Sprache: F I

Alex Schneider Parteilos

Alex Schneider
Alex Schneider Parteilos
Wohnort: 5024 Küttigen
Beruf: Volkswirtschafter
Jahrgang: 1947

Facebook Profil

Blog abonnieren
per Mail
per RSS

Blog weiterempfehlen






Corona-Virus: Menschenverstand gebrauchen!
"1’600 He­pa­ti­tis-C-To­des​­fäl­leDas Co­ro­na-Vi­rus ist nicht zu un­ter­schät­zen. Und es ist ab­so­lut wich­tig, dass seine Ver­brei­tung ein­ge­dämmt wird mit dem

Seite 1 von 1

Dafür setze ich mich ein

Befriedigung von Grundbedürfnissen vor Luxuskonsum sicherstellen!

Freiwilliger Konsumverzicht unterstützen

Zuwanderung begrenzen

Moratorium bei Ausscheidung von Bauzonen gemäss Landschaftsschutzinitiative

Geburtenkontrolle als zentrale Massnahme der Entwicklungspolitik pushen

Schweiz zuerst!





Meine politischen Ämter und Engagements




Hobbies / Interessen

Volkswirtschaft Politik Literatur



Meine neusten Kommentare

Vor 5 Tagen Kommentar zu
Corona-Virus: Wir testen zurzeit ein Pascal-Zitat!
Danke für Ihre Ergänzung!
-
Vor 7 Tagen Kommentar zu
Corona-Virus: China hat es verbockt!
Na ja, es ist ja nicht das erste Mal, dass China der Ursprung einer Epidemie ist. Das darf man wohl mal sagen, oder?
-
Vor 9 Tagen Kommentar zu
Zeitwohlstand und Wachstum
Damit Ihr Szenario nicht eintritt, muss ja auch die Liquidität der Wirtschaftsakteure und die Produktion und Verteilung der Grundbedarfsgüter aufrechterhalten werden. Wir werden für die Produktionsausfälle und die zusätzliche Verschuldung in der Zukunft viel bezahlen müssen.
-
Vor 18 Tagen Kommentar zu
FÜR DAS LANDESWEITE STIMM- UND WAHLRECHT AB 16
Wir wollen nicht noch mehr unbedarfte Stimmbürger*innen!
-
Vor 18 Tagen Kommentar zu
JA zur Kriegsgeschäfte-Initi​ative: Schweiz könnte vorangehen
Leider wurde schon oft Kriegsmaterial an sog. unbedenkliche Staaten geliefert, das aber an bedenklichen Orten wieder aufgetaucht ist!
-
Vor 31 Tagen Kommentar zu
JA zur Begrenzungsinitiative​: Punktesystem einführen!
Bis Ihre Ideen umgesetzt sind, dürfte es noch ein paar Jahrzehnte dauern! Die Schweiz muss jetzt handeln!
-
Vor 31 Tagen Kommentar zu
JA zur Begrenzungsinitiative​: Punktesystem einführen!
Wertschöpfungsschwach​e Unternehmungen arbeiten oft mit unqualifizierten AusländerInnen. Wenn wir die Migrationskriterien mit einem Punktesystem auf gut Qualifizierte beschränken, beschränken wir auch die Zahl der wertschöpfungsschwach​en Betriebe. Daneben können auch die Raumplanung und der Bodenmarkt eingesetzt werden, um in den Arbeitszonen die Ansiedlung von wertschöpfungsschwach​en Logistikbetrieben einzuschränken.
-
February 2020 Kommentar zu
Überbrückungsrente: Instrument gegen die Begrenzungsini!
Warum brauchen wir einen vom Staat kontrollierten sekundären Arbeitsmarkt? Weil viele Arbeitsstellen als unproduktiv gelten und dafür auf dem primären Arbeitsmarkt keine existenzsichernde Löhne bezahlt werden. Wenn wir vermeiden wollen, dass Arbeitskräfte zu Dumpinglöhnen beschäftigt werden, um den Unternehmensgewinn zu steigern, muss der Staat diese Unternehmen einem sekundären Arbeitsmarkt zurechnen und kontrollieren, wenn er Lohnzuschüsse via Sozialhilfe bezahlt. Besser noch der Staat schafft entsprechende Stellen im sekundären Arbeitsmarkt und zahlt dafür existenzsichernde Löhne. Flächendeckende Mindestlöhne müssen zur Selbstverständlichkei​t werden!
-
February 2020 Kommentar zu
Entwicklungspolitik: Freiwillige Familienplanung aufwerten!
Jetz übertreib mal nicht!
-
February 2020 Kommentar zu
Entwicklungspolitik: Freiwillige Familienplanung aufwerten!
"Ob wir es wahrhaben wollen oder nicht: In einem gemeinsam veröffentlichten «Environmental Research Letter» raten Wissenschaftler von der Fortpflanzung ab. Kimberly Nicholas von der Universität Lund weiß um die einschneidende persönliche Dramatik dieser Studie, doch die Klimaauswirkungen von Kindern dürften nicht länger ignoriert wer den. Rund ums Kinderkriegen ist alles klimarelevant. Nehmen wir nur das, was «hinten rauskommt» und in Wegwerfwindeln landet. Um alle Wegwerfwindeln, die in einem Jahr in Deutschland auf dem Müll landen, zur Entsorgung zu transportieren, lassen sich siebenundzwanzig tausend Mülllaster füllen. Die Rede ist von 400'000 Tonnen! (Claus Peter Hutter: Die Erde rechnet ab)
-