Sprache: F
Gesellschaft > Sonstiges,

Verhaltensdiktat

Artikel weiterempfehlen

Stimmen Sie dem Artikel zu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Artikel!

Haben die ge­trof­fe­nen Mass­nah­men, kenne ich noch aus dem Ge­schichts­un­ter­ri​cht über die Na­zis, ei­gent­lich nach­hal­tig ge­wirkt?

Die Viren werden unter uns leben, darum hat die Natur ein Immunsystem entwickelt, welches in der Regel schwere Krankheitsverläufe verhindert.

Um das Gesundheitssystem für das Gemeinwohl entsprechend zu gestalten, ist die Privatisierung und Einsparungen ein Tabubruch, denn Geld lässt sich im Gegensatz zum Leben und Ressourcen, unendlich bedarfsgerecht drucken.

Es kann dieser Logik folgend, niemals um die Gesundheit der Menschen gehen?

Könnte es nicht eher sein, dass die Strategie aus den Rollenspielen der Jahre, Event 201 genannt, übernommen werden, um eine Neuordnung der Gesellschaft herbeizuführen?

Der Staat beteiligt sich nicht mit Hilfsgeldern, sondern deckt mit dem Gelddrucken, nur seine Strategie sb! Wenn es um Gesundheit der Menschen gehen würde, wäre der Zucker praktisch eingedämmt und der Nikotin verboten! Zudem wäre das Personal nicht nur geschätzt, sondern auch ansprechend entschädigt. 

Genf zeigt genau das Gegenteil, und nebenbei, die Asiaten kommen bildlich gesprochen mit der Maske auf die Welt, trotzdem fühlt sich das Virus wohl!

Nachdenken könnte die Angs- und Panikmache erklären!


Kommentare von Lesern zum Artikel

Information zur Abschaltung der Kommentarfunktion

Der Verein Vimentis hat sich entschieden, die Kommentarspalte zu den Blogs zu schliessen. In der folgenden Erläuterung erfahren Sie den Grund für diesen Entscheid.

Der Blog, und dazu gehört auch die Kommentarspalte, sind ein wichtiger Teil der Diskussionsplattform von Vimentis. Gleichzeitig sind Werte wie Respekt, Anstand und Akzeptanz für den Verein von grösster Wichtigkeit. Vimentis versucht diese Werte selbst einzuhalten, sowie auch auf der Website zu garantieren.

In der Vergangenheit wurden diese Werte in der Kommentarspalte jedoch regelmässig missachtet, es kam immer wieder zu nicht tolerierbaren Aussagen in den Kommentaren. Das Löschen dieser Kommentare ist heikel und zudem mit grossem Aufwand verbunden, welcher der Verein nicht stemmen kann. Zusätzlich können die Kommentare praktisch anonym verfasst werden, weswegen eine Blockierung der jeweiligen Personen unmöglich wird.

Folglich hat der Verein Vimentis entschlossen, die Kommentarfunktion abzuschalten und nur den Blog stehen zu lassen. Der Blog erlaubt es Personen weiterhin, sich Gehör zu verschaffen, ohne sich hinter einem Pseudonym zu verstecken. Die Änderung sollte die Blog-Plattform qualitative verbessern und all jenen Personen ins Zentrum rücken, welche Interessen an einer sachlichen Diskussion haben, sowie die oben erwähnten Werte respektieren.