Sprache: F
Gesellschaft > Kultur,

Mein Aufruf an die “Intellektuellen”

Artikel weiterempfehlen

Stimmen Sie dem Artikel zu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Artikel!
Niemand hat das Recht zu gehorchen.
(Hannah Arendt)
 
Wie unser hoch pathologischer Umgang mit der offiziellen Verschwörungstheorie um 9/11 eindrücklich beweist, können im psychopathischen Antiuniversum, in welchem die Lüge die Wahrheit, das Unrecht verrechtlicht, die Satire die Realität ist und seit 9/11 die Naturgesetze Kopf stehen, die schwerstgradigst psychopathischen Massenmörder mit dem Finger auf sie verfolgende Sündenböcke, Bürger und Untersuchungsbehörden​​​​​​​​​​​​ zeigen, “Allahu Akbar” und "Verschwörungstheoret​​​​​​​​​​​​iker” rufen, und schon sind die mit Vorliebe sur place hingerichteten scheinbaren barbarischen Täter deren bestialischer Untaten überliefert, sind die realen barbarischen Täter und alle ihre schwerstgradigsten Verbrechen unsichtbar und wird jeder öffentlich sozial, ökonomisch oder physisch exekutiert, der es wagt, zu Unrecht Beschuldigte, die realen barbarischsten Täter und deren bestialischste Untaten (wieder) sichtbar zu machen.
 
Eigentlich müsste mittlerweile doch für jeden nicht völlig Verblendeten glasklar sichtbar sein, was derzeit global abläuft: Das in exponentiell zunehmendem Tempo erfolgende Aufwachen und immer lautere Blöken der bisher durch multimediale PRopaganda, religiöses oder reales Opium dauernarkotisierten schweigenden Schafe, die dank des (noch) ziemlich freien Internets realisieren, dass ihre Hirten (Ausbilder, Politiker, Medien und Showsternchen) und Hirtenhunde (Überwachungs- und Sicherheitskräfte) noch nie in der Menschheitsgeschichte​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​ die Interessen der Schafe sondern immer diejenigen deren Besitzer vertreten haben.
 
Man kann dies gut oder schlecht finden. Wegen des genuinen Freiheitstriebes der empathischen Menschen, zumindest theoretisch bis zu 98%, weil die Aufklärung eine Einbahnstrasse ist und weil die Wahrheit auch durch subtilste PRopaganda und brutalste Gewalt mittel- bis langfristig nicht besiegt werden kann, ist diese Entwicklung, akzeleriert durch den Katalysator Trump, von dem ansonsten selbstverständlich jeder halten darf, was er will, der aber als Wolf im Wolfspelz Wölfe im Schafspelz gleich serienweise in deren öffentliche Selbstentlarvung hinein manipuliert, irreversibel.
 
Ich hoffe, dass nun die Hirten samt Hirtenhunden nicht sich selbst entlarvend in derart grosser Anzahl vom Himmel fallen, dass wir das Haus nicht mehr ohne Helm verlassen können, sondern, egal ob sie nichts anderem als reinem Eigennutz oder ob sie der Wahrhaftigkeit und der (Menschen)gerechtigke​​​​​​​​​​​​​​​​​​it verpflichtet sind, rechtzeitig von der Seite deren Besitzer auf die Seite der Schafe wechseln werden, auf die Seite der von vereinten verantwortungsvollen Menschen mit Herz, Hirn und Rückgrat getragenen Evolution hinaus aus der (Menschen)gerechtigke​​​​​​​​​​​​​​​​​​its-​ und Demokratierhetorik für die abendländische Elite der Aufklärung 1.0 hinein in die (Menschen)gerechtigke​​​​​​​​​​​​​​​​​​it und Demokratie der Aufklärung 2.0 für alle Menschen. Tun sie dies nicht rasch und in genügender Anzahl, werden die Besitzer von Soft- auf Hardpower übergehen und eine blutige Revolution unvermeidbar sein. Ich will letztere nicht, und selbst der schwerstgradigste bösartigste Narzisst, der Psychopath, kann letztere nicht wirklich wollen.
 
(Fot​​​​​​​​​​​​​​​​​​​oquell​e​​:​​​ Mir unbekannt)
 
Werte von mir bisher immer hoch geschätzte Euch “liberale Intellektuelle” Wähnende, besinnt Euch bitte endlich (wieder) darauf, was nicht die scheinbare sondern die reale Aufgabe der “Intellektuellen” sein muss, damit der immer noch weiter zunehmende globale Wahnsinn ein Ende nimmt bevor er uns alle gegen die Wand gefahren haben wird!
 
