Sprache: F
Ausländer-, Migrationspolitik > Integration & Einwanderung,

Attentate Paris - Karikaturisten selber schuld?

Artikel weiterempfehlen

Stimmen Sie dem Artikel zu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Artikel!

«Viele sind sich ei­nig, die Ka­ri­ka­tu­ris­ten seien sel­ber schuld»

Quelle Berner Zeitung 09.01.2015

http://ww​w.bernerzeitung.ch/sc​hweiz/standard/Viele-​sind-sich-einig-die-K​arikaturisten-seien-s​elber-schuld/story/24​645979

Der Jugendpsychologe Allan Guggenbühl arbeitet in seinen Gruppentherapien auch mit jungen Muslimen, die vom Jihad fasziniert sind. Wie haben die Jugendlichen auf den Anschlag von Paris reagiert?

 

Thera​piert Jugendliche in Bern und Zürich: Allan Guggenbühl. (Bild: Thomas Peter)

 

 

 

    ​                     ​                     ​             *********************​*******

 

Wie dichtete einst Cés Kaiser so schön über den Hansli, der sein Büsi quälte:
"De Hansli isch scho recht, d' Umwelt isch schlecht!"


Kommentare von Lesern zum Artikel

Information zur Abschaltung der Kommentarfunktion

Der Verein Vimentis hat sich entschieden, die Kommentarspalte zu den Blogs zu schliessen. In der folgenden Erläuterung erfahren Sie den Grund für diesen Entscheid.

Der Blog, und dazu gehört auch die Kommentarspalte, sind ein wichtiger Teil der Diskussionsplattform von Vimentis. Gleichzeitig sind Werte wie Respekt, Anstand und Akzeptanz für den Verein von grösster Wichtigkeit. Vimentis versucht diese Werte selbst einzuhalten, sowie auch auf der Website zu garantieren.

In der Vergangenheit wurden diese Werte in der Kommentarspalte jedoch regelmässig missachtet, es kam immer wieder zu nicht tolerierbaren Aussagen in den Kommentaren. Das Löschen dieser Kommentare ist heikel und zudem mit grossem Aufwand verbunden, welcher der Verein nicht stemmen kann. Zusätzlich können die Kommentare praktisch anonym verfasst werden, weswegen eine Blockierung der jeweiligen Personen unmöglich wird.

Folglich hat der Verein Vimentis entschlossen, die Kommentarfunktion abzuschalten und nur den Blog stehen zu lassen. Der Blog erlaubt es Personen weiterhin, sich Gehör zu verschaffen, ohne sich hinter einem Pseudonym zu verstecken. Die Änderung sollte die Blog-Plattform qualitative verbessern und all jenen Personen ins Zentrum rücken, welche Interessen an einer sachlichen Diskussion haben, sowie die oben erwähnten Werte respektieren.




59%
(17 Stimmen)
Beat Haldimann sagte January 2015

Sind diese Karitaturisten selber schuld? Nein, denn Satire soll auch sensible Themen ansprechen. Jedoch wäre Sensibilität wünschenswert.


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

36%
(14 Stimmen)
Dany Schweizer sagte January 2015

Es ist schwierig, den Mittelweg zu finden bei Karikaturen. Sie sind manchmal tatsächlich zu "giftig". Doch desshalb hat niemand das Recht - Selbstjustiz zu entwickeln.

Wer sich angegriffen fühlt von Karikaturen, der kann sich juristisch an Amtsstellen wenden, oder noch besser als Gruppe an die Menschenrechts-Stelle​n. Dafür wäre sie da - und nicht um Verbrecher vor dem "nach Hause schicken" bewahren, weil sie vielleicht ihren Onkel oder Tanten nicht mehr sehen können (welche sie im Knast auch nicht sehen)




Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

75%
(12 Stimmen)
Paul Rohner sagte January 2015

Gescheit finde ich viele Karikaturen nicht. Auch politische Karikaturen haben nach meiner Auffassung nur den Zweck, irgendwen oder was ins lächerliche zu ziehen.

Selbstvers​tändlich muss man immer mit Reaktionen auf solche Provokationen rechnen. Diese traurige und sinnlose Reaktion zeigt uns jedoch, wie fragil das Zusammenleben erneut geworden ist.


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

Seite 2 von 2 | 1 2