Sprache: F
Gesellschaft > Sonstiges,

Der Zerfall der christlich-abendländi​​​​​​​​​schen Werte ....

Artikel weiterempfehlen

Stimmen Sie dem Artikel zu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Artikel!

Der Zerfall, eine

 

Spaltung EUROPAS

 

 

 

nimmt noch schlimmere Formen an.

 

 

Heute haben wir schon wieder eine Spaltung Europas, die ich selber nie für möglich gehalten hätte, jedenfalls nicht so schnell. Dass ich dies noch erleben muss, stimmt mich traurig. Die Geschichte der diversen Kulturen ist nämlich äusserst interessant. So habe ich mich wie viele 1989 auch gefreut, bewundert, nämlich dass ein inzwischen legendär gewordene Herr Gorbatschow - letzter Präsident der kommunistischen UDSSR - wie er es fertig gebracht hat wie noch nie i.d. Menschheitsgeschichte​​​​​​​​​ geschehen (lasse mich gerne belehren) mit einer atomaren Militär-Supermacht bis an die Zähne bewaffnet, FREIWILLIG die unterdrückten Völker in Osteuropa inkl. der DDR, ohne einen neuen Krieg diesen ihre Freiheit & ihre Selbstbestimmung zugestenden hat. Der eiserne Vorhang der Europa jahrzehntelang spaltete war damit Geschichte.

 

 

 

Und​​​​​​​​ was macht die EU & die NATO daraus?

 

Der damalige deutsche FDP-Aussenminister Genscher und die NAZO?. Aus "Undank" für die Wiedervereinigung Deutschlands haben diese - entgegen ihrem ausdrücklichen Versprechung die NATO NICHT weiter nach Osten bis an die Grenzen von Russland verschoben. Damit haben sie sich keinen neuen Freund Russland, jedoch unbedacht einen neuen "Feind"Russland geschaffen. Nach all den schrecklichen, verabscheuungswürdige​​​​​​​​​n Greueltaten an Millionen Menschen, welche insbesondere die Deutschen zwischen 1939 bis 1945 Polen, Russland, Ungarn, Tschechien, ja fast ganz Europa angetan haben an Kriegs-Verbrechen, ist menschlich fast un-verzeihbar. Deshalb war es für mich jedenfalls immer unverständlich, wieso gerade Deutschland nicht schon lange den Ausgleich (z.B. mit einem formellen Friedensvertrag mit dem neuen demokratischeren Russland bescheiden und demütig, AKTIV selber gesucht hat.

 

Genscher & Baker: "Keine Osterweiterung der NATO"

 

https://www.y​​​​​​​​​outube.com/wa​t​c​h​?​v​=​F​2​iOAtN​ll​eg​

 ​

 

1. ​ Die Verhandlungen über die   deutsche Wiedervereinigung

 

2​​​​. ​​​​ NATO Osterweiterung ein  gebrochenes Versprechen?

 

 

h​tt​​​​​​​​ps://www.offiz​i​e​r​e​.​​​c​h/?p=34​55​0

Di​e tatsächlich erfolgte NATO Osterweiterung

 

http​​​​​​​​​s://de.wikipe​d​i​a​.​o​r​g​/​wiki/​NA​TO​-O​st​er​we​it​​er​​ung​#/m​edi​a/D​a​te​i​:N​A​TO​_​enla​r​gem​e​nt.​s​vg

​Die​ von der Nato an die Ukraine inklusive der Krim-Halbinsel (grün eigefärbt) gemachte Einladung der NATO beizutreten, das hat sich Russland resp. Präsident Putin dann nicht mehr weiter gefallen lassen und hat die Krim (indirekt heimlich) militärisch unter seine Kontrolle gebracht. Dieser Krieg in Europa dauert bis heute an.

 

Gen​eral​ De Gaulle, Präsident der Republik Rrankeich

 

Er hat es bereits i.d. 50-er Jahren exemplarisch vorgemacht, nämlich wie ein in Zukunft friedliches,  vereinigtes EUROPA - unter Einbeziehung von Russland - möglich ist. 

 

"Un Europa de l'Atlantic jusque l'Ural"

"Ein EUROPA vom Atlantik bis zum Ural"

 

Bundeskanzler​​​​​​​​​in Merkel aus Deutschland - aufgewachsen i.d krass-kommunistisch-i​​​​​​​​​ndoktrinierte​n​ DDR sie ihre Kindheit/Jugend verbrachte - hat also diesen ideologisch marxistischen Drill als Kind mit der Muttermilch schon verabreicht bekommen. Denn was ein Kind in Wahrheit ERLEBT hat, damit wird dann auch als Erwachsener sein Leben lang dementsprechend unbewusst gesteuert. Keiner wird seine Kindheis-Erlebnisse in der Form von Prägungen - auch als Erwachsener - jemals wieder los.

 

Ironie der Geschichte:

 

Der ideologische Kommunismus wurde mit Bundeskanzlerin Merkel in der gesamten EU unbewusst eingeführt, ihr heute diesbezüglich sozialistisches Gesicht nachhaltig bereits Wirklichkeit. Dies wohlweislich ganz ohne militärische Gewalt bis heute, unerkannt bis heute, hat grössten Teils wieder das Angesicht der kommunistischen Ideologie der Gleichschaltung - einfach alles über einen Kamm gezogen - letztendlich wieder zum Durchbruch verholfen. Merkel handelt keineswegs subjektiv böse, denn wahrscheinlich ist ihr dieser geschichtliche Zusammenhang gar nicht voll bewusst. Deshalb ist meiner Meinung nach ja auch viel zu leichtflüssig die politisch doch völlig unvereinbare - weil total gegensätzliche - Regierungskoalition bürgerlich (schwarz) mit der heute wieder ideologisch sozialistischen SPD (rot) erst möglich geworden, und dies jetzt schon zum 2. Mal. Daraus entstand jedoch nichts Europa wirklich befruchtendes, eher Europa erneut spaltendes.

