Willy Brauen Parteifrei

Willy Brauen
Willy Brauen Parteifrei
Wohnort:
Beruf: eidg dipl Verkaufsleiter
Jahrgang: 1943

Blog abonnieren
per Mail
per RSS

Blog weiterempfehlen






Aus Vernunft: Die 2. Röhre am Gotthard!
Be­reits mit der Pla­nung nur eines Au­to­tun­nels durch den Gott­hard, wurde eine, viel­leicht den da­ma­li­gen Be­dürf­nis­sen an­ge­passte Stra­te­gie ge­wählt. Zum einen woll&sh
Die Abstimmung über die MEI hat diverse „Gräben“ gezeigt!
Ei­nige Grä­ben wur­den ge­nannt: Welsch – Deutsch, Stadt – Land, städ­ti­sche Zonen – Ag­glo­me­ra­tio­nen.​ Doch es gab noch wei­tere Grä­ben, die mir auch be­deu­ten
Was bringt die PFZ? Nutzen und Schaden
Mit der PFZ ent­stand auf brei­ter Front ein Lohn­druck, wel­cher nicht von der Hand zu wei­sen ist. Wenn durch­schnitt­lich 56\'000 neue Stel­len pro Jahr ge­schaf­fen wur­den (ab 2002 an­stei­gen­d
Die ganze Wahrheit über die Zuwanderung!
Vom SECO wird die Zu­wan­de­rung in den höchs­ten Tönen als „Erfolgsgeschichte" er­wähnt und klam­mert die Nach­teile fast völ­lig aus­.Na­tür­lich geht es der Schweiz, den meis­ten Bür­gern
Fussgängerstreifen und Unfälle
Fussgängerstreifen - Unfallverhalten Mich wundert es nicht, dass Unfälle an Fussgängerstreifen wieder zu nehmen. Man hat mal eine gute Regelung gehabt mit dem eingängigen Slogan: „Zeichen

Seite 1 von 2 | 1 2

Dafür setze ich mich ein

Vernünftige Verkehrs- und Umweltpolitik, Sozialpolitik was die Bezeichnung verdient, Werte erhalten, gesellschaftlicher Zusammenhalt





Meine politischen Ämter und Engagements




Hobbies / Interessen

Pferdesport, Musik, Fotos, Diskussion



Meine neusten Kommentare

September 2017 Kommentar zu
AV2020: Mehr geht nicht. Weniger dürfen wir nicht.
Ja, natürlich, das meinte ich auch: mit Nein
-
September 2017 Kommentar zu
AV2020: Mehr geht nicht. Weniger dürfen wir nicht.
...Aber trotzdem abstimmen gehen!!!!!
-
August 2017 Kommentar zu
AV2020: Mehr geht nicht. Weniger dürfen wir nicht.
Mit den Fr. 70.00 werden 2 Klassen gebildet! Die eine Klasse, ein Grossteil von Neu-Pensionierten hätten die AHV-Erhöhung nicht nötig, weil Gutverdiener, und entsprechend höheres BVG-Polster, weil länger und mehr einbezahlt werden konnte, hat eventuell sogar eine 3. Säule, und/oder sonstige Vermögen! Die andere Kategorie, die Wenigverdiener, Teilzeitarbeitende, Arbeitslose, Sozialhilfe-Empfänger​ (50+) werden dereinst um 70Fr weniger Ergänzungsleistung erhalten, aber müssen die Erhöhung der Mwst ebenfalls mittragen! Ist das sozial?

2 offene Fragen:
1. Werden die BVG-Kassen, wenn wieder eine bessere Ertragslage dieser Gelder eintritt, was durchaus möglich ist, die jetzige Kompensation von diesen Fr. 70.00, an die AHV zurückbezahlen?

2. Die Zugewanderten mittleren Alters, die 10-20 J in die AHV einbezahlt haben, ob Viel- oder Wenig-Verdienende, werden nach Gesetz mehr von der AHV erhalten, als sie je einbezahlt haben, (Mindestrenten+EL)! Wer bezahlt das?

