Sprache: F
Umwelt, Klima, Energie > Alternative Energien,

Grünes neues Amerika?

Artikel weiterempfehlen

Stimmen Sie dem Artikel zu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Artikel!

 

Grüne USA

 

Fans von er­neu­er­ba­ren Ener­gien und Was­ser­stoff­fans dür­fen jubeln

Die De­mo­kra­ten haben den Senat ge­won­nen - der Weg für Bi­dens Kli­ma­stra­te­gie und damit Was­ser­stoff ist geebnet.

 

Indem die Demokraten beide Stichwahlen zum Senat in Georgia gewonnen haben, hat der neue Präsident Joe Biden nun Rückendeckung für seine Klimabestrebungen. Und die dürften auch der Wasserstofftechnologi​​​​e einen gewaltigen Schub bescheren. Denn nun besitzt Biden mehr Möglichkeiten, um Gesetze den Klimawandel betreffend, zu verabschieden.

 

Schon im Wahlkampf gab Biden ein Klimaschutzverspreche​​​​n. Zwei Billionen US-Dollar sollen investiert werden, damit die Energiewende gelingt. CO2-Emissionen sollen bis zum Jahr 2035 gesenkt werden. Und 2050 soll CO2-Neutralität erreicht werden.

 

 

 

Die Wasserstoff-Technolog​​​​ie besitzt die Fähigkeit den grünsten und kostengünstigsten Wasserstoff direkt Vor-Ort zu produzieren.

 

Das Pariser Klimaabkommen

 

Das Wahlergebnis ist insofern von Bedeutung, da ein Sieg der Republikaner den Senat und damit Bidens ehrgeizige Ziele blockiert hätte. Und Biden will dem Pariser Klimaabkommen wieder beitreten und er ist mit seinen Klimazielen nicht allein. Auch Asien und Europa kümmern sich um die Vermeidung von CO2-Emissionen und setzen dabei immer mehr auf die Wasserstofftechnologi​​​​e.

 

Nun könnte sich also wiederholen, was bereits 2011 geschah: Die Demokraten kontrollieren die Exekutive und unter Barack Obama wurde ein Konjunkturprogramm ins Leben gerufen, das den Weg zu sauberer Energie einzigartig beschleunigte und mit Erfolg versah. Noch wird Biden viel Arbeit haben, seine Ziele zu verwirklichen, aber sein Ehrgeiz sollte für Erfolge sorgen.

 

Fossile Brennstoffe müssen verschwinden

 

Dies damit wie vom World Resources Institute gefordert, die Standards für sauberen Strom bis 2035 auf 100 Prozent ansteigen. Wind- und Solarenergie müssen ausgebaut werden und auch die Wasserstofftechnologi​​​​e sollte stark gefördert werden. Biden will auch den Einsatz von Elektrofahrzeugen und den Bau neuer Ladestationen beschleunigen. Saubere Autos sind ein wichtiger Beitrag zu den Klimaschutzzielen. Dies gilt auch für die Luftfahrt oder auch die Schifffahrt.

 

In den USA haben bereits 15 Staaten eine Initiative unterzeichnet, mit deren Hilfe der Schwertransport und das öffentliche Verkehrswesen ohne fossile Brennstoffe fahren sollen. Hier eröffnet sich auch ein grosses Einsatzgebiet für die Wasserstofftechnologi​​​​e, die Energietechnologie der Zukunft.

 

 

 
Ändere die Welt; sie braucht es!

 

Änd​​​ere die Welt; sie braucht es!

 

 

 


Kommentare von Lesern zum Artikel

Information zur Abschaltung der Kommentarfunktion

Der Verein Vimentis hat sich entschieden, die Kommentarspalte zu den Blogs zu schliessen. In der folgenden Erläuterung erfahren Sie den Grund für diesen Entscheid.

Der Blog, und dazu gehört auch die Kommentarspalte, sind ein wichtiger Teil der Diskussionsplattform von Vimentis. Gleichzeitig sind Werte wie Respekt, Anstand und Akzeptanz für den Verein von grösster Wichtigkeit. Vimentis versucht diese Werte selbst einzuhalten, sowie auch auf der Website zu garantieren.

In der Vergangenheit wurden diese Werte in der Kommentarspalte jedoch regelmässig missachtet, es kam immer wieder zu nicht tolerierbaren Aussagen in den Kommentaren. Das Löschen dieser Kommentare ist heikel und zudem mit grossem Aufwand verbunden, welcher der Verein nicht stemmen kann. Zusätzlich können die Kommentare praktisch anonym verfasst werden, weswegen eine Blockierung der jeweiligen Personen unmöglich wird.

Folglich hat der Verein Vimentis entschlossen, die Kommentarfunktion abzuschalten und nur den Blog stehen zu lassen. Der Blog erlaubt es Personen weiterhin, sich Gehör zu verschaffen, ohne sich hinter einem Pseudonym zu verstecken. Die Änderung sollte die Blog-Plattform qualitative verbessern und all jenen Personen ins Zentrum rücken, welche Interessen an einer sachlichen Diskussion haben, sowie die oben erwähnten Werte respektieren.