 

Was ich damit sagen will ist dies, nämlich dass wir - sehr gut erkennbar - jetzt bereits wieder gleich geschalteten westlichen Medien in Europa - wie eben zuvor in der kommunistischen UDSSR oder der DDR - wir heute wieder in Europa mit einem medialen "Einheitsbrei beglückt werden. Wer dies immer noch nicht verstehen kann, oder nicht verstehen, nicht wahrhaben will, der schaue und höre sich einfach einmal, zweimal, wenn nötig halt dreimal mittels etwas Zivilcourage die Rede Putins, Präsident von Russland über Europas KULTURVERFALL nachfolgend im Original in Wort und Bild objektiv neutral an:

 

Russlands Präsident Wladimir Putin über Europas Kulturverfall bzw. über Kulturverfall der gesamten westlichen Zivilisation vom 19.09.2013.

 

https:/​​​​​​​​​/www.youtube.​c​o​m​/​w​a​t​c​h?v=D​v3​2-​Pu​W1​XQ​

 ​

S​​o gesehen ist ein EU-Rahmen-AnbindungsV​​​​​​​​​ertrag der Schweiz nicht zumutbar. Wir werden doch alle sprichwörtlich "hinters Licht" geführt, und da ist es bekanntlich dunkel, sehr düster. Oder hat Jemand schon einmal eine solche direkte (im Original) freie Meinungsäusserung Putins, z.B. im Schweizer TV, oder sonst wo gehört, zu Gesicht bekommen?

 

 

 

 

Die größten Menschen sind jene, die anderen Hoffnung geben können. | The greatest people are those who can give hope to others.

 

 

Die grössten Menschen sind jene,

die anderen Hoffnung geben können.


The greatest people are those who can give hope to others

 

 

 

 

 

 

 


Kommentare von Lesern zum Artikel

Information zur Abschaltung der Kommentarfunktion

Der Verein Vimentis hat sich entschieden, die Kommentarspalte zu den Blogs zu schliessen. In der folgenden Erläuterung erfahren Sie den Grund für diesen Entscheid.

Der Blog, und dazu gehört auch die Kommentarspalte, sind ein wichtiger Teil der Diskussionsplattform von Vimentis. Gleichzeitig sind Werte wie Respekt, Anstand und Akzeptanz für den Verein von grösster Wichtigkeit. Vimentis versucht diese Werte selbst einzuhalten, sowie auch auf der Website zu garantieren.

In der Vergangenheit wurden diese Werte in der Kommentarspalte jedoch regelmässig missachtet, es kam immer wieder zu nicht tolerierbaren Aussagen in den Kommentaren. Das Löschen dieser Kommentare ist heikel und zudem mit grossem Aufwand verbunden, welcher der Verein nicht stemmen kann. Zusätzlich können die Kommentare praktisch anonym verfasst werden, weswegen eine Blockierung der jeweiligen Personen unmöglich wird.

Folglich hat der Verein Vimentis entschlossen, die Kommentarfunktion abzuschalten und nur den Blog stehen zu lassen. Der Blog erlaubt es Personen weiterhin, sich Gehör zu verschaffen, ohne sich hinter einem Pseudonym zu verstecken. Die Änderung sollte die Blog-Plattform qualitative verbessern und all jenen Personen ins Zentrum rücken, welche Interessen an einer sachlichen Diskussion haben, sowie die oben erwähnten Werte respektieren.




50%
(10 Stimmen)
Daniel Peter sagte January 2020

"Der Zerfall der christlich-abendländi​schen Werte..." Was sind das für Werte? Und wieso ist Europa gespalten? War es denn je vereint? Über die letzten Jahrhunderte gab es in Europa nie eine Einigkeit. In Europa gab es Kriege, seit Anbeginn der Geschichtsschreibung.​ Bei den alten Griechen, bei den Rörmern, im Mittelalter.... christlich-abenländis​che Werte? Werte die das Wahlrecht den Frauen erst 1971 gewährten? Ihr Religionsgründer Jesus Christus (wenn es ihn denn gegeben hat) sprach doch von Nächstenliebe. Aber Ihre Religion hat über hunderte von Jahren unterdrückt und gemordet. Nein, solche Werte sind nicht zu erhalten, sie sind zu bekämpfen! Hoffen wir auf ein baldiges Ende der christlich-abendländi​schen Werte!


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

40%
(10 Stimmen)
Bruno Zoller sagte January 2020

Da bin ich ausnahmsweise einmal vollständig Ihrer Meinung Herr Hottinger.
Das Problem ist, dass sich die Natostaaten vollständig von Amerika instrumentalisieren lassen und ausschliesslich deren Interessen vertreten und durchboxen. Die Nato ist ein Angriffsbündnis (sozusagen der verlängerte Arm Amerikas) und kein Verteidigungsbündnis.​Wünschenswert für Europa wäre die Auflösung der Nato, eine wirtschaftliche Annäherung zu Russland und China und eine Distanzierung und kollektive Verurteilung der amerikanischen Kriegstreiberei.


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!