Man muss die AHV/IV/EO/ALV und das BVG getrennt betrachten, weil die Berechnungsgrundlagen​ über Ein- und Auszahlungen völlig verschieden sind! Die AHV ist die sozialste Altersvorsorge die es weltweit gibt! Die AHV macht genau das, was Sozialverbände immer fordern: Reichtum von oben nach unten verschieben! Wer viel einbezahlen konnte, wird dereinst weniger beziehen können, als er je einbezahlt hat, während die Wenigeinzahler mehr erhalten werden! (Maximal - Minimal-Renten) Mit der AHV das BVG aufzubessern ist ein völliges Unding, und schwächt die AHV ungerechterweise, was abgelehnt werden muss!

Das BVG ist eine Kapitalspar-Versicher​ung, die persönlich ist, und nach Möglichkeit mit der AHV zusammen, den Besitzstand im Alter wahren sollte.

Vermischen​ beider Kassen ist absolut unzulässig! Darum NEIN
- -
April 2017 Kommentar zu
Die Blocher-SVP hat ihren Zenit erreicht
am: Ich glaube, eine Antwort auf Ihren Blödsinn, den Sie selbstverständlich äussern und glauben dürfen, erübrigt sich!
-
April 2017 Kommentar zu
Die Blocher-SVP hat ihren Zenit erreicht
Thomas Müller: Pauschalisieren ist eine widrige Methode, nach dem Prinzip: "Mit den Wölfen heulen"! Ich heisse diese Plattformen nicht einfach ungesehen für gut, was Sie offenbar von mir denken! Wenn ich Aussagen von Andersdenkenden akzeptiere, heisst das noch lange nicht, dass ich das für richtig halte, oder meiner Meinung entspricht. Ich bin alt und erfahren genug, mir eine eigene Meinung zu bilden, die möglichst Friedfertigkeit, Freiheit und sozialer Zusammenhalt beinhalten und versuche dies zu fördern. Als Hetzkampagne der Weltwoche würde ich das mit Strehle nicht bezeichnen. Es waren Fakten, die der Wahrheit entsprachen. Eine alte Geschichte, wobei man sich fragen kann, ob das sinnvoll, oder einfach einen „Seitenfüller“ war! Ich weiss es nicht. Ist auch völlig unbedeutend. Mit was füllen die anderen Zeitung ihre Seiten? Es gibt viel Wichtigeres, was uns zurzeit bewegt! Der Wahrheitsgehalt des Tagesanzeigers, lässt oft auch zu wünschen übrig! Neutrale, objektive Berichterstattung ist nicht die Stärke des Tagi, da ohnehin eher linkslastig!
-
April 2017 Kommentar zu
Die Blocher-SVP hat ihren Zenit erreicht
Sehen Sie Herr Michel, Sie unterstellen mir FAKE wäre mein Lieblingswort? Wahrheit und Friedfertigkeit sind meine Lieblingswörter! "Schöne Worte sind meistens falsch, und wahre Worte sind meistens nicht schön!" Ist jemand von einer Ansicht, oder Idee "phobisch besessen" gibt es leider viele Leute, die es mit der Wahrheit nichtmehr so genau nehmen - nach dem Prinzip: "Was nicht sein darf, ist nicht! Das sind die einfachen Denkmuster! Blick-Schlagzeilen leben nicht eben vom Wahrheitsgehalt. Schauen Sie, wie von vielen Seiten akribisch nach "Fehltritten" von SVP-Leuten gesucht wird, mögen sie noch so unbedeutend sein, um Leute und Partei grob zu diffamieren. In den anderen Parteien gibt es sowieso keine Fehltritte, oder? Wahlen werden immer wieder zeigen, wie die Stimmung zu jener Zeit ist. Das ist Demokratie! Schlammschlachten sind widerlich! Meinungskorrekturen durch intensiveres Befassen mit einer Sache, sind keine Schande!

