Sprache: F
Wahlen > Wahlsystem,

Wahlalter 16: Nein danke

Artikel weiterempfehlen

Stimmen Sie dem Artikel zu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Artikel!

Viele haben mit 16 noch an­dere Sor­gen als die neues­ten Be­schlüsse von NR und SR und wen man in den RR oder KR wählen will.

Dazu ist die Stimmbeteiligung der Jungen sowieso gering, warum sollten 16-Jährige die noch die Lehre gegen oder die Unversitätslaufbahn planen öfters wählen als die über 18-Jährigen?

Wer mit 16 nach Gesetz noch nicht voll mündig und Handlungsfähig ist und für eine Heirat die Erlaubnis der Eltern benötigt oder sich von den Eltern an Elternabenden vertreten lassen muss, soll auch mit den politischen Rechten nicht als Erwachsener behandelt werden können.

Ebenso ist es merkwürdig wenn man sich noch auf das Jugendstrafrecht berufen will, während man mit den politischen Rechten als Erwachsener gelten will.

Ebenso ist unlogisch als 16-Jähriger noch als schutzbedürftig zu gelten (Alkohol, Tabak, Werbung für Tabak, besondere Rechte nach Asylrecht,...) aber sich mit den politischen Rechten als Erwachsener gleichzustellen.

 

 

 

 


Kommentare von Lesern zum Artikel

Information zur Abschaltung der Kommentarfunktion

Der Verein Vimentis hat sich entschieden, die Kommentarspalte zu den Blogs zu schliessen. In der folgenden Erläuterung erfahren Sie den Grund für diesen Entscheid.

Der Blog, und dazu gehört auch die Kommentarspalte, sind ein wichtiger Teil der Diskussionsplattform von Vimentis. Gleichzeitig sind Werte wie Respekt, Anstand und Akzeptanz für den Verein von grösster Wichtigkeit. Vimentis versucht diese Werte selbst einzuhalten, sowie auch auf der Website zu garantieren.

In der Vergangenheit wurden diese Werte in der Kommentarspalte jedoch regelmässig missachtet, es kam immer wieder zu nicht tolerierbaren Aussagen in den Kommentaren. Das Löschen dieser Kommentare ist heikel und zudem mit grossem Aufwand verbunden, welcher der Verein nicht stemmen kann. Zusätzlich können die Kommentare praktisch anonym verfasst werden, weswegen eine Blockierung der jeweiligen Personen unmöglich wird.

Folglich hat der Verein Vimentis entschlossen, die Kommentarfunktion abzuschalten und nur den Blog stehen zu lassen. Der Blog erlaubt es Personen weiterhin, sich Gehör zu verschaffen, ohne sich hinter einem Pseudonym zu verstecken. Die Änderung sollte die Blog-Plattform qualitative verbessern und all jenen Personen ins Zentrum rücken, welche Interessen an einer sachlichen Diskussion haben, sowie die oben erwähnten Werte respektieren.