57%
(14 Stimmen)
Ernst Jacob sagte January 2020

> Der ideologische Kommunismus wurde mit Bundeskanzlerin Merkel in der gesamten EU unbewusst eingeführt, ihr heute diesbezüglich sozialistisches Gesicht nachhaltig bereits Wirklichkeit.

Man hat einfach ignoriert, dass die Familie MERKEL ja seinerzeit freiwillig in die DDR auswanderte, weil es ihrer Meinung nach dort HUMANER zugehe als im Westen. Aber irgendwie hat sie es nach der Wiedervereinigung ja dann trotzdem geschafft, deutsche Kanzlerin zu werden. Vielleicht glaubte man halt einfach, eine Frau sei wahrscheinlich weniger ideologisch, trotz allgemein verbreitetem Wissen, dass Frauen in höchsten politischen Aemtern eher noch unberechenbarer sind als Männer, wie es die Geschichte ja klar und deutlich belegt.

Aber vielleicht war es auch nur der Verdrängungsmechanism​us, der dazu beitrug, auch einmal zu den Lieben und Guten dieser Welt zu gehören. Und dazu eigneten sich die ehemaligen Kommunisten offenbar besser, in die politische Mitbestimmungen eingebunden zu werden, als ehedem einmal RECHTE, die man ja bis heute bekämpft, mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln.

Man vergisst halt einfach, dass die demoktratischen Werte in Deutschland je erst nach dem verlorenen ersten Weltkrieg so langsam Einzug hielten, denn in den Kaiserreichen und Fürstentümern existierte ja keine Demokratie. Vielleicht erwartet man daher einfach zuviel, von den einfachen Deutschen, für die es ja bis dato nichts Erstrebenswerteres gibt, als in der Nähe von Hochwohlgeborenen und jeweils Gefeierten möglichst vorteilhaft irgendwo abgelichtet zu werden.

Eigentlich hätte man ja längst schon, auch in unseren Landen, alle Schlösser und Burgen bis auf die Grundmauern abreissen müssen, es sind ja alles nur Relikte aus einer Zeit, wo das Leben eines Einzelnen nur so viel wert war, wie er zu geben imstande war. Aber auch bei uns sind noch viele stolz darauf, mit Bewunderung durch derartige Räume zu wandern, und sich vorzustellen, wie geil es doch wäre, noch in dieser Zeit leben zu dürfen. Und als Ersatz wohl sehnen sich wahrscheinlich Viele danach, zumindest eine politische oder gesellschaftliche Position innezuhaben, wo man vom Pöbel als Wichtigkeit gefeiert würde.

Mit der politischen Gesinnung aber hat das alles nichts zu tun. Es ist der Mensch, so, wie er funktioniert, und dem weitaus grösseren Teil dieser Menschen spielt auch die politische Richtung keine Rolle, solange sie sich eine Chance ausrechnen können, zumindest selber in irgend einer Form davon profitieren zu können.

Unsere Demokratieform hat ja eigentlich auch nur so richtig funktioniert, solange es um uns herum mehr oder weniger kriegerisch zuging. Aber seit sich das änderte, hat sich auch bei uns sehr Vieles verändert. Und heute, wo nur noch die Wirtschaft wirklich bestimmt, gilt ja auch in unserem Land bald schon nichts mehr, was einmal zu sogenannt ehernen Werten gehörte.

Die Aemter existieren zwar alle immer noch, die Regeln aber sind zwischenzeitlich bereits völlig Andere. Und der Anpassungsprozess geht unaufhörlich weiter, in Richtung MARKT, und niemand denkt auch nur noch daran, etwas daran ändern zu wollen. Man könnte es ja auch gar nicht, ohne sofort den Eindruck zu hinterlassen, politisch zu rechtslastig zu sein, es wäre ein Fressen für Alle Medien, in Ihrem Bestreben, nur Gutmenschen als akzeptable Mitglieder der Gesellschaft zu tolerieren und medial zu fördern.


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

Antworten auf diesen Beitrag



27%
(15 Stimmen)
Georg Bender sagte January 2020

Herr Ernst Jacob

Ich verweise auf den Eid des Volkswirtschaftlers, Prof. Hans Christoph Binswanger und meine Anmerkung. Solange der Zahler Virus seine Wirkung nicht verliert, wird die Zugehörigkeit zu Amerika, Russland vorgezogen. Die Dummheit wird, wie die bescheidene Intelligenz, eben auch vererbt.

Wir leben seit dem Liberalismus ab 197oer Jahre in der Aufwärtsspirale Gewinn und Ersparnisse, welche einzig mit der ungeheuren Geldvermehrung einher gehen kann. Die Aufbewahrungsvorsorge​ BVG, funktioniert wie jeder Gewinn und Ersparnisse, auch in Umlage, denn es fällt niemals Geld vom Himmel und wird niemals knapp. Dafür sorgt das System, der Bankkrediten und Bankinvestitionen!
Das Geldsystem beinhaltet kein politisches Links und Rechts-Schema. Aber genau dieses Schema wird immer wieder bemüht, weil kein Mensch begreifen kann, dass die Geldumlage seit ewigen Zeiten aus nicht getilgten Bankkrediten besteht!

Gorbatsch​ow hat doch seine Oligarchen elegant in den "Kapitalismus" umgelegt. Leider begreifen die Menschen, weltweit das Geldsystem nicht; denn es wird bewusst nicht gelehrt. Die erlassenen Gesetze beruhen auf der Betrugslehre, wonach Geld aus Guthaben entsteht, ohne zu fragen, und woher entstehen dann die Guthaben.
Herr Hottinger gehört auch zu den Ahnungslosen, welcher meint, sein Bankguthaben stamme vom Himmel!



Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!



40%
(15 Stimmen)
Gilbert Hottinger sagte January 2020

@ Na Herr Georg Bender

Was geifern Sie denn jetzt schon wieder folgendes recht unbedacht drauflos:

"Herr Hottinger gehört auch zu den Ahnungslosen, welcher meint, sein Bankguthaben stamme vom Himmel".

Aber ist doch Ihr ewiges, nervige, fast immer gegen die Vimentis Forumsregeln verstossendes, fast jede Person beleidigendes "Finanz-Gelabere", wie z.B.

"IHRE Geldschöpfung aus dem NICHTS".

Wenn Sie denn auch nur Ansatzweise so intelligent wären wie Sie sich hier immer darstellen, erhaben über Allem, der Intelligenteste Mensch zu sein der auch noch als Einziger das Geldsystem versteht, so hätte Sie es bestimmt nicht mehr nötig sich ihre Finger hier geifernd blutig zu schreiben, nur um sich danach bitter zu beklagen wenn Sie dafür fast ausschliesslich "Daumen runter" erben. Mit Ihren eigenen Worten;

"Bitte Hirn einschalten".

Das eigentliche Sachthema hier ist jedoch ausschliesslich sachlich dieses:

"Der Zerfall der christlich-abendländi​​​​​​​​​​schen Werte".

Also Hr. Bender halten Sie sich jetzt bitte gemäss den Vimentis-Forumsregeln​ daran, oder dann SCHWEIGEN Sie.

Jedoch schreiben Sie uns doch bitten auch etwas über "Den Zerfall, die Spaltung Europas", Sie schaffen das sicher mit einer. Die Leichtigkeit des Seins"-.

Besten Dank im voraus.




Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!



17%
(12 Stimmen)
Georg Bender sagte January 2020

Herr Gilbert Hottinger

Nein es ist das Ergebnis Ihrer Meinung, Ihr Bankguthaben bestehe nicht aus Schulden Dritter, denn Geld entsteht aus Schulden.
Die Wahrheit ist kein Verstoss von Regeln. Das Nichterstehen des Geldsystems ist mit ein Grund warum die Menschen sich spalten!
Nachlesen bei Prof. H.C. oder Matthias Binswanger, vielleicht werden Sie dann klüger, und werden vom Zahler Virus, um den geht es mir eigentlich, befreit. Die Geldschöpfung ermöglicht den Tausch der gegenseitigen Leistung. Im Preis der Leistung sind sämtliche Wirtschaftsfaktoren enthalten. Die anteiligen Wirtschaftseinnahmen aus den Ausgaben des Staate, Soziales und Gesundheit, sind direkt zwischen Wirtschaft und Staat umzulegen und nicht Nichtberechtigten hinzufügen und entweder wieder abziehen oder zur Weiterleitung an die Berechtigten auffordern. Um diesen Betrug im Wesentlichen,
welche​r das Denkvermögen beherrscht und zu falschen Schlussfolgerungen führen, geht es mit. Das Links Rechts Schema Denken hat mit diesen Virus zu tun.
Es geht nicht um mich, sondern um die Lebensumstände welche den Menschen als Phantom Zahler begreift!

Die Spaltung hat, wie gesagt, mit diesem Betrug zu tun! Die Grundlagen welche zur Spaltung führen sind falsch somit kann das Gesagte nicht stimmen, Konfuzius. Wir stehen im 21. JH. Die Logik des Geldkreislaufes sollte doch endlich begriffen werden, denn Geld muss immer zuerst ausgegeben werden bevor man es selbst ausgeben kann.
Es sei denn, sie können mir aufzeigen, dass Ihr Bankguthaben, nicht aus Schulden Dritter stammt!


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!



58%
(12 Stimmen)
Ernst Jacob sagte January 2020

Na, Herr Bender, Herr Hottinger hat eigentlich schon recht, es macht ja auch keinen Sinn, ständig nur darüber zu schreiben, dass das Finanzsystem ursächlicher Grund für alle Verwerfungen dieser Welt seien. Es existieren ja auch gar keine Alternativen dazu, ausser, man würde den Menschen an sich umprogrammieren.

Aber soweit sind wir halt noch nicht, auch wenn man ja mit Hochdruck daran arbeitet, gewisse angeborene Mängel zu beheben. Mensch v.2.0 wird wahrscheinlich nicht mehr die gleichen Probleme haben, aber soweit sind wir halt einfach noch nicht.

Nehmen Sie es deshalb vielleicht einfach etwas gelassener, Sie schaden sonst höchstens sich selbst.


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!



17%
(12 Stimmen)
Georg Bender sagte January 2020

Herr Ernst Jacob
Wenn Sie meinen Ausführungen wirklich gefolgt sind, so verstehen Sie, dass die Geldschöpfung nicht im Sinn und Zweck als Gegenwert der Leistung, organisiert ist. Diese Realität kann man ja noch akzeptieren.
Der Virus Zahler jedoch, ist dem Umstand geschuldet, dass die Umlage der anteiligen Wirtschaftseinnahmen aus den Ausgaben der zugeordneten Geldschöpfung (Geldvolumen gleich welchem Systems), anstatt direkt zwischen der Wirtschaft und Berechtigten, hier Staat, dem Erwerbseinkommen entweder mit Addition und Subtraktion, oder Pflicht zur Weiterleitung, hinzugefügt wird. Damit wird auch, weltweit die nichtexistierende Kostenbeteiligung (Sozialpartnerschaft)​ der Beteiligten zelebriert. Irrlehre, leicht nachvollziehbar! Die Politik basiert ihre «Führung» auf antrainierte Betrügereien! Im 21. JH. unglaublich, aber wahr!

