Sprache: F
Aussenpolitik > Sonstiges,

Lang lebe der Chavezismus

Artikel weiterempfehlen

Stimmen Sie dem Artikel zu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Artikel!

Eindruchsvolle Er­folge von Ma­du­ro: Er bringt Ve­nen­zuela zurück in das Mit­tel­al­ter.

Kaum Lebensmitel, keine moderne Medizin mehr, Tanken wird zur Lotterie. Selbst eine Grippe lässt sich nicht mehr behandeln, geschweige denn Krebs.

Ein Vorteil: Wer früher ein Doppelkinn und Bierbauch hatte, ist heute gertenschlank.

Die Mittelschicht ist fast ausgelöscht, nur eine kleine Minderheit ganz oben lebt nach modernen Standards.

Die Sozialisten haben wieder bewiesen wie toll ihr System ist.

 

 

 


Kommentare von Lesern zum Artikel

Information zur Abschaltung der Kommentarfunktion

Der Verein Vimentis hat sich entschieden, die Kommentarspalte zu den Blogs zu schliessen. In der folgenden Erläuterung erfahren Sie den Grund für diesen Entscheid.

Der Blog, und dazu gehört auch die Kommentarspalte, sind ein wichtiger Teil der Diskussionsplattform von Vimentis. Gleichzeitig sind Werte wie Respekt, Anstand und Akzeptanz für den Verein von grösster Wichtigkeit. Vimentis versucht diese Werte selbst einzuhalten, sowie auch auf der Website zu garantieren.

In der Vergangenheit wurden diese Werte in der Kommentarspalte jedoch regelmässig missachtet, es kam immer wieder zu nicht tolerierbaren Aussagen in den Kommentaren. Das Löschen dieser Kommentare ist heikel und zudem mit grossem Aufwand verbunden, welcher der Verein nicht stemmen kann. Zusätzlich können die Kommentare praktisch anonym verfasst werden, weswegen eine Blockierung der jeweiligen Personen unmöglich wird.

Folglich hat der Verein Vimentis entschlossen, die Kommentarfunktion abzuschalten und nur den Blog stehen zu lassen. Der Blog erlaubt es Personen weiterhin, sich Gehör zu verschaffen, ohne sich hinter einem Pseudonym zu verstecken. Die Änderung sollte die Blog-Plattform qualitative verbessern und all jenen Personen ins Zentrum rücken, welche Interessen an einer sachlichen Diskussion haben, sowie die oben erwähnten Werte respektieren.




71%
(7 Stimmen)
Werner Nabulon sagte May 2018

Soll doch deren National Bank Geld aus dem Nichts schöpfen, und verteilen.

Hier bei so einem Beispiel sieht man, dass wenn ein Land sich abnabelt, selber Geld schöpft, es der Bevölkerung nichts nutzt, weil niemand aus dem Ausland diese Währung will.

Also haben die Menschen dort quasi Geld, aber Klopapier ist fast gleich viel wert, nur sanfter.


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

57%
(7 Stimmen)
jan eberhart sagte May 2018

Wo bleiben all die Jeans Ziegler's, die sich immer bitterlich über Hunger und Armut beklagen?

Bei den Maduro's, Mao's, Stalins und anderen Staatssozialisten scheint das keine Rolle zu spielen.


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

50%
(8 Stimmen)
Karlos Gutier sagte May 2018

Das Beispiel zeigt jedem, was Passiert wen die Sozis an der Macht sind, dann Verarmen ganze Völker und Nationen und die Korruption feiert den Sieg über das Land.

Ich staune, dass es Heute noch Menschen gibt die sich in die Volksverarmung sehnen und diese Abzocker noch wählen.


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!



36%
(11 Stimmen)
Georg Bender sagte May 2018

Das Führungsinstrument Unterdrückung funktioniert einfacher. Bei uns wird er mittels Existenzkämpfen und Armut zelebriert. Etwas die schwächere Form, aber immer noch Menschen verachtend!

Es wird eine Rebellion provoziert, welche Südamerika, endlich vom Einfluss der Imperialisten befreien soll. Venezuela ein Versuchslabor, müsste nicht sein.
Eine Geldschöpfung wie im Westen, jedoch für den Staat zins- und schuldenfrei, wäre die intelligente Form, Wohlstand für alle zu erzeugen! Die Rohstoffe bringen die notwendigen Devisen um die fehlenden Güter importieren zu können.


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

Seite 1 von 1