Das hauptsächliche Versagen, betreffend der Kriege im Nahen Osten, gehen auf die, von den Muslimen gehassten westlichen, freiheitlichen Welt, im Besonderen der USA/EU/Nato und der Untätigkeit der UNO zurück! Klar, so einfach ist das nicht zu beurteilen. Russland hat das entstehende Vakuum benutzt, Missbraucht, oder wie man immer sagen möchte!
Das soll uns, vor allem die Schweiz, nicht hindern, mit den Oststaaten, inkl Russland, trotzdem ein möglichst gutes Verhältnis zu pflegen und auf friedlichem Weg zusammen zu arbeiten und immer und immer wieder Rechtstaatlichkeit in Erinnerung rufen!

Und zu guter Letzt, in Ihrem letzten Absatz beweisen Sie wieder exakt, wie Sie mit Andersdenkenden umgehen! Das Schweizervolk ist voll auf Ihrer Seite und sucht sein Verderben auf der erfolgreichen linken Seite des politischen Spektrums! Oder irre ich mich?
-
April 2017 Kommentar zu
Die Blocher-SVP hat ihren Zenit erreicht
Auch Sie, Thomas Müller, pflegen offenbar ein einfaches Denken. Alles, was nicht Ihrem, offenbar linken Gedankengut entspricht ist falsch, rechtsextrem usf. Wie kommen Sie dazu, alle Plattformen die NR Estermann erwähnt, als solche (Fake?)-Plattformen zu nennen? Kennen Sie diese? Haben Sie mal reingeschaut? Die 2. Wohnungsinitiative hat besonders der Ständerat, allerdings in Zusammenarbeit mit den Initianten, abgeschwächt. Damals waren nur 4 SVP-Vertreter im Ständerat, wer hatte dort also die Mehrheit? Das 2. Wohnungsproblem betraf ohnehin zur Hauptsache die Fremdenverkehrsorte! Bei der MEI wird gar nichts umgesetzt! Die SVP wurde nie eingeladen, um nach einem Kompromiss zu suchen! Finden Sie das gut? Ist das Ihr Demokratieverständnis​? Dass die NZZ ins linke Mainstream-Lager abgerutscht ist, ist mittlerweile bekannt, weil es dort mehr Leser hat? Sie sehen, auch Sie „heulen mit den Wölfen“, ohne sachliche Differenzierung! Aber selbstverständlich sollen/können/dürfen auch Sie Ihre Meinung vertreten – auch mit Lernresistenz! Was Freysinger betrifft, habe ich in der Antwort an Adrian Michel meine Ansicht erwähnt.
-
March 2017 Kommentar zu
Die Blocher-SVP hat ihren Zenit erreicht
adrian michel: Wenn es Sinn macht, wovon ich mal ausgehe, werde ich Ihnen einige Sachen über Fakten erklären! Festgefahrene sind oft nicht mehr zu bewegen!
Die USR III habe ich abgelehnt, weil ich nicht einverstanden bin, noch mehr Firmen, meist nehmen sie ihre Mitarbeiter aus der EU gleich mit, um jeden Preis, hier zu etablieren! Die Kosten für die Erweiterung für Infrastruktur zahlen die hiesigen Bürgerinnen und Bürger! Es gab doch einige SVP-und andere PolitikerInnen, die warnten, das „Fuder“ nicht zu überladen, weil zu befürchten war, dass die Vorlage an der Urne scheitern würde. Der FDP und economiesuisse konnten die Konditionen nicht weit genug gehen.
Was ich der SVP in diesem Zusammenhang ankreide ist, dass man nicht auf der einen Seite die Zuwanderung reduzieren will, was ich befürworten würde, und auf der anderen Seite die Einwanderung von Firmen mit ihrem grösstenteils ausländischen Personal, mit günstigen – viel zu günstigen Konditionen zu fördern!

