Sprache: F
Sicherheit, Kriminalität > Kriminalität & Polizei,

Polizei setzt Prioritäten falsch

Artikel weiterempfehlen

Stimmen Sie dem Artikel zu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Artikel!

Vor gut 3 Wo­chen durf­ten wir er­fah­ren, dass der Kan­ton Lu­zern eine 15-köpfige Bus­sen­ab­tei­lung be­treibt und für das Jahr 2015 rund 22,7 Mil­lio­nen Fran­ken Bus­sen­ein­nah­men bud­ge­tiert hat. Nun folgt der nächste Be­weis dafür, wie falsch der Kan­ton bzw. die Po­li­zei ihre Prioritäten setzt. Das Kosmetikgeschäft Lush wurde mit rund 370 Fran­ken gebüsst, weil sie an­geb­lich knappe 15 Mi­nu­ten zu lange geöffnet hat­ten. Die Eingangstüre wurde je­doch pünktlich um 16 Uhr ver­schlos­sen, folg­lich konn­ten keine neuen Kun­den den Laden be­tre­ten. Dass man die­je­ni­gen Kun­den, die vor 16 Uhr den Laden be­tra­ten, aber noch zu Ende be­dien­te, ge­fiel einer Pa­trouille der Kan­tons­po­li­zei gar nicht. Die Folge war eine saf­tige Busse – ohne jeg­li­ches Fingerspitzengefühl und Verhältnismässigkeit!​ Statt die Mitbürgerinnen und Mitbürger un­se­res Kan­tons zu schi­ka­nie­ren, würde die Po­li­zei bes­ser daran tun, Diebstähle rund um den Bahn­hof und Schwa­nen­platz proak­tiv zu ver­hin­dern. Ich selbst wurde be­reits Opfer eines sol­chen Dieb­stahls und wäre froh ge­we­sen, wenn ich auf eine Po­li­zei­pa­trouille​ ge­stos­sen wäre. Es wird Zeit, dass die Po­li­zei die Prioritäten end­lich wie­der dort setzt, wo Mit­menschen geschädigt wer­den – ganz nach dem Mot­to: “Die Po­li­zei, dein Freund und Helfer” und nicht “Die Po­li­zei, wir ver­bes­sern die Fi­nan­zen des Kantons”!

Dass die Busse nur kurze Zeit später von der Staatsanwaltschaft revidiert wurde, zeigt zwar, dass die Behörden doch noch verhältnissmässig reagieren können, ändert jedoch nichts an der Tatsache, dass die Prioritäten der Polizei falsch gesetzt wurden.


Kommentare von Lesern zum Artikel

Information zur Abschaltung der Kommentarfunktion

Der Verein Vimentis hat sich entschieden, die Kommentarspalte zu den Blogs zu schliessen. In der folgenden Erläuterung erfahren Sie den Grund für diesen Entscheid.

Der Blog, und dazu gehört auch die Kommentarspalte, sind ein wichtiger Teil der Diskussionsplattform von Vimentis. Gleichzeitig sind Werte wie Respekt, Anstand und Akzeptanz für den Verein von grösster Wichtigkeit. Vimentis versucht diese Werte selbst einzuhalten, sowie auch auf der Website zu garantieren.

In der Vergangenheit wurden diese Werte in der Kommentarspalte jedoch regelmässig missachtet, es kam immer wieder zu nicht tolerierbaren Aussagen in den Kommentaren. Das Löschen dieser Kommentare ist heikel und zudem mit grossem Aufwand verbunden, welcher der Verein nicht stemmen kann. Zusätzlich können die Kommentare praktisch anonym verfasst werden, weswegen eine Blockierung der jeweiligen Personen unmöglich wird.

Folglich hat der Verein Vimentis entschlossen, die Kommentarfunktion abzuschalten und nur den Blog stehen zu lassen. Der Blog erlaubt es Personen weiterhin, sich Gehör zu verschaffen, ohne sich hinter einem Pseudonym zu verstecken. Die Änderung sollte die Blog-Plattform qualitative verbessern und all jenen Personen ins Zentrum rücken, welche Interessen an einer sachlichen Diskussion haben, sowie die oben erwähnten Werte respektieren.


33%
(6 Stimmen)
Elsi D. Stutz sagte June 2015

Das Rot-Grün sich daran nicht stossen, ist ja eigentlich logisch!

1. Kommt man nicht einfacher an Geld, dass einem nicht gehört
2. Der Individualverkehr ist ihnen eh ein Dorn im Auge und jeder der ein rechtes Auto fährt ist sowieso überbezahlt und ein Raser
3. Gibt es für die Rot-grünen keine Delikte, die schwerer wiegen als Verkehrsdelikte. Es sei denn, es geht um die SVP...

Scho no blöd, kann man keinen für seine politische Meinung büssen! ;-)



Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

71%
(7 Stimmen)
Tobias Ackle sagte March 2015

Ich sehe das Hauptproblem bei der Politik wenn eine Kantonsregierung ein Ziel zur Erreichen der Bussgelder festlegt.
Z. T. ist auch unser Gesetz eher zum Schutz krimineller.

Bei den Verkehrsbussen bin ich klar der Meinung, dass diese dem Motorisierten Individualverkehr zurück erstattet werden muss; den Braven und den weniger Braven gleichviel. Dem wurden wieder Verkehrsbussen zur Sicherheit verteilt und nicht um das Staatsbudget auszubessern wie es heute der fall ist.


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

71%
(7 Stimmen)
Elsi D. Stutz sagte March 2015

Mir tun unsere Polizisten leid. Wenn man mit Wattebäuschen gegen Verbrecher vorgehen (oder sie ausschaffen) soll und am Ende länger am Rapport hockt, als der Delinquent auf der Wache, muss das recht frustrierend sein. Und mir fällt auch auf, dass ich die Polizei wenn, bei Verkehrskontrollen sehe. (Oder am Imbissstand)


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!



45%
(11 Stimmen)
Pascal Merz sagte March 2015

Ist es nicht gerad Ihre Partei, die sich immer wieder für Law and order stark macht. Die Polizei ahndet in diesem Fall vergehen, die in der Gesetzgebung geregelt sind.

Mit bedauerlichen Einzelfällen erklären Sie im Allgemeinen nicht das Grosse und Ganze. Ich bin nicht der Meinung, dass die Polizei ihre Prioritäten falsch setzt im Gegenteil. Ich habe grossen Respekt vor Menschen, die sich dieser Aufgabe stellen, obwohl sie eigentlich überhaupt nie etwas richtig machen können.


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

14%
(7 Stimmen)
Jörg Matter sagte February 2015

Warum die Polizei spielt sich auf den Spiel einsetzen? Statt kantonale Arbeits- oder Lebensmittelinspektor​ kontrolliert sich ihm nach...


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!



75%
(12 Stimmen)
Felix Kneubühl sagte February 2015

Wo wollen Sie die Prioritäten der Polizei setzen? Bei den Asylbewerberbern, die Sie vielleicht mit erfolgreichen Berufsleuten verwechseln?




Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

Seite 1 von 1