Diese Betrugsumlage ermöglicht die Spiele der Politiker, welche nicht im Einklang mit der Geldzirkulation steht. Im 21. JH., sollte sich meiner Meinung nach, der Geist soweit entwickelt haben, dass diese Betrügereien beendet, und die Lüge von fehlendem Geld und Organisation der Armut und Existenzkämpfe, weltweit, beendet werden.
Der Mensch ist nur soweit, wie er sich einordnet. Ich bin nicht der Einzige (MMT unvam) welcher auf die Betrügereien, gedeckt vom Gesetzgeber und Justiz, hinweist. Man kann die Symptome gedanklich beschreiben, aber irgendwann sollte man auch die Ursachen erkennen können.

Diese Erkenntnis würde die Gesellschaft und Politiklandschaft, weltweit verändern. Die Unterdrückung (Dummheit ausnützen) müsste der Eindämmung der Begehrlichkeit (Intelligenz) weichen. Anstatt mich, ohne auf Denkfehler hinzuweisen, zu verunglimpfen, würde Nachdenken helfen! Diese zwingende Dialogregel sollte man vor allem beachten!

Nebenbei die Betrügereien aus dem Zahler Virus ermöglicht, basieren nicht auf dem Geldsystem, sondern an der Umsetzung der Geldumlage der administrierten Pflichtleistungen des Staates, mit der bestehenden Organisation. Bewusste Irrlehren, vom Zahler anstatt Leistungserbringer zur gegenseitigen Bedürfnisabdeckung. Geld stellt den Gegenwert dieser Leistung dar. Die Geldschöpfung aus dem Nichts der Geschäftsbanken mittels Kreditvergaben und Investitionen, alimentiert die Systeme, nicht der Himmel! Die Zentralbank sorgt für die nicht notwendige Pseudoliquidität (Zentralbankgeld) für den Zahlungsverkehr der Giralgeldguthaben! Das System sichert den Geldaustausch nicht mehr und nicht weniger. Die Negativzinsen ist ein veritabler Betrug, gedeckt von der Justiz!

Ich bin gelassen, anders wäre meine Hartnäckigkeit nicht möglich, denn ich möchte das Phantom Zahler beenden. Der Staat gibt die anteilig zugeordnete Geldschöpfung in den Geldkreislauf und ordnet ihn wieder zurück (nicht vollständig zum Wohle der Wirtschaft als Gewinn und Ersparnisse). Sind Regeln des Geldsystems, welche man in der betreuten Bildung nicht lehren kann oder darf. Warum Wohl. Mir dankbar sein für die Aufklärung, mir folgen und evt. Fragen stellen, nicht negativ werten, ohne zu wissen warum!

Dieses Grundlage Wissen ist die Basis unseres Lebens. Mit gegenseitiger Leistung, ob mit oder ohne Erwerbsarbeit decken wir unsere Bedürfnisse ab. Das Geld als Landeswährung ist als Gegenwert der Leistung definiert. Der Zahler kommt nicht vor! Wir bringen kein Geld auf die Bank, es kommt von der Bank! Die Geldguthaben, systemimmanent aus nicht getilgten Bank- Krediten und nicht abgeschriebenen Investitionen. Damit ist das Geld immer eine schuld, soweit sollte der Geist, fernab der betreuten Bildung = Betrugslehre, sich entwickelt haben. Die Irrlehren werden, oder eher dürfen von den Verantwortlichen nicht als solche erkannt werden. Die Justiz müsste die Gesetzbücher bearbeiten und die richtigen Gesetze erlassen!
Das Geschwafel der irregeführten Gesellschaft (Medien etc.) über Symptome, ist fast nicht mehr zu ertragen; denn man will nicht wahrhaben, das die Menschheit derart verblödet und nicht lernfähig ist.



Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!



17%
(12 Stimmen)
Georg Bender sagte January 2020

Herr Ernst Jacob

Was ich noch sagen möchte. Würde die Auswirkung der Geldschöpfung, welches System auch immer, begriffen, wäre jedem Menschen klar, dass man bereits ab der Geburt in Rente gehen könnte, denn die Geldschöpfung verlangt nicht nach Erwerbsarbeit, sondern nach Abdeckung der Bedürfnisse. Weder das Renteneintrittsalter noch das erreichte Lebensalter, welche Vorsorge auch immer, spielen für die Geldschöpfung eine Rolle.
Nun vergleichen Sie mit den Lehrmeinungen und Sie werden leicht feststellen, dass die Betrügereien unser Leben tagtäglich begleiten. Auch die erlassenen Gesetze sind falsch; denn die Annahme, dass Geld aus Guthaben (Lehrmeinung) entstehe, bildet die Grundlage der irrwitzigen Gesetze. Wie das Guthaben entsteht, bleibt natürlich unbeantwortet, es fällt einfach vom Himmel, so die Denkweise!

Sollten Sie jedoch die Lehrmeinungen als korrekt betrachten, so begründen Sie die Ansichten, wie Geld als Kaufkraft für den Tausch der gegenseitigen Leistung, entsteht und warum aus der Geldschöpfung, Geld fehlen könnte. Vielen Dank! Diese Erklärung sollten die Ökonomen, Regierende, als auch sämtliche Bürgerinnen und Bürger, abgeben können, denn sie akzeptieren ja die Spielereien!



Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

58%
(12 Stimmen)
Frank Wagner sagte January 2020

Ungeachtet von allem anderen ist Herrn Benders ständige Wiederholung des immer gleichen Inhalts in 95% aller Fälle am jeweiligen Thema vorbei. Ich kann mir gut vorstellen das man Herrn Bender privat und persönlich "schönes Wetter heute" sagt und er anfängt über das Geldsystem zu referieren, oder im Restaurant sagt "schmeckt gut, das Essen", mit dem gleichen Effekt.

Diese absolute Missachtung jeden Gesprächskontexts ist reichlich respektlos und sollte am besten ignoriert werden.


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!



45%
(11 Stimmen)
Gilbert Hottinger sagte January 2020

@ Georg Bender

Sie schreiben:
"Was ich noch sagen möchte. Würde die Auswirkung der Geldschöpfung, welches System auch immer, begriffen, wäre jedem Menschen klar, dass man bereits ab der Geburt in Rente gehen könnte, denn die Geldschöpfung verlangt nicht nach Erwerbsarbeit, sondern nach Abdeckung der Bedürfnisse."

Sorr​y Herr Bender, aber dies ist ein weiteres Mal ein wirklich irrsinniger lebensfremder totaler Nonsens, noch gelinde ausgedrückt.
Denn schon Immanuel Kant hat dies schöpfungsgemäss, also ganz richtig erfasst indem er es so formulierte:

"Mens​ch höre den Ruf deiner Seele,
(Anmerkung: dies sind die Samen der Talente)
und mache diesen Ruf zu deinem Beruf,
dann bist du zufriedener,
glückli​cher und gesünder."

In aller Konsequenz:

1. Lässt ein Mensch - aus welchen niedrigen Gründen auch immer - seine wunderbaren bereits in ihm schlummerden Talente einfach unbenutzt verkümmern, hat er auch keinen Sinn in seinem Leben und ist äusserst unglücklich.

Der Sinn des Lebens aller Menschen ist in keinem einzigen Fall,
wie Sie hier wieder postulieren, nämlich ohne jede Erwerbsarbeit, noch das ganze Leben lang ein Auskommen zu haben mit "Ihrem Geldsystem, völlig auszukommen, sogar seit Geburtund bis ans Lebensende. Aber solche Menschen verkümmern elendiglich im Nichtstun und verkommen.

Reagier​en Sie Herr Bender auf solche sachliche, berechtigte Kritik bitte.




Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!



55%
(11 Stimmen)
Ernst Jacob sagte January 2020

Ich finde es eher schade, die Zeit damit zu versäumen, sich futuristische Modelle vorzustellen, die eine weltumspannende Veränderung erforderlich machen würden, und das in einer Zeit, die uns so unverholen wie nie zuvor belegt, wie die Spezie Mensch doch tickt.

Es geht um Ansehen, Präsentation, und Selbstdarstellung, genau so, wie ehedem, wo der mit dem grössten Knüppel und der grössten Kraft bestimmte, wie sich das Umfeld zu verhalten hatte. Nur natürlich heute in medial demokratischer Form, wo wir alle uns so präsentieren können, wie wir uns selber am besten zu erkennen glauben, oder dann zumindest erträumen.

Glanz und Gloria ist doch, was die Meute zum Orgasmus bringt, aber sich keine Diskussion, und dann gar noch darüber, wie schädlich doch der Einfluss des Geldes für die Menschheit sei. Herr Bender ist ja wahrscheinlich nicht verheiratet, denn sonst wäre ihm sicher bewusst, welchen Einfluss Geld auch auch insbesondere auf Frauen hat. Onassis war ja ein Paradebeispiel, dafür, dass selbst ein alter abgefuckter Knaller sich eine bekannte und relativ attraktive noch relativ junge Witwe reinziehen kann, wenn eine Milliarde im Hintergrund winkt, und sich Heerscharen sogenannt Prominenten darum reissen, mit diesen Leuten zusammen abgeblitzt zu werden.

Die moderne Technik hat ja den Menschen bereits weitestgehend entlarvt. Sich daher vorzumachen, das Erwachsen sein auch automatisch etwas mit Vernunft zu tun habe, war vielleicht in unserer Generation damals noch üblich, aber heute wissen ja schon die Jungen, wie geistig verkümmert der Grossteil der Erwachsenen doch in Tat und Wahrheit schon ist.
Auch unter dem Aspekt, dass in unseren Generation Kriegsängste, Kathastrophen, oder Seuchengefahr, mit Ausnahme vielleicht von Aids, bereits schon kein wirkliches Thema mehr war.

Aber einer solchen Menschheit kann man auch keine neuen Regeln erklären, oder gar Vorteile, die daraus möglicherweise entstehen würden oder könnten. Und schon gar nicht, weil ja die Zukunft allein schon mit Anpassungen und Aenderungen verbunden sein dürfte, die man sich sicher nicht wünscht. In solchen Zeiten aber zählt nur, was man hat, und wie kreditwürdig man ist, damit man zumindest noch Teil sein kann, und das Leben geniessen, solange es noch so weiter geht. So blöd ist ja auch niemand, um nicht zu erkennen, dass die Welt vor einer Zeitenwende steht, wirtschaftlich, gesellschaftlich, und wahrscheinlich ordnungspolitisch auch.

Ganz unbenommen davon, ob die 'grosse' Eiszeit einige Jahrzehnte früher oder später damit beginnt, es auf der Erde jedes Jahr durchschnittlich wieder ein Grad kühler werden zu lassen, für die kommenden 30-40 Jahre, um irgendwann dann auf einem durchschnittlich eta 25-30 Grad kühleren Klima für einige Jahrhunderte oder Jahrtausende zu verharren. Wer weiss es schon genau.

