Sprache: F
Gesellschaft > Kultur,

Die Aufklärung kann nicht mehr aufgehalten werden

Artikel weiterempfehlen

Stimmen Sie dem Artikel zu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Artikel!
Das unglaublich kompliziert erscheinende "grosse Ganze" ist, wie fast immer, unglaublich einfach. Die Auflösung jedes kollektiven Verblendungszusammenh​​​angs aka Aufklärung geht mit einer vorübergehenden Spaltung der Gesellschaft in bereits Aufgeklärte und noch Verblendete einher. Sie leben in zwei Anti-Universen und halten sich selbst für die Aufgeklärten, die anderen für die bestenfalls Verblendeten, schlimmstenfalls Idioten. Die bereits Aufgeklärten verhalten sich im Median wesentlich respektvoller, anständiger und geduldiger als die von ihnen in ihrer wohligen Märchenwelt gestörten noch Verblendeten weil sie selber einmal verblendet waren und deshalb für letztere Verständnis zeigen selbst wenn sie von ihnen auf das Übelste beschimpft und diffamiert werden, beispielsweise als "durchgeknallte Verschwörungstheoreti​​​ker". Wie immer wird die Aufklärung siegen, einerseits weil sie eine Einbahnstrasse ist, andererseits weil die Wahrheit langfristig auch nicht mit der subtilsten Propaganda und der brutalsten Gewalt besiegt werden kann.
 
Die Verblendung der westlichen Bevölkerung durch die westlichen Leitmedien, welche seit der kollektiven CIA-wood-Traumatisier​​​ung am 11.09.2001 geschlossen Ein-Quellen-Journalis​​​mus betreiben indem sie uns nur das eine Narrativ erzählen, dasjenige der westlichen Geheimdienste / Regierungsstellen, der offenbar mittlerweile von vielen als ganz normal wahrgenommene globale Wahnsinn hat ein Ausmass angenommen, welches sich wohl nicht einmal Orwell und Huxley hatten vorstellen können, und das für uns alle lebensgefährlich geworden ist. Ein-Quellen-Journalis​​​mus, noch dazu aus Geheimdiensten mit den Kernkompetenzen Lügen, Betrügen und Vertuschen oder ISIS & Co. mit der Kernkompetenz des Köpfens potenziell Millionen syrischer Christen, Alawiten, Schiiten und Juden, hat nichts mit Journalismus sondern nur mit dem Verbreiten von Gerüchten respektive Propaganda zu tun. Und ausgerechnet derartigen Quellen allein zu vertrauen, ist gleich doppelt absurd. Jeder andere Journalismus ist apriori besserer Journalismus. Selbst TASS und RT sind heute wesentlich "objektiver" als AP und SRF. Und so etwas wie Diffamierung anderer kennen erstere gar nicht.
 
Gute Aufklärung über den Neoliberalismus finden wir beispielsweise bei Prof. Rainer Mausfeld (https://www.youtube.​​​com/watch?v=Rk6I9gX​w​a​ck&t=360s und https://www.youtube.c​​​om/watch?v=-hItt4cE​0​P​k&t=604s), gute Aufklärung über den Imperialismus beispielsweise bei Paul Craig Roberts (http://www.paulcraig​​​roberts.org/2017/04​/​2​6/trump-now-capti​ve​-d​eep-state/). Selbstverständlich hängt beides, intra- und internationale Umverteilung von unten und der Mitte nach ganz oben sowie intranationale immer autoritärere Überwachung und Kontrolle und internationale Angriffskriege, zusammen. Der ehemalige stellvertretende Finanzminister unter Ronald Reagan und Mitherausgeber des WSJ beschreibt etwa hier englisch und deutlich, dass und weshalb es in den westlichen Leitmedien seit 9/11 nur noch das eine Narrativ gibt, eben dasjenige der westlichen Geheimdienste / Regierungsstellen, und weshalb deshalb alle westlichen Leitmedien ihre immer aufgeklärteren Konsumenten verlieren werden bis sie sich hoffentlich irgendwann alle selber aufgeklärt haben und von Verblendungs- in Aufklärungsmedien konvertiert sein werden.
 
Das erste grosse Leit(sic!)medium, welches dies schafft, wird wie Phönix aus der Asche aufsteigen und potenzielle Pulitzer Preise liegen vor den Füssen der aufgeklärten Journalisten in einer Menge wie noch niemals zuvor.
 
"Ich hoffe, dass nun die Hirten samt Hirtenhunden nicht sich selbst entlarvend in derart grosser Anzahl vom Himmel fallen, dass wir das Haus nicht mehr ohne Helm verlassen können, sondern, egal ob sie nichts anderem als reinem Eigennutz oder ob sie der Wahrhaftigkeit und der (Menschen)gerechtigke​​​it verpflichtet sind, rechtzeitig von der Seite deren Besitzer auf die Seite der Schafe wechseln werden, auf die Seite der von vereinten verantwortungsvollen Menschen mit Herz, Hirn und Rückgrat getragenen Evolution hinaus aus der (Menschen)gerechtigke​​​its- und Demokratierhetorik für die abendländische Elite der Aufklärung 1.0 hinein in die (Menschen)gerechtigke​​​it und Demokratie der Aufklärung 2.0 für alle Menschen. Tun sie dies nicht rasch und in genügender Anzahl, werden die Besitzer von Soft- auf Hardpower übergehen und eine blutige Revolution unvermeidbar sein. Ich will letztere nicht, und selbst der schwerstgradigste bösartigste Narzisst, der Psychopath, kann letztere nicht wirklich wollen."
 

Kommentare von Lesern zum Artikel

[ Neuen Kommentar verfassen ]



50%
(4 Stimmen)
Hans Knall sagte May 2017

Okay.... und was, lieber Herr Binder, wollten Sie eigentlich sagen?


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

Seite 1 von 1

Neuen Kommentar verfassen

Sie müssen als User, Newsletter-Abonnent oder Gönner von Vimentis oder bei Facebook registriert sein, um auf diese Seite zugreifen zu können. Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich kostenlos:

Auf Vimentis direkt einloggen..
 
 ... oder mit Ihrem Facebook-Account
 
E-Mailadresse:
Passwort:

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?