Was die AHV anbelangt, gehen wir schwierigen Zeiten entgegen. Eine Sicherung tut not! Die demografische Entwicklung inklusive Zuwanderung, spricht eine deutliche Sprache! Die Pensionierten nehmen zu, die arbeitende Bevölkerung nimmt eher ab, Arbeitsplätze werden automatisiert! Mit der Zuwanderung werden dereinst viele AHV-Bezüger entstehen, die viel zu kurze Zeit in das Versicherungswerk einbezahlt haben, aber Anspruch auf die Mindest-Rente haben werden! Sagen Sie mir „Wer soll das bezahlen“? Es gibt noch ein Problem, das ich in einem Beitrag auf Politnetz geschrieben habe. Hier der Link:

http://www.p​olitnetz.ch/artikel/2​2814-idee-einer-sinnv​ollen-sozialen-ahv-el​-reform-ubergang-ahv-​und-bvg-werden

Dar​aus werden Sie erkennen, dass eine AHV-Erhöhung, wie sie die Linken wollen, die AHV zu schwer belastet! Hier eine Erklärung über AHV und BVG:

Die AHV ist die sozialste Versicherung fürs Alter, die es weltweit gibt! Sie ist optimal ausgewogen für Arm und Reich: Die Armen erhalten im Normalfall mehr als sie einbezahlt haben, während die Reichen viel weniger erhalten! Also Reich hilft Arm! Die sinnvollste Umverteilung von oben nach unten! Wer 40 oder mehr Jahre gearbeitet hat, hat Anspruch auf die gesetzlich regulierte AHV! Lediglich das Geld, das die Jungen in die AHV einbezahlen, wird verwendet, um den berechtigten Anspruch, die AHV, an die Pensionierten auszuzahlen! Für Fehlbeträge muss der Staat – also wir ALLE - aufkommen!

Die berufliche Vorsorge, BVG, ist eine leistungsbezogene, private, aber gesetzlich verordnete Pensionsvorauszahlung​/Versicherung, was dereinst mit der AHV zusammen das Alterseinkommen ergibt. Beide Komponenten sollten eine ideale Grösse haben und sich ergänzen und nicht konkurrenzieren und sollten nicht vermischt werden! Die Fr. 70.00 für Neurentner ist ein völlig asozialer Zustupf, der nur den Bessergestellten nützt, die es eigentlich nicht, oder weniger nötig hätten! Alle, die auf Ergänzungsleistung angewiesen sein werden, erhalten um 70.00 weniger EL – also für die Wenighabenden, ein Nullsummenspiel für etwa 5-10% der Bezüger. Nennen sie das sozial?

Zurzeit sind die Anlagen der Pensionskassen nur schlecht zu verzinsen. Mit einer AHV-Erhöhung für Neurentner, versucht man die schlechte Performance des Anlagekapitals zu „verbessern“. Was ist, wenn die PK-Gelder wieder mehr Ertrag erzielen? Werden die Bezüge aus der AHV an die AHV zurückbezahlt? „Wer’s glaubt bekommt einen Taler“

Glauben Sie mit „Putin-Russland“ müsse man härter verfahren, obwohl die Bevölkerung dafür nicht schuldig ist, was Putin „veranstaltet“? Wäre es nicht besser, mit Russland einen friedlichen Dialog zu führen, (Leute kommen, Leute gehen, dereinst auch Putin) statt eine kriegerische Gefahr zu provozieren? Versuchen Sie sich mal über die Sache mit der Krim geschichtlich schlau zu machen! Sie werden feststellen, dass nicht von einer „Annektion“ gesprochen werden kann, dass der Hintergrund in der damaligen Sowjetunion liegt!
Wer ist an Präsident Trump interessiert? So ziemlich alle hätten sich eine bessere Situation gewünscht, auch ich! Alle Mainstream-Medien sind über Trump hergezogen, haben schlecht geredet und auch Lügen verbreitet, was das Zeug hielt, wie im Wolfsrudel haben alle geheult! Jedes Aufkeimen einer berechtigten Ansicht, dass Trump demokratisch gewählt wurde, und dass er vielleicht auch das Eine oder Andere gut machen könnte, wurde sofort als rechtsextrem, als ungeheuerlich apostrophiert. Wo bleibt hier der Anstand, der Leute, die „Meinungsfreiheit gross schreiben, aber nur die ihrige meinen und hochhalten?

