Sprache: F

Lexikon: Verschuldungsquote

Die Verschuldungsquote steht für den Anteil der Staatsschulden am Bruttoinlandprodukt (BIP). Sie zeigt auf, in welchem Verhältnis die Schulden des Bundes zur gesamten volkswirtschaftlichen Wertschöpfung stehen.
Deshalb kann die Quote auch als Indikator für die Rückzahlungsfähigkeit genutzt werden.
Für die Schweiz kann man die gesamte Verschuldungsquote noch unterteilen in die einzelnen Verschuldungsquoten des Bundes, der Kantone und der Gemeinden.



Die Verschuldungsquote des Bundes macht wie im Diagramm ersichtlich den grössten Teil der gesamten Verschuldungsquote aus. Zudem zeigt sich, dass die Verschuldungsquote in den letzten Jahrzehnten relativ konstant war. In den letzten Jahren zeichnet sich jedoch wieder ein Rückgang der Verschuldungsquote ab.
Gesamthaft sind die öffentlichen Haushalte (d.h. der Bund, die Kantone und die Gemeinden) immer noch mit 39% des Bruttoinlandprodukts (BIP) verschuldet.

 

Lexikoneintrag bewerten

Bitte bewerten Sie diesen Lexikoneintrag, damit wir das Lexikon gezielt weiter verbessern können. Gerne nehmen wir auch Ihre Änderungsvorschläge oder Kritik entgegen:

Bewertung:  
 
   

Kommentar / Änderungsvorschlag:* (*optional)

 
 

Vimentis finanziert sich durch die Spenden privater Gönner.
Sie können dieses Glossar/Lexikon kostenlos in Ihre eigene Webseite einbauen! Mehr Infos

Artikel wurde am 07.04.2012 aktualisiert


-->
Vimentis Publikationen zum Thema
Keine gefunden.
Die aktuellesten Publikationen finden Sie hier