Wirtschaft > Gastronomie, Tourismus,

ch-info wie VIMENTIS eine echte Alternative!

Artikel weiterempfehlen

Stimmen Sie dem Artikel zu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Artikel!

Vermarktet mys­wit­zer­lan­d.­co​m die ganze Schweiz?-

Gut, dass es VIMENTIS gibt, einfach, schnell und neutral kann man sich zu einem Thema informieren. Die Vielfalt an Meinungen macht es tatsächlich aus in einer Demokratie!-

Doch wie sieht es im Tourismus aus?

Wie nimmt man die Schweiz im Ausland wahr?-


Die Topderstinationen werden intensiv beworben, die Städte und Topsights profitieren!
Doch was passiert in den ländlichen kleinen Destinationen?
Allenfa​lls fährt ein Bus mit Chinesen, Japanern oder neu auch BrasilianerInnen vorbei oder hält kurz, um die wichtigste Sehenswürdigkeit zu bestaunen, dann gehts ab zur nächsten Sensation...

Wir wünschten uns, dass mit Steuergeldern im Tourismus mehr für die ländlichen Regionen getan würde. Ein erster Schritt ist eben, dass sich die Bevölkerung des Problems bewusst wird! Tourismus ist nicht nur der Aspekt der anreisenden "AusländerInnen", sondern es gibt auch einen schweiz-internen Tourismus. Diesen hat man ja jetzt auch wieder aktiver beworben, zusammen mit der UBS und Coop! Zumindest so dass Hotels profitieren, die schon dabei sind!
Genützt hat es vorallem den Städten und den Topdestinationen, kleine ländliche Destinationen kämpfen weiterhin darum einen angemessen regelmässigen Betrag zu erhalten. Daran ändern auch NRP Projekte wenig, da die Hürden für die Eingaben so hoch sind, dass wiederum professionelle Marketing Tourimus Projekte profitieren.

Wie kann man etwas ändern?-

Die Berichterstattung zum Konflkt Stadt - Land sollte intesiviert werden. Die Problematik könnte anhand eines exemparischen Beispiels vielleicht besser verstanden werden. Das Wasseramt, wo ein starker Strukturwandel mit dem Schliessen des Attisholzes und der Papierfabrik Biberist ausgelöst wurde, zeigt dass die Erschliessung des 2. und 3. Sektors eine zwar schwierige, aber nicht unlösbare Aufgabe ist. Dank Zusammenarbeit von KMU und Vereinen wurden nach nur 2 Jahren schon erstaunliche Erfolge erzielt und das Bewusstsein gestärkt, dass man mit lokalem networking sogar gesamtschweizerisch Erfolg haben kann - mit anderen kleinen Destinationen zusammen!

Infos zum Strukturwandelprojekt​ auf www.pro-wasseramt.ch


Kommentare von Lesern zum Artikel

[ Neuen Kommentar verfassen ]

43%
(14 Stimmen)
Ralf Stocker sagte June 2013

Sie machen wohl Witze Herr Krämer? Vimentis ist schnell, ja, aber auch extrem links und einseitig.


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!



93%
(15 Stimmen)
Heinz Mahler sagte June 2013

Warum soll jede Region verkommerzialisiert werden ? Es braucht auch Waldstücke und Wiesen wo man auch mal ohne Eintritt zu bezahlen ein Picknick fernab vom Autobahnrauschen veranstalten kann.


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

86%
(14 Stimmen)
Paul Rohner sagte June 2013

Sehr geehrter Jürg Krämer,fragen Sie mal die kleinen Dörfer in Oesterreich wie sie zu so vielen Touristen kommen. Freundlichkeit, Freundlichkeit und noch mals Freundlichkeit. Machen Sie sich diese Erkenntnis an den Orten, wo Touristen anzuhalten pflegen zu Nutze. Freundlichkeit und Zuvorkommenheit ist die erste, letzte und wichtigste Regel, nicht die klingende Münze. Beides kostet nichts. Nach Geld schreien, einsacken und trotzdem die Touristik - Regeln vernachlässigen bringt nichts. Städte wie die priviligierten Orte der Sehenswürdigkeiten, schicken keine Touristen zu den Orten für die Sie in verdankenswerter Weise kämpfen.

Ab sofort wird in diesen weniger bevorzugten Regionen mal tüchtig in die Hände gespuckt, in Sachen Freundlichkeit und Zuvorkommenheit. Dann folgt der Erfolg in den nächsten Jahren auch ohne Geld und viel unwahre Werbung bestimmt. In diesen Dingen happert es nähmlich in den Städten oftmals mehr wie gewünscht. Touristen sind die freiwilligen Besucher unseres schönen Landes und keine Kühe zum tüchtig melken.


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

Seite 1 von 1

Neuen Kommentar verfassen

Sie müssen als User, Newsletter-Abonnent oder Gönner von Vimentis oder bei Facebook registriert sein, um auf diese Seite zugreifen zu können. Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich kostenlos:

Auf Vimentis direkt einloggen..
 
 ... oder mit Ihrem Facebook-Account
 
E-Mailadresse:
Passwort:

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?