beb rofa Parteilos

beb rofa
beb rofa Parteilos
Wohnort:
Beruf:
Jahrgang: -

Facebook Profil




Dafür setze ich mich ein

Freiheit für den Geist
Gleichheit vor dem Gesetz
Brüderlichkeit in der Wirtschaft





Meine politischen Ämter und Engagements






Meine neusten Kommentare

Vor 9 Tagen Kommentar zu
Illusion Rechtsstaat
Warum sollten wir keine Hoffnung auf die Lösung des Problems haben?
Wir haben unsere Vertreter in Bern die Gesetze machen und auch ändern können, wenn sie wollen. Scheinbar wollen sie aber nicht sonst würden wir in einem Rechtsstaat leben. Sie vertreten andere Interessen, nicht diejenigen des Volkes. Warum wählen die Wahlberechtigten solche Politiker? Für mich ist es offensichtlich: Die Wähler sind nicht informiert, sie sind absichtlich desinformiert oder sie profitieren vom gegenwärtigen Zustand.
-
Vor 10 Tagen Kommentar zu
Zensur beim Journal21
Herr Frick,
Pressfreiheit​ heisst eben nicht, dass Sie die Freiheit haben Ihr Meining überall und jederzeit kundzutun. Pressefreiheit ist die Freiheit der Medien-Besitzer alles zu schreiben was ihnen passt und das zu zensurieren, was ihnen nicht passt.
-
Vor 11 Tagen Kommentar zu
Drogen: 20 Festnahmen in der Reitschule Bern
Herr Hottinger, vielleicht haben Sie recht, es könnte immer noch einen Schwarzmarkt mit Drogen geben. Ich denke aber, dass der Schmuggel sich für ausländische Banden nicht mehr lohnen würde, weil die Gewinne zu klein wären. Immerhin würde ein Teil des Gewinnes in der Schweiz bleiben und nicht zur die Mafia und zu ausländischen Kriminellen fliessen.
-
Vor 11 Tagen Kommentar zu
Drogen: 20 Festnahmen in der Reitschule Bern
Herr Eberling, die meisten Drogen können Sie heute schon frei kaufen. Ich habe nicht geschrieben, dass die Drogen in der Apotheke frei käuflich sein sollen, es müsste eine kontrollierte Abgabe sein. Es gibt ja auch beim Alkohol und beim Tabak Einschränkungen. Die Nigerianische Mafia würde sofort aus der Schweiz verswchwinden, denn sie hätte keinen Rappen Einnahmen mehr.
-
Vor 12 Tagen Kommentar zu
Drogen: 20 Festnahmen in der Reitschule Bern
Die Drogenhändler, und die damit zusammenhängende Kriminalität, würden schnell verswchwinden, wenn man Drogen freigeben bzw. in der Apotheke kaufen könnte.
Warum soll Drogenhandel verboten sein und Waffenhandel erlaubt?
-
Vor 12 Tagen Kommentar zu
"Kosovo-Schweizer" schmierte Migrationsamt
Frau Brown, Sie schreiben es richtig, man hat sie geholt. Sie sollten auch erwähnen, wer sie geholt hat.
-
Vor 16 Tagen Kommentar zu
Arbeitnehmer/Innen ab 45 einfach "entsorgt"
Herr Hottinger, es ist mir nicht ganz klar, geht es Ihnen um die Personenfreizügigkeit​ oder geht es Ihnen um eine Wirtschaft mit menschenwürdigen Arbeitsplätzen?
Wenn​ wir verhindern wollen, dass der Sozialstaat weiter ausgebaut wird, müssen wir wohl oder übel über die Grundsatzfrage nachdenken: Ist die Wirtschaft für die Menschen da, oder dIe Menschen für die Wirtschaft?
Es zeichnet sich offensichtlich immer mehr ab, dass die Bevölkerung nur dazu da ist, die Gewinne zu optiemieren. Das hat nichts mit der Personenfreizügigkeit​ zu tun, eher mit der Zuwanderung von ausländischen CEOs und Firmenchefs. Dies können auch ohne Personenfreizügikeit unghindert einreisen, dafür sorgen die wirtschaftfreundliche​n bürgerlichen Politiker.
Ich hatte das Glück fast nur Arbeitgeber zu haben, bei denen leistungsschwächere Mitarbeiter (auch Drogen- und Alkoholabhängige und Behinderte) einen Arbeitsplatz hatten. In einem Team war das nie leistungsschwächend. Solche Firmen werden immer seltener. Der Fisch fängt bekanntlich im Kopf an zu stinken. Das Problem fängt bei unseren Elite-, Witschaft- und Managerschulen an.
-
January 2018 Kommentar zu
Schweiz hat keine LANDES-Verteidigung mehr! - Präzisierung
Die Nato wird zwar von den USA dirigiert, Deutschland macht aber gerne mit. Frau Merkel und ihre Kriegsministerin bereiten offensichtlich eine neue Ostfront vor um es den Russen wieder einmal zu zeigen.

http://www​.kritisches-netzwerk.​de/forum/deutsche-med​ien-steigern-kriegshe​tze-gegen-russland


http://www.nachdenks​eiten.de/?p=41696

​Interessant sind immer wieder die Ansichten von Kai Ehlers:

http://kai​-ehlers.de/2015/04/wa​rum-schuetzt-die-eu-s​ich-gegen-russland-ab​er-nicht-gegen-die-us​a/
-
January 2018 Kommentar zu
Die Schweiz hat keine LANDES-Verteidigung mehr.
Herr Frick, meistens schätze ich Ihre Kommentare sehr. Warum soll der allfällige Feind von Osten kommen? Medial sind wir längst von den USA besetzt. Die USA und teilweise China bestimmen, was wir zu tun und zu lassen haben. Ich bin mit Ihnen einig, dass wir uns keinesfalls mit der Nato einlassen sollten. Die Landesverteidigung sollte auf die Schweiz beschränkt sein, mit Schwergewicht auf Terrorismus, Cyberkrieg und Wirtschaftskrieg.
-
January 2018 Kommentar zu
Schweiz auf dem Toleranztripp?
Ich bewundere Frau Saïda​​​​​​ Keller-Messahli, es brauch Mut, sich so zu äussern. Trotzdem finde ich ihre Ansichten etwas naiv. Auch gemässigte Moslems werden sich im Zweifelsfall für ihre fanatischen Glaubensbrüder einsetzen und nicht für unsere Gesetze. Auch wenn Imane in der Schweiz ausgebildet werden, birgt es keine Garantie, dass sie unser abendländischen Werte akzeptieren. Wir bilden auch katholische Theologen aus und die katholische Kirche wird trotzdem von Rom gesteuert.
-