Sprache: F
Wahlen > Sonstiges,

Danke für deine Stimme!

Artikel weiterempfehlen

Stimmen Sie dem Artikel zu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Artikel!

Liebe Freun­de, liebe Wählerinnen und Wähler

Als Erstes möchte ich Beat Flach zu seiner Wahl gratulieren. Ich bin sicher er wird beste Arbeit leisten und ich weiss, dass man nicht einfach so vom Rheinmatrosen, zum Jurist, dann zum Raumplaner und nun sogar zum Nationalrat wird. Mit Beat Flach kommt ein grosser Brocken Kompetenz nach Bern und solche Leute braucht’s!

Ich bin stolz darauf, was wir, mit den Grünliberalen, in den letzten drei Jahren seit der Aargauer Gründung erreichen durften, welche Akzeptanz unsere kleine Partei erhalten hat, und dass wir nun auch einen Nationalrat aus dem Kanton Aargau nach Bern entsenden dürfen, ist der Hit. Ich bin angetreten mit dem Ziel, dass die Grünliberalen einen Sitz machen. Dieses Ziel haben wir erreicht. Das macht mich schon stolz.

Auch ich habe profitiert: Ich habe mit einem kleinen Budget (< 2000 Franken) 7628 Stimmen für die glp erzielt, davon wurde ich über 3700 Mal panaschiert, und konnte dank dieser Kandidatur meinen politischen Bekanntheitsgrad steigern sowie meine Ideen ans Volk bringen. Es war eine enorm gute, spannende und auch anstrengende Erfahrung für mich. Ich bin erleichtert und überglücklich, dass wir als Grünliberales Team unser Ziel – ein Nationalratsmandat im Jahr 2011 – auch dank deiner Stimme erreichen durften.

Eines meiner Lieblingszitate von Coubertin trifft daher hier nur teilweise auf meine Nationalratskandidatu​r zu: „Es geht nicht darum zu gewinnen, sondern es geht darum gut geschlagen zu werden“, denn geschlagen wurde ich ja nicht, ich habe viel mehr gelernt und profitiert als mir teilweise sogar lieb war.  :-) Ich bin super glücklich all diese Erfahrungen gemacht zu haben und dafür noch mit den vielen Stimmen belohnt zu werden. Nun, geht die Arbeit für DIE Partei des 21. Jahrhunderts aber erst richtig los, denn jetzt hat die glp eine eigene Fraktion in Bern und muss Verantwortung für dieses Land übernehmen!

Noch einmal ein riesen Dankeschön an alle Wähler, Geldgeber und Unterstützer. Besonders Danke an alle postiven Stimmen im Hintergrund, insbesondere an meine Familie, meine engsten Freunde und an meine Freundin, welche immer hinter mir standen.

Ab sofort gilt es vorwärts zu schauen und an meinem politischen Porfil zu “schleifen”, denn es warten neben der Arbeit und der Uni auch viele spannende Projekte, wie Energiestadt Künten bzw. Energieregion Reusstal/Rohrdorferbe​rg, Quorum im Grossratswahlgesetz, evtl. Grossratswahlen und vieles mehr.

Liebe Grüsse

Dominik


Kommentare von Lesern zum Artikel

Information zur Abschaltung der Kommentarfunktion

Der Verein Vimentis hat sich entschieden, die Kommentarspalte zu den Blogs zu schliessen. In der folgenden Erläuterung erfahren Sie den Grund für diesen Entscheid.

Der Blog, und dazu gehört auch die Kommentarspalte, sind ein wichtiger Teil der Diskussionsplattform von Vimentis. Gleichzeitig sind Werte wie Respekt, Anstand und Akzeptanz für den Verein von grösster Wichtigkeit. Vimentis versucht diese Werte selbst einzuhalten, sowie auch auf der Website zu garantieren.

In der Vergangenheit wurden diese Werte in der Kommentarspalte jedoch regelmässig missachtet, es kam immer wieder zu nicht tolerierbaren Aussagen in den Kommentaren. Das Löschen dieser Kommentare ist heikel und zudem mit grossem Aufwand verbunden, welcher der Verein nicht stemmen kann. Zusätzlich können die Kommentare praktisch anonym verfasst werden, weswegen eine Blockierung der jeweiligen Personen unmöglich wird.

Folglich hat der Verein Vimentis entschlossen, die Kommentarfunktion abzuschalten und nur den Blog stehen zu lassen. Der Blog erlaubt es Personen weiterhin, sich Gehör zu verschaffen, ohne sich hinter einem Pseudonym zu verstecken. Die Änderung sollte die Blog-Plattform qualitative verbessern und all jenen Personen ins Zentrum rücken, welche Interessen an einer sachlichen Diskussion haben, sowie die oben erwähnten Werte respektieren.