Nur, dann wird es wohl noch gewaltige Verschiebungen geben. Und wer dann über Geld verfügen wird, und nur über Geld, wird es sich wahrscheinlich leisten können, auch weiterhin so zu leben, wie man es sich von früher her gewohnt war. Und in Zermatt ist es dann im Sommer sicher auch nicht zu kalt, um Ski zu fahren, aber sonst lebt man wahrscheinlich vorteilhafter an Orten, die durch Wasser, Wachen, Waffen, und Ueberwachung so gesichert sind, dass die Horden von Streunenden, die irgendwo ein warmes Zuhause suchen, nicht in ihre Nähe kommen.

Ich weiss, ich komme gern ins Schwärmen, wenn ich an die Zukunft denke. Aber ich war ja auch begeisterter Sciene Fiction Fan in meiner belesenen Jugend, und kann mit deshalb gut vorstellen, wie es wird, wenn's kälter wird. Und es wird ja bereits schon kälter, man erkennt es, wohin man auch schaut. Zwischen den Menschen natürlich, wo bald Jede|r eine eigene Meinung vertritt, auch wenn man davon ja selber gar nichts versteht.

Man glaubt einfach Denen, die medial am besten daherkommen, und von den Medienmachern als die zur Zeit Nachahmenswertesten proklamiert werden. Und trägt jemand Betagteres in der Glotze auch noch ein gut plaziertes Tattoo, ist ihm/ihr der Ruhm als vorbildhaft und aufgeschlossen sicher.

Ich bin daher wirklich nicht sicher, was eher auf uns zukommen wird.Vielleicht eine Art der zivil-gesellschaftlic​hen Islamisierung, unter dem Druck, die Entarteten dieser Welt wieder zur Räson zu bringen, weil sonst keine 'Kulturart' es schafft, oder dann der Beginn des erdlichen Erkaltens, mit all den Konsequenzen, die damit ungefiltert erkannt und gewürdigt werden müssen. Inklusive privatem Waffenbesitz, und Allem, was dann halt wieder dazugehört, wenn der wilde Westen so langsam wieder übernimmt.

Und in solchen Fällen zählt nur noch Eines wirklich, und das ist Silber, Gold, und Edelsteine. Und vielleicht noch etwas Technik und Chemie, um die Ratten draussen schon verrecken zu lassen, ohne dass man sie erschiessen muss. Das war früher schon so, und wird auch in Zukunft so sein.

Man müsste einfach den Mut haben, ungefiltert darüber reden zu können. Aber es birgt natürlich auch ein grosses Gefahrenpotential, und deshalb spricht man lieber nicht darüber, aber bereitet sich zumindest technisch und organistorisch so gut und heimlich wie möglich auch darauf vor.

So blöd sind gescheite und geschulte Menschen ja nicht, um zu glauben, mit schönen Worten und sehr viel Geld könne man die Natur davon abhalten, das zu tun, was sie ihrer Geschichte schon tat, als es wahrscheinlich noch gar keine Menschen gab. Da gilt es doch eher, sich noch dort bekannt zu machen, wo's nach Macht und Geld zumindest riecht. Opportunismus ist, was einem überleben lässt, nicht die gerechte Verteilung der Güter an Alle. Denn übermorgen schon wären die einen bereits schon wieder stier, und die Anderen dafür wieder reicher.

Wir sind nur Menschen, Herr Bender. Mit all unseren Instinkten, Neigungen, und Veranlagungen, wie das auch im Tierreich zum Ausdruck kommt. Vom Fisch, bis hin zum Löwen, und vom Adler, bis zur Henne. Das lässt sich nicht ändern, ausser, man zwinge etwas den Menschen auf. Und was aus solchen Experimenten wird, weiss man ja zwischenzeitlich auch.

In diesem Sinn, trotzdem ein gesegnetes Jahr, ich kann ja auch nichts dafür, so viele Western und Science Fiction Romane gelesen zu haben, harassweise, von der Familie Günther geschenkt. Homer, Odysseus, und die Weltkriege kannte ich ja schon aus dem Büchergestell meiner Mutter, und deshalb kann ich auch nachempfinden, wie es einmal war, und mir in etwa vorstellen, und wie es einmal werden könnte. Natürlich aber auch unter dem Aspekt, doch recht vielen Leuten in meinem Leben begegnet zu sein, querbeet durch Kulturen und Stand, und schon deshalb eine gute Ahnung zu haben wie der Mensch funktioniert, Sei es auf der Gasse, oder im behaglichen goldenen Heim.


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!



17%
(12 Stimmen)
Georg Bender sagte January 2020

Herr Ernst Jacob

Ich beschreibe nicht die Zukunft, sondern die Betrügereien der Gegenwart. Diese Betrügereien könnten ohne weiteres erkannt und beendet werden.
Die Geldschöpfung korrekt umgesetzt (keine Futurismus sondern korrekte Umsetzung der Gegenwart), würde den Zahler Virus als leicht heilbares Krebsgeschwür beseitigen.

Wir decken die Bedürfnisse mittels gegenseitiger Leistung, ob mit oder ohne Erwerbsarbeit ab. Die zugeordnete Geldration aus der Geldschöpfung bestimmt den Grad der Bedürfnisabdeckung aus Bruttopreisen.
Geld ist seit jeher Planwirtschaft und die Wirtschaft als Geldumleger?