Haben Sie sich die vielkritisierte „Rede in Berlin“ von Oskar Freysinger mal angehört? Darin vertritt er seine Meinung, die mit Rechtsextremismus gar nichts, aber rein gar nichts zu tun hat! Manch Linker könnte sich dort etwas Positives holen!
Selten hat ein kantiger Politiker solche für- und wider- Reaktionen erlebt. War Freysinger doch zu kantig? Seine Wahl-Taktik griff bei der Bevölkerung offenbar nicht?! Das ist Demokratie in Reinkultur, wie sie leider von gewissen Kreisen hintergangen wird. Richtig ist, wenn "Strategen" auch ausbaden müssen, was sie sich „eingebrockt“ haben! Leider kommt das zu selten vor!
Was sichtbar wurde ist, dass Freysinger von etlichen Medien, auch von den staatlichen, doch erheblich durch den Schlamm gezogen wurde – und zwar nicht nur wegen der ominösen Flagge. Sein bisheriger Erfolg hat viele Neider produziert!

Schaue​n Sie mal in Schützenvereinen, ob sich dort nur SVP-Leute aufhalten? Oder alle Leute, die sich Waffen zulegen, nur SVP-Leute sind? Solch pauschale Diffamierungen sind qualifizierte Fakes!

Auch, dass an Stelle von SRF ausländische Fake-Plattformen, wie Sie es nennen, von der SVP erstellt, oder unterstützt werden sollen, ist eine dämlicher Fake! Einfach pauschal alles Negative der SVP zu unterstellen, entspringt nicht geistiger Reife. Die Weltwoche kann ich Ihnen bestens empfehlen!
So, nun hoffe ich, dass ich Sie vom *Schachteldenken, etwas runtergeholt habe.

Auf Vimentis habe ich einen Bericht verfasst: „Fluchtpunkt Schweiz“ lesenswert.

*man operiert nur mit dem Stichwort was draufsteht, ohne rein zu schauen.)
-
March 2017 Kommentar zu
Die Blocher-SVP hat ihren Zenit erreicht
adrian michel: Mit Ihren Antworten scheint es doch, dass Sie von einer groben SVP-Phobie „befallen“ sind! Ich kenne die SVP und deren Standpunkte ziemlich genau, bin auch nicht zu faul, mich mit den Fakten zu befassen, davon können Sie ausgehen. Ich bin auch nicht mit Allem eiverstanden was von den Parteien kommt, aber noch weniger mit Ihrem Bashing! Dafür diskutieren wir ja. Wie ich in der ersten Antwort erwähnt habe, sollten Sie sich mit Fakten, Ideen und Ansichten beteiligen, und nicht einfach hasserfüllt, blind und kopflos drauflos zu hauen! Ich hoffe, Ihre Kinder übernehmen nicht dereinst Ihre Kommunikationstaktik und Phobien gegen Andersdenkende; das wäre für unsere direkte Demokratie, in der auch eben Andersdenkende zu Wort kommen sollen, gar nicht gut! Werden sie damit glücklich, indem Sie denken, nur Ihre undifferenzierte Meinung sei die einzig richtige, und verschonen Sie damit Ihre Kinder, die sich Vater und Mutter nicht auswählen können. Überbringen Sie Ihren Kindern einen freundlichen Gruss von mir! (Ich bin auch Vater!)
-