Langue: D
Autre,

Warum ich mich in der CVP engagiere

Recommander l'article

Stimmen Sie dem Artikel zu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Artikel!

Als Imker stehe ich den Grü­nen, der GPS und der GLP, nahe.

Als freidenkender selbständig Erwerbstätiger kann ich hinter einigen Ideen der FDP stehen.

Als Sozialarbeiter in der Gassenarbeit liegt mir die SP am Herzen. 

Als Schweizer muss es zuerst mir gut gehen, damit ich auch für Andere schauen kann, so decken sich auch einige meiner Ansichten mit denen der SVP.

Auch Aspekte der Partei der Arbeit klingen bei mir als franziskanisch geprägter Mensch an.

Letztlich braucht es eine dynamische Mitte, welche die verschiedenen Aspekte konstruktiv zu verbinden versucht.

Aus dieser Überzeugung stehe ich der BDP, EVP und besonders der CVP nahe.

Alex Frei, Präsident der CVP Eschlikon, fragte mich, ob ich mich auf die Liste für den Grossen Rat des Kantons Thurgau setzen liesse. Ich besprach es mit meiner Frau und guten Freunden und sagte danach "Ja". Im spontanen Clip erfahren Sie mehr dazu.

Ich wünsche allen "Pace e Bene", egal ob Sie mich wählen oder nicht. Denen, die mir die Stimme geben oder unsere Projekte unterstützen, wünsche ich natürlich ein Vielfaches an "Pace e Bene".   
Euer Beno Kehl


Commentaires des lecteurs sur cet article

Informations sur la désactivation de la fonction de commentaire

L'association Vimentis a décidé de fermer la colonne des commentaires sur ses blogs. Dans l'explication suivante, vous trouverez la raison de cette décision.

Le blog, y compris la colonne des commentaires, est une partie importante de la plateforme de discussion de Vimentis. En même temps, des valeurs telles que le respect, la décence et l'acceptation sont de la plus haute importance pour l'association. Vimentis s'efforce de défendre elle-même ces valeurs, ainsi que de les garantir sur le site web.

Dans le passé, cependant, ces valeurs ont régulièrement été ignorées dans la colonne des commentaires, et il y a eu des déclarations inacceptables répétées dans les commentaires. La suppression de ces commentaires est une question délicate et demande beaucoup d'efforts, que l'association ne peut se permettre. En outre, les commentaires peuvent être rédigés de manière pratiquement anonyme, ce qui rend impossible le blocage des personnes concernées.

En conséquence, l'Association Vimentis a décidé de désactiver la fonction de commentaire et de ne laisser que le blog. Le blog permet toujours aux gens de se faire entendre sans se cacher derrière un pseudonyme. Ce changement devrait améliorer la qualité de la plateforme de blog et la placer au centre de l'attention de toutes les personnes qui ont un intérêt dans une discussion factuelle et respectent les valeurs mentionnées ci-dessus.


56%
(9 Stimmen)
Karlos Gutier sagte January 2020

Ich wