Sprache: F

Gesellschaft

Unterthemen: Familie, Erziehung, Kultur, Sport, Gleichstellung, Diskriminierung, Minderheiten, Sexualität, Religion, Sonstiges

Vimentis informiert
einfach und neutral informiert

Änderung des Strafgesetzbuches und des Militärgesetzes (Diskriminierung und Aufruf zu Hass aufgrund der sexuellen Orientierung)

Änderung des Strafgesetzbuches und des Militärgesetzes (Diskriminierung und Aufruf zu Hass aufgrund der sexuellen Orientierung)

Immer wieder kommt es vor, dass Menschen aufgrund ihrer sexuellen Orientierung öffentlich verbal oder tätlich angegriffen werden. Die Vorlage «Verbot der Diskriminierung aufgrund der sexuellen Orientierung» sieht einen gesetzlichen...  [ weiter ]


-

Legalisierung von Cannabis und die allgemeine Drogenpolitik in der Schweiz

Legalisierung von Cannabis und die allgemeine Drogenpolitik in der Schweiz

In diesem Text wird die allgemeine Drogenpolitik der Schweiz vorgestellt. Der Fokus verschiebt sich danach auf die Cannabispolitik, die Entwicklungen in diesem Bereich und die Debatte um Cannabis-Legalisierung....  [ weiter ]


-

Vaterschaftsurlaub in der Schweiz

Vaterschaftsurlaub in der Schweiz

In der Schweiz werden vermehrt Forderungen laut, den Vaterschaftsurlaub im Gesetz zu verankern. Dieser Text erläutert aktuell diskutierte Modelle eines gesetzlich geregelten Vaterschaftsurlaubs, deren Vor- und Nachteile und vergleicht...  [ weiter ]


-

Abschaffung der Radio- und Fernsehgebühren (Abschaffung der Billag-Gebühren)

 Abschaffung der Radio- und Fernsehgebühren (Abschaffung der Billag-Gebühren)

Die "No-Billag-Initiative" möchte sämtliche Ra-dio- und Fernsehgebühren (Billag-Gebühren) abschaffen und so für mehr Entscheidungsfreiheit und finanzielle Entlastung sorgen. Die Gegner sehen in der Vorlage grosse Gefahren für die Demokratie...  [ weiter ]


-

Abstimmung 03.03.2013: Bundesbeschluss über die Familienpolitik

Abstimmung 03.03.2013: Bundesbeschluss über die Familienpolitik

Der Bundesbeschluss über die Familienpolitik hat zum Ziel, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie die Vereinbarkeit von Familie und Ausbildung in den Zuständigkeitsbereich des Bundes zu legen. Das Parlament hat den Verfassungsartikel...  [ weiter ]


-

Blogs / Meinungen
von Politikern & Bürgern

Irrelevanz der Wahl des Unwortes:

Wo bleibt die All­ge­mein­bil­dung der Pro­fes­so­ren?­Seit​ 1991 kürt die Ge­sell­schaft >>>

Kultur / Vor 3 Tagen


-

Mann, Frau: NEU Geschlechterwechsel wie das Hemd?

Heute Mann, mor­gen Frau Vor we­ni­gen Tagen hat der Bun­des­rat eine Vor­lage an das Par­la­ment ge­schickt, die vor­sieht, dass >>>

Sexualität / Vor 22 Tagen


-

Der Zerfall der christlich-abendländi​​​​​​​​​schen Werte ....

Der Zer­fall, eine Spal­tung EU­RO­PAS nimmt schlimme For­men an. Heute haben wir schon wie­der eine Spal­tung Eu­ro­pas, die ich >>>

Sonstiges / Vor 20 Tagen


-

57000 Sperren in Schweizer Spielcasinos verhängt

Im Jahre 1993 wurde im Rah­men einer Volks­ab­stim­mung das Spiel­ban­ken­ver­bot​​​​ auf­ge­ho­ben. Die­ses ging aber nicht >>>

Sonstiges / Vor 15 Tagen


-

Zeit der Einkehr im neuen Jahr 2020

Wir ste­hen wie­der - hier im dop­pel­ten Sinne - vor einer Zei­ten-Wen­de. Ein altes Jahr geht zu Ende, ein neues Jahr war­tet schon >>>

Gleichstellung, Diskriminierung, Minderheiten / Vor 23 Tagen



[ Mehr Blog-Artikel zu diesem Thema ]


Vimentis Umfrage: Das meint das Volk dazu

Nach dem Mutterschaftsurlaub von 14 Wochen hat eine Mutter das Recht in ihre bisherige Arbeitsstelle zurückzukehren, ein Anspruch auf Reduktion des Arbeitspensums (bspw. von Voll- auf Teilzeit) besteht jedoch nicht. Sollen die Mütter nach dem Mutterschaftsurlaub einen Anspruch auf Teilzeitarbeit erhalten?
[Frage auswerten / kommentieren ]

Sind in der Schweiz die notwendigen Voraussetzungen gegeben, um das Familien- und Arbeitsleben zu vereinbaren (z.B. Kinderkrippen, finanzielle Unterstützungen, Möglichkeiten zur Teilzeitarbeit, flexible Arbeitszeit)?
[Frage auswerten / kommentieren ]

Für Kinder bis 16 Jahre gibt es eine [[[Kinderzulage###Nach dem Bundesgesetz über die Familienzulagen (FamZG) werden in allen Kantonen mindestens die oben genannten Zulagen pro Kind und Monat ausgerichtet. Die Kantone können diese Ansätze erhöhen sowie Geburts- und Adoptionszulagen einführen. Dabei ist der Kanton massgebend, in dem der Arbeitgeber den Firmensitz hat und nicht der Wohnort des Angestellten.]]] von mindestens 200 Franken pro Kind und Monat. Für Kinder zwischen 16 und 25 Jahren, die sich in Ausbildung befinden, gibt es eine Ausbildungszulage von mindestens 250 Franken pro Kind und Monat. Diese Familienzulagen sind…
[Frage auswerten / kommentieren ]


[ Weitere Ergebnisse zum Thema Gesellschaft ]