Der Mensch tickt so, wie man ihn lässt! MMT, wie ich auch, decken die Betrügereien auf!
Die Schweiz als keines Land, kann doch die Unis dazu zwingen, die Wahrheit zu lehren?


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!



17%
(12 Stimmen)
Georg Bender sagte January 2020

Frank Wagner

Sie Neoklassiker, welche die Irrwege zu verantworten haben. Genau der Zahler Virus werkt auch im Restaurant!¨, dabei tauscht man nur die gegenseitige Leistung!

Ohne Armut und Existenzkämpfe, müsste man die Begehrlichkeit eindämmen, was jedoch nur mit Intelligenz möglich ist. Die Ausgaben des Staates, Soziales und Gesundheit, aus der Geldschöpfung alimentiert (Preis der Leistungen enthalten), fliessen nach Neoklassik in die Hölle und muss wieder vom Himmel beantragt, denn Geld ist für die Neoklassik, neutral. Welch eine Idiotie der Lehre der Fakultät Ökonomie!
Prof. H.C. und M. Binswanger erklären die Neoklassik, wie ich auch, als reine Irrlehre. Der damit indoktrinierte Virus Zahler beherrscht den Geist und ermöglicht die Armut und Existenzkämpfe, welche nicht im Einklang mit den Möglichkeiten der Geldschöpfung steht!


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!



17%
(12 Stimmen)
Georg Bender sagte January 2020

Herr Gilbert Hottinger
Wir stehen im 21. JH.!

Sie werten meine Ausführungen als Nonsens, dabei widerspreche ich doch IK gar nicht.
Zur Bedürfnisabdeckung braucht es keine Erwerbsarbeit, solange die Automatisierung den Ausgleich nicht schafft
Die Geldschöpfung fragt nach Bedürfnisabdeckung! Ob Kant das Geldsystem begriffen hat, vermag ich nicht zu beurteilen, auf alle Fälle sind die heutigen Philosophen, weit davon entfernt. Andernfalls wäre der Zahler Virus beseitigt und die Armut und Existenzkämpfe beendet, denn die Geldschöpfung erzeugt keinen Mangel!

Der Mensch braucht eine sinnvolle Beschäftigung, aber niemals die Wachstumsspirale Erwerbsarbeit mit Gewinnen und Ersparnisse aus Geldschöpfung! Die Aufbewahrung, einseitig verteilt, ermöglicht die Krisen!

Hätte IK sicher auch erkannt.


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

54%
(13 Stimmen)
Frank Wagner sagte January 2020

Und weiter mit der Ignoranz jeden Gesprächskontexts, Herr Bender. Schon die von Ihnen hergestellte Verbindung zum Begriff "Restaurant" ist völlig zusammenhanglos. Langweilen Sie Ihr soziales Umfeld im wirklichen Leben auch so unerträglich wie Sie das hier machen? Gehen Sie auch im realen Leben nie auf das ein was andere Ihnen sagen, sondern labern Sie einfach immer nur über das Geldsystem?


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!



17%
(12 Stimmen)
Georg Bender sagte January 2020

Herr Wagner
Ignoranz kenne ich nicht. Sie jedoch schon, andernfalls Sie sich nicht damit auseinandersetzen würden. Logik!
Ich erkläre die Abläufe im Einklang mit der Geldschöpfung.
Darum kann man leicht begreifen, dass beim Verstehen der Auswirkungen, System hin oder her, die Wachstumsspirale, nicht die Produktion oder Investition sein kann, sondern die vorausgehende Geldschöpfung! Aber Sie als Neoklassiker, können die Auswirkung nicht verstehen, denn Sie verstehen das Geld als Wertneutral!

Lesen​ Sie die Bücher der Prof. H.C. und M. Binswanger, vielleicht werden Sie klüger, vorausgesetzt, Sie können das Erlernte hinterfragen!
Ich empfehle auch die Dissertation von Herrn Simon Mugier, Wirtschaftswachstum und soziale Frage, erschienen 2019 im Metropolis Verlag Marburg.

Geistig weiterentwickeln ist auch eine sinnvolle Beschäftigung! Für mich kann ich sagen, dass ich die Idiotie aus betreuter Missbildung (Neoklassik) im Zusammenhang mit dem Geldsystem und Auswirkung, nach meiner Pensionierung im Jahre 2005 erkannt habe. Das mir die Betrügereien nicht schon während der Aktivzeit aufgefallen ist, dafür schäme ich mich. Die pensionierten Professoren aus Sozial-, Philosophie- und Ökonomielehranstalten​, sollten auch den Mut aufbringen, sich von den antrainierten Betrügereien zu lösen (Nestverschmutzung kann nicht ausbleiben), damit das Wissen im 21. JH. ankommt.

Wir hätten eine völlig andere Gesellschaft und Politiklandschaft, weltweit! Die Themen würden andere Inhalte bekommen, dies möchten Sie und die Daumen nach unten Drücker vermeiden.

Der Mensch soll sich nicht eigene Hindernisse bauen, sondern sie erkennen und beseitigen. Die Armut und Existenzkämpfe sind organisiert, denn sie stehen nicht im Einklang mit den Möglichkeiten der Geldschöpfung aus dem Nichts zur Abdeckung der Bedürfnisse mittels gegenseitiger Leistung, ob mit oder ohne Erwerbsarbeit. Die Grundsicherung ein MUSS im 21. JH., so wie es J.M. Keynes, verlangt hat, ein zu Recht, vehementer Gegner der praktizierten Betrugslehren der Neoklassik!






Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

Seite 1 von 1


Seite 1 von 1