Kongnitionspsychologe​n mit 40-jähriger Forschungserfahrung Prof. Rainer Mausfeld, Kiel ansehen - ein Genuss für jeden "aufgeklärten" universalen Humanisten. Ob man ein Psychopath im weiteren Sinn, polituiert, intellektuiert, presstituiert oder ein empathischer Humanist ist, jedem wird dann sofort klar, dass das journalistische Geschäftsmodell der Zukunft nicht mehr der im Sterben liegende Lakaienjournalismus für den im Sterben liegenden Neoliberalismus und Imperialismus der Mächtigen (Verblendung) ist sondern der wahrhaftige Journalismus für die Massen (Aufklärung). Für Polituierte und Intellektuierte gilt selbstverständlich dasselbe auf ihrem Gebiet.

"Was mir beim Noch-mal-anschauen besonders auffiel: Rainer Mausfeld und mit ihm viele NachDenkSeiten-Leseri​nnen und -Leser leben in einer anderen Welt als die Mehrheit der in unserem Land dominierenden Personen in Politik und Medienwelt. Wer das Geschehen kritisch betrachtet, ist weit weg von jenen, die in unserer Gesellschaft das Sagen haben. Sie unterscheiden sich vor allem im Blick auf das, was bei uns Demokratie genannt und als solche tagaus tagein gerühmt wird. Da gießt Rainer Mausfeld kübelweise Wasser in den üblichen politischen Bildungswein. Er beschreibt und belegt, wie alt und wie geplant die neoliberal geprägte Zerstörung demokratischen Zusammenlebens ist. Der historische Abriss ist ganz und gar nicht langweilig. Am Schluss kommt die große Frage: Was tun? Selbst aktiv werden."
(Albrecht Müller)

http://www​.nachdenkseiten.de/?p​=40899#more-40899
-
Vor 24 Tagen Kommentar zu
SRF im Demokratiespiel
Die Leit(!)medien sind die Medien der Menschenrechts- und Demokratierhetorik der von einer "psychopathischen" MACHTelite beherrschten Elitedemokratie, das Internet ist das Medium der Demokratie. Die reale Aufklärung, welche nicht wie die Schein-Aufklärung von 1789 ff. Menschenrechte und Demokratie nur der abendländischen Elite sondern allen Menschen zuspricht, kann auch mit massivster multileit(!)medialer PRopaganda und brutalster Gewalt nicht mehr aufgehalten werden. Als unparteiischer Humanist finde ich dies gut so - venceremos!
-
Vor 25 Tagen Kommentar zu
SRF im Demokratiespiel
Die Konsumenten "staatlicher" TV-Anstalten regen sich auf über deren offene Werbung, nicht über deren verschleierte PRopaganda - facepalm, wie die Jungen in derartigen (freien) Fällen zu sagen pflegen.
-
Vor 25 Tagen Kommentar zu
SRF im Demokratiespiel
Bei privaten Medien wissen wir wer uns desinformiert.

Bei​ "staatlichen" Medien wissen wir nicht, dass wir desinformiert werden.
-
Vor 25 Tagen Kommentar zu
SRF im Demokratiespiel
Alle Nullinitiativen wie die Burka-Initiative und alle Gordischen Knoten-Initiativen wie die MEI oder die DI, welche uns dauerempören, uns wegen deren apriori selbstverständlichen Unlösbarkeit dauerbeschäftigen und die Gesellschaft spalten, dienen dem weiteren Machtgewinn deren weniger Urheber und deren vieler Trittbrettfahrer, der Aufrechterhaltung unserer Illusion über unser weiteres Schicksal demokratisch mitbestimmen zu können sowie dazu, dass wir keine Zeit und keine Energie mehr haben, die im entspannten Wachzustand glasklar sichtbare schreckliche Realität ihres Eldorados Chaos überhaupt erkennen und uns und diese jemals gemeinsam verbessern zu können.

Das globale Aufstreben des Rechtsnationalismus heute ist wie vor 80 Jahren Ausdruck davon, dass der, nun (globaler) Neoliberalismus genannte, mittlerweile narzisstisch völlig abgehobene Kapitalismus wieder am asozialen Ende ist. Er trägt das ultimative Scheingefecht aus mit der von ihm kontrollierten asozialen rechtsnationalen Opposition, auch um allfällige soziale aka linke Alternativen im Keim zu ersticken und sich weiterhin als alternativlos darstellen zu können.

Im Atomzeitalter erst recht dürfen wir nicht zulassen, dass sich der Kapitalismus vor dem Untergang wieder in einen Weltkrieg rettet, weil dessen Neustart nachher nicht mehr möglich sein wird wie 1945. Nach einer Phase relativer Vernunft (new deal aka soziale Marktwirtschaft) hatten sich dann die Psychopathen durchgesetzt mit ihrer aus nichts als Mythen und ihrem hoch pathologischen Menschenbild des Homo oeconomicus sive psychopathicus bestehenden Religion des Neoliberalismus, der weder neu noch liberal ist, sondern das ewige intra- und internationale Umverteilungsprojekt von unten und der Mitte nach ganz oben darstellt, aber nicht wie in Zeiten des Feudalismus offen gekrönt, sondern sich durch subtilste Verschleierungstechni​ken der PRopaganda selbst (fast) unsichtbar gemacht habend.

Das durchaus Geniale am neoliberalen Christoph Blocher besteht darin, dass er als scheinbar Rechtsnationaler seiner eigenen kontrollierten Opposition offen vorsteht, diese generalstabsmässig (ver)führt, den Neoliberalismus dank "divide et impera" und "panem et circenses" noch unsichtbarer macht als er dies ohnehin schon ist und ihm eine Mehrheit verschafft, die er vorher nie hatte.
-
August 2017 Kommentar zu
Asoziale neoliberale Altersvorsorge 2020 - nein danke!
Ich fordere nichts anderes als die Einhaltung des Steuerrechts, durch jeden Bürger, unabhängig seines Vermögens. Falls Ihnen das derzeitige Steurrecht nicht passt, steht es Ihnen frei, für dessen Änderung in Ihrem Sinn eine Mehrheit zu suchen, werter Herr Knall.
Im Übrigen hasse ich niemanden und kenne sowas wie Neid oder sogar Hass nicht.
-
August 2017 Kommentar zu
Asoziale neoliberale Altersvorsorge 2020 - nein danke!
Es ist "Hetze" wenn ich von jedem einfordere, was selbstverständlich ist, die Steuern zu bezahlen, werter Herr Gutier? Ich weiss nicht in welchem amoralischen gesetzlosen Universum Sie leben, in meinem jedenfalls nicht.
-
April 2017 Kommentar zu
Empathie: Segen oder Fluch? Wir haben die Wahl!
Für ein glücklicheres Leben für alle Menschen, auch für uns selbst, braucht es zuallererst nur dies: Wahrhatftigkeit und ein kleines bisschen Mut!

Immer mehr empathische mutige Menschen haben das ewige "Das Leiden aller dieser armen Menschen tut mir unglaublich leid, aber ich / wir kann / können beim besten Willen nichts dagegen tun weil es so unglaublich kompliziert ist" zuallererst der Intellektituten und der Presstituten und die Übertragung deren scheinbarer Hoffnungslosigkeit und Depression auf die dadurch eingelullten Massen sowas von satt. Und gleich anschliessend schreiben wieder fast alle Intellektituten und Presstituten in unzähligen Lobbyverbänden, Think Tanks, (N)GOs und Massenmedien asoziale Ungleichheit, Ungerechtigkeit, Hunger, Elend und Kriege herbei anstatt endlich alle gegen dies alles zu schreiben, damit es dies alles endlich nicht mehr geben kann, was nicht unglaublich kompliziert sondern ganz einfach ist, weil es dazu nichts anderes als Wahrhaftigkeit und ein kleines bisschen Mut braucht.

Die Suche nach der Wahrheit bedarf nicht immer langwieriger eigener Recherchen. Oft reicht schon ein bisschen gesunder Menschenverstand aus, um die alltägliche flächendeckende PRopaganda zu durchschauen. Beispielsweise war Assad ein beliebter Augenarzt in London und hatte seinen derzeitigen Job nie angestrebt. Er war dazu gekommen wie die Jungfrau zum Kinde, weil sein dafür vorgesehener älterer Bruder bei einem Autounfall verstorben war. Ein derartiger Mensch wird nicht über Nacht zum "Schlächter seines Volkes". Im Gegenteil! Er wehrt sich zu und mit Recht gegen einen weiteren der unzähligen imperialen Regime changes / Angriffskriege wider die Moral und das Völkerrecht und hat die Unterstützung der Mehrheit der Syrer. Deshalb dauert der USA / NATO / Golfstaaten / Israel / Daesh Regime change schon sechs Jahre und wird niemals aufhören bis wir alle Verantwortung übernehmen und den Verantwortungslosen entgegen treten.

Weil die öffentliche Meinung die einzige unbezwingbare Supermacht ist, können wir das uns von Psychopathen immer unglaublich kompliziert dargestellte in Wahrheit ganz einfache problemlos lösen indem wir alle gemeinsam rufen:

"USA, NATO, Golfstaaten, Israel und andere, auch die Schweiz, beendet endlich alle Euren Wirtschafts- und imperialen Angriffskriege, speziell auch denjenigen gegen Syrien, resozialisiert Eure ISIS-Söldner bei Euch zuhause, liefert Eure schlimmsten regierenden Psychopathen an ein internationales Gericht aus, zahlt Reparationen, welche diesen Namen verdienen und haltet in Zukunft gefälligst auch Ihr Euch an die Moral und an das Völkerrecht!"
-