Sprache: F
Umwelt, Klima, Energie > Ökologie, Klimaschutz,

21. MAI 2021: SCHWEIZWEITE KLIMADEMOS MIT NEUEN DIMENSIONEN

Artikel weiterempfehlen

Stimmen Sie dem Artikel zu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Artikel!

Am 21. Mai 2021 gehen die Men­schen dies­mal in zahlreichen Schwei­zer Städ­ten für Mass­nah­men gegen die Kli­ma­ka­ta­stro­phe​​​​​​​​​​​ auf die Stras­se. Or­ga­ni­siert wer­den die Demos wie­der von der Kli­ma­ju­gend Schweiz. Sie wird un­ter­stützt durch 170 lokale Gruppen sowie zahlreiche Or­ga­ni­sa­tio­nen, so durch die Ge­werk­schaf­ten, die Klimagerechtigkei​​​​​​​​​​​tsbewegung,​ ver­schie­dene NGO und die Ak­tion Frau­en­streik. Sie alle set­zen sich für einen ö­ko­lo­gi­sche​​​​​​​​​​​n und so­li­da­ri­schen Wan­del ein. 

Hier finden Sie alle Aktionen schweizweit:

https://​​​​​strikeforfuture.c​h​/​e​v​ents/st4f-eve​nt​s-​ka​rt​e/#11/47.​053​6/8​.47​6

N​ach der Annahme des CO2-Gesetzes, einem ersten Schritt, sind sofort weitere, viel griffigere Massnahmen gegen die Klimakatastrophe nötig, Massnahmen, zu denen sich auch die Schweiz im Pariser Abkommen verpflichtet hat. Es ist damit zu rechnen, dass diese viel weiter gehenden Massnahmen mit Klagen beim Bundesgericht und beim Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte durchgesetzt werden.

Diese schweizweiten Demos und Aktionen hätten bereits im Mai 2020 stattfinden sollen. Wegen der Corona-Pandemie wurden sie jedoch verschoben. Die Pandemie ist zwar noch nicht ausgestanden, dennoch hat man sich entschieden, den nun zu neuen Dimensionen gewachsenen Anlass durchzuführen. Die Zeit drängt:

«Wir haben schlichtweg keine Zeit mehr, mit sozialem und ambitionierten Klimaschutz auf das Ende dieser Pandemie zu warten (falls es überhaupt ein Ende gibt). Wir befinden uns in einer Welt der Krisen», heisst es in einem Statement zu dieser Frage. «Wenn wir zugunsten der Pandemie alle anderen Krisen ausblenden, laufen wir nicht nur direkt in die nächste Krise hinein, sondern übersehen wir auch, wie die verschiedenen Krisen zusammenhängen und deshalb einen gemeinsamen Lösungsansatz benötigen», heisst es im Statement weiter.

Die Teilnehmenden werden aufgerufen, eine Maske zu tragen und Abstand zu halten. Menschen mit Krankheitssymptomen oder aus Risikogruppen sollen an Online-Aktionen von zu Hause aus mitmachen.

 

 

 –––––​–––––––––––––––––––––​–––––––––––––––––

8. Juni 2021

Trotz der Corona-Pandemie hat die CO2-Konzentration in der Erdatmosphäre im Mai 2021 den höchsten Wert seit Beginn der Messungen erreicht.

 ––––––––––​–––––––––––––––––––––​––––––––––––


Kommentare von Lesern zum Artikel

Information zur Abschaltung der Kommentarfunktion

Der Verein Vimentis hat sich entschieden, die Kommentarspalte zu den Blogs zu schliessen. In der folgenden Erläuterung erfahren Sie den Grund für diesen Entscheid.

Der Blog, und dazu gehört auch die Kommentarspalte, sind ein wichtiger Teil der Diskussionsplattform von Vimentis. Gleichzeitig sind Werte wie Respekt, Anstand und Akzeptanz für den Verein von grösster Wichtigkeit. Vimentis versucht diese Werte selbst einzuhalten, sowie auch auf der Website zu garantieren.

In der Vergangenheit wurden diese Werte in der Kommentarspalte jedoch regelmässig missachtet, es kam immer wieder zu nicht tolerierbaren Aussagen in den Kommentaren. Das Löschen dieser Kommentare ist heikel und zudem mit grossem Aufwand verbunden, welcher der Verein nicht stemmen kann. Zusätzlich können die Kommentare praktisch anonym verfasst werden, weswegen eine Blockierung der jeweiligen Personen unmöglich wird.

Folglich hat der Verein Vimentis entschlossen, die Kommentarfunktion abzuschalten und nur den Blog stehen zu lassen. Der Blog erlaubt es Personen weiterhin, sich Gehör zu verschaffen, ohne sich hinter einem Pseudonym zu verstecken. Die Änderung sollte die Blog-Plattform qualitative verbessern und all jenen Personen ins Zentrum rücken, welche Interessen an einer sachlichen Diskussion haben, sowie die oben erwähnten Werte respektieren.