Sprache: F
Wirtschaft > Wachstum,

11.September - wie das Volk für dumm verkauft wird

Artikel weiterempfehlen

Stimmen Sie dem Artikel zu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Artikel!

Vor 14 Jah­ren flo­gen in New York 2 Flug­zeuge ins WTC1 und WTC2 - aber 3 grosse Gebäude stürzten ein. WTC7 - we­sent­lich höher als unser Prime Tower - kol­la­bierte wie seine Nach­barn, aber im of­fi­zi­el­len Be­richt der US-Re­gie­rung kommt es nicht ein­mal vor. In­ter­essant ist, dass BBC News vom Ein­sturz erzählte, als das Gebäude noch stan­d...

Gut ist es, wenn wir uns überlegen, WER uns da WAS erzählt - auch heute. Wichtig ist es zu verstehen, WER von Kriegen/Waffenexporte​​​n profitiert, und ob das uns TATsächlich nichts angeht.

Am 11. September 1973 - das ist historisch bewiesen - hat die CIA den demokratisch gewählten Präsidenten von Chile ermordet und Pinochet installiert. Vielleicht ist es weise, wenn wir doch noch anfangen, einiges aus der Geschichte zu lernen - oder?

 


Kommentare von Lesern zum Artikel

[ Neuen Kommentar verfassen ]

40%
(5 Stimmen)
Markus Freuler sagte September 2015

Noch etwas Grundsätzliches: Verschwörungen haben die Eigenschaft, dass je mehr Leute daran beteiligt sind, desto eher fliegen Sie auf. Wieviele Leute meinen Sie, müssten an der von Ihnen behaupteten 9/11 Verschwörung mindestens beteiligt gewesen sein? 5000? 10000? Und vierzehn Jahre lang gibt es von gar keinem auch nur ein Sterbenswörtchen? Und das in dem Land, in dem der Präsident nicht einmal einen Blowjob verheimlichen kann (und da waren meines Wissens lediglich zwei Personen beteiligt). Echt jetzt?


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

Antworten auf diesen Beitrag



0%
(1 Stimme)
Alec Gagneux sagte September 2015

lieber herr freuler.
ob etwas eine verschwörung(stheorie​) ist oder nicht, ist für mich nicht so wichtig. primär interessiert mich, ob etwas wahr ist oder nicht. dass in ny am 11.9.01 DREI türme zusammenkrachten ist wahr. gerne lasse ich sie aber in ihrer märchenwelt.
der osterhase lässt grüssen.


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!



0%
(1 Stimme)
Patrick Reto Bieri sagte September 2015

Es sind wohl viel weniger, jedenfalls der engste Kreis. Aber ich war schon erstaunt über die Reaktion meiner damaligen Frau. Ich denke, es war ein sogenannter "Insider-Job", um den Krieg gegen den Islam in Gang zu bringen. Vielleicht feministische Hintergründe?


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

Seite 1 von 1

Neue Antwort verfassen

Sie müssen als User, Newsletter-Abonnent oder Gönner von Vimentis oder bei Facebook registriert sein, um auf diese Seite zugreifen zu können. Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich kostenlos:

Auf Vimentis direkt einloggen..
 
 ... oder mit Ihrem Facebook-Account
 
E-Mailadresse:
Passwort:

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
 





50%
(2 Stimmen)
Markus Freuler sagte September 2015

Lieber Herr Gagneux, ausser ein paar Spinnern hängt wohl niemand mehr Verschwörungstheorien​ betreffend 9/11 nach. Es wurde bereits so viel widerlegt, ich glaube das genügt so langsam. Das mit dem cui bono meinen Sie hoffentlich nicht ernst, das ist so dumm und gleichzeitig gefährlich, das sollten auch Sie begreifen. Wie nahe Sie der Wahrheit sind zeigt auch Ihre Aussage, dass die CIA Allende ermordet haben soll. Im Gegensatz zu Ihrer Aussage ist es längst schon nachgewiesen, dass sich Allende selbst erschossen hat. Und auch das bezweifelt schon lange niemand mehr. Ausser einigen Figuren, die sich an Ihrem Antiamerikanismus aufgeilen. Zu denen Sie augenscheinlich auch gehören.


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!



25%
(4 Stimmen)
Patrick Reto Bieri sagte September 2015

Hallo Alec Gagneux

Bei 9/11 stimmt mit Sicherheit etwas nicht. Zumindest Teile der US-Regierung und des Geheimdienstes mussten Bescheid gewusst haben. Aber wir erleben es ja immer wieder, dass solche "Machenschaften" zu einem verherenden Resultat führen:

http://www​.tagesanzeiger.ch/aus​land/amerika/Westen-u​nterstuetzte-die-Scha​ffung-eines-salafisti​schen-Staats/story/28​174900

Daraus entstand dann der IS. Das war keine besonders gute Idee, nicht wahr?

Vor über einem Jahr war ich in Santiago und habe mir das entsprechende Museum über den Putsch angesehen. Viel Hintergrundinformatio​nen gibt es dort nicht, aber doch einige Dokumente über die Marxisten dieser Zeit. Dass Alende immer mehr von diesen erpresst wurde, dürfte wohl eine entscheidende Rolle gespielt haben.

mit Gruss
Patrick Reto Bieri


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

57%
(7 Stimmen)
Dany Schweizer sagte September 2015

Muss immer alles gleich eine Verschwörungstheorie sein?

Kann man nicht einfach mal respektieren, dass es Menschen gibt, die kritischer das ganze Verfolgen? Andere Ansichten vertreten? Andere Meinungen haben? Nicht klar bewiesene Vorkommnisse nicht einfach an das glauben, was man erzählt?

Ist nicht - wenn wir das als Verschwörungstheorie bezeichnen - die Bibel auch eine Verschwörungstheorie?​ Der Glaube als Solches eine?

Ist es nicht völlig irrelevant ob es die USA selber war oder Attentäter? Es mussten tausende Menschen sterben, weil einer oder eine Gruppe davon überzeugt waren, dass sie das richtig täten. Vermutlich rein aus falschen Stolz, Hass, Nachtragen oder Fanatismus. Egal sterben mussten Unschuldige.

Aber der Mensch, hat man mir hier erklärt, sei ein intelligentes Wesen. Habe ein logisches Denken welches ihn zu einem besseren Lebewesen mache als es z.B. Tiere sind.


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

54%
(13 Stimmen)
Frank Wagner sagte September 2015

Mal wieder ein Blog zu einer Verschwörungstheorie.​ Nun gut ...

Es war schon mutig von Ihnen zu Ihrer Behauptung die USA hätten Salvador Allende ermordet einen Link zu einem Wikipedia-Artikel zu veröffentlichen in dem die Wahrheit steht.


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!



50%
(14 Stimmen)
Franz Krähenbühl parteifrei sagte September 2015

Ich weiss nicht recht, wohin dieser Blog zielt, Herr Gangneux.
Dass die USA ein Schurkenstaat ist, das sollte uns allen klar sein.
Ich meine natürlich die Regierung, zumindest während der Busch-Zeit.
Und die bevorstehenden Wahlen drohen dies zu bestätigen.

Dass die CIA vor dem Angriff auf die Twen Towers etwas gewusst haben sollen, überlasse ich gerne der Phantasie eines Andreas von Bülow und seinen Verschwörungstheoreti​kern. Die CIA ist bekanntlich ein guter Waffen- und Rauschgifthändler. Dafür gibt es handfeste Beweise. Die CIA und das FBI sind zwei fast unabhängige Staatsgebilde im Staate USA. Da weiss die rechte Hand nicht was die linke Hand tut. Da ist selbst Obama überfordert. Deshalb ist es möglich, dass die USA ein Schurkenstaat ist und vorläufig einer bleibt. Beide Einrichtungen habe ferner die Lizenz zum Töten. Jetzt gibt’s allerdings ein Problem. Das Problem heisst Guantanamo. In Guantanamo sind Geständnisse unter Folter zustande gekommen! Die Gerichte im Schurkenstaat USA sind blockiert…

Dass Sie, Herr Gangneux, den 11. September 2001 mit dem 11. September 1973 ermordeten Chile-Präsidenten Allende in Verbindung setzen wollen, kann ich nicht begreifen. Das betrachte ich als Verschwörungstheorie-​ egal ob die CIA dahinter die treibende Kraft war. Aber das hat nichts miteinander zu tun. Solcherlei Beispiele gibt es viele. Und oft ist es die CIA, die solches plant und sogar ausführt.

Ja, aus der Geschichte lernen. Das sollten wir. Aber da hat die EU ein erschreckendes Defizit. Die lassen sich immer wieder durch die USA über den Tisch ziehen…

Hingegen gegenüber der Schweiz hingegen, nimmt die EU immer die Position des Kolosses in Anspruch. Sie will den Schweizerchen sagen, wie der Haase läuft.



Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

Seite 1 von 1

Neuen Kommentar verfassen

Sie müssen als User, Newsletter-Abonnent oder Gönner von Vimentis oder bei Facebook registriert sein, um auf diese Seite zugreifen zu können. Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich kostenlos:

Auf Vimentis direkt einloggen..
 
 ... oder mit Ihrem Facebook-Account
 
E-Mailadresse:
Passwort:

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?