Es ist die Aufgabe der "Intellektuellen", wörtlich der Einsichtigen, immer und überall unparteiisch die sokratische Position einzunehmen, sich immer alle Narrative anzuhören, die Fakten zusammenzustellen, diese zu defragmentieren und zu kontextualisieren und das faire Optimum, andere sagen die Wahrheit, zu suchen, zu finden und zu formulieren, immer im "sowohl als auch", niemals im "entweder oder", sich niemals selber verblenden oder kaufen zu lassen, immer authentisch zu bleiben und, falls alle menschlichen Dämme inmitten der alles erschütternden Krisis zu brechen drohen, den Mythen der eigensüchtigen Verblender die Fakten entgegenzustellen, deren Wahnsinn zu entlarven und ihm mutig und entschlossen entgegenzutreten, ohne Rücksicht auf eigene Nachteile, bei Bedarf auch mit ihrem Leben, um die Menschheit vor ihrer Unmenschlichkeit und somit vor sich selbst zu beschützen.
 
We​​​​​​​​​r​​​​​​​​​​​​​​​​​​ es im Ernst immer noch nicht verstehen will, wird vermutlich immer noch durch Rainer Mausfeld, einer der wenigen Koryphäen seines Fachs, die sich nicht von den Schafbesitzern und deren Personal als unsichtbare Lenker der Schafe in unzählige Think Tanks, NGOs und GOs kaufen liessen, sondern sich der Aufklärung der Schafe verpflichtet haben, am prägnantesten aufgeklärt, beispielsweise hier...
 
 
Prof. Rainer Mausfeld: Die Angst der Machteliten vor dem Volk

(​Fot​o​q​ue​l​l​e: Mir unbekannt)

Kommentare von Lesern zum Artikel

[ Neuen Kommentar verfassen ]



50%
(2 Stimmen)
Thomas Binder sagte March 2017

"In dieser Sequenz ist 9/11 das Ereignis im orwellschen Zeitalter des schweren Narzissmus, welches "die Lüge ist die Wahrheit" multimedial 24/7 in die tiefsten Tiefen unseres Hirnstamms und damit in Stein gemeisselt hat. In einer Welt, in welcher sich das von Psychopathen dominierte Imperium nicht mehr an Ethik und (Völker)recht halten muss, sind diese Begriffe und damit die empathischen Menschen zu leeren Hülsen verkommen, ist jeder, welcher sich noch daran hält, von den Regierungen der Staaten bis hinunter zum kleinsten Bürger, der Depp, sind unsere scheinbar freiheitlichen Demokratien, in welchen nicht bloss Rede- sondern sogar Denkverbote herrschen, in Wahrheit totalitärere Oligarchien als die schlimmsten bisher bekannten Diktaturen, und leben wir mit einer kognitiven Dissonanz, welche derart schmerzhaft ist, dass sie nur durch Dauerkonsum einlullender multimedialer PRopaganda oder religiösen Opiums überhaupt erträglich ist."

https://www.​​​vimentis.ch/dialog/​r​e​adarticle/die-ver​sc​hw​oerungstheorie-​zu-​9-1​1-ist-physika​lisc​h-un​moeglich/


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!



50%
(10 Stimmen)
Thomas Binder sagte March 2017

Es soll mir einfach nie ein Mensch im allgemeinen, ein Journalist/in im speziellen vorwerfen, ich hätte ihn nicht immer und immer wieder vor seinem eigenen Narzissmus respektive vor sich selbst gewarnt.

Ich bin immer wieder erstaunt wie unglaublich gut die Ausbildung der Journalisten sein muss, dass sie uns nachher selbstherrlich die Welt erklären können und dies offensichtlich auch tun müssen. Dabei bräuchte gar nicht jeder Journalist gleich ein investigatives As zu sein. Es würde schon ausreichen, wenn die Mehrheit der Journalisten die Welt demütig und Bescheiden aus möglichst vielen Perspektiven einfach beobachten, uns immer alle Narrative erzählen und die Fakten immer defragmentiert kontextualisiert vor uns ausbreiten würden.

Ich bin immer noch der Meinung, dass das scheinbare (fast) Totalversagen, in Wahrheit der (fast) totale Erfolg, ihrer ganzen (Propaganda)branche hier das vielleicht peinlichste überhaupt ist, zumal sie gerade auch gegenüber den Angehörigen massakrierter Journalisten zu Wahrhaftigkeit und nicht zu PRopaganda verpflichtet sein sollten.

"Alle Journalisten/innen, die nicht scheinheilig tun sondern wirklich Charlie sein wollen, sollen nicht gleich wieder verblendet, eingeschüchtert oder gekauft die Verschwörungstheoriek​​​eule schwingen wegen Ungereimtheiten, welche bei jedem nicht als Terror deklarierten Massenmord selbstverständlich genauestens abgeklärt würden, sondern hinstehen, mit Herz und mit Rückgrat, und recherchieren, solange bis alles möglichst klar ist und mit mir rufen:

"Je veux une enquête!"

https://​az.www.vimentis.ch/dialo​g/readarticle/je-veux​-une-enqute/


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

Seite 1 von 1

Neuen Kommentar verfassen

Sie müssen als User, Newsletter-Abonnent oder Gönner von Vimentis oder bei Facebook registriert sein, um auf diese Seite zugreifen zu können. Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich kostenlos:

Auf Vimentis direkt einloggen..
 
 ... oder mit Ihrem Facebook-Account
 
E-Mailadresse:
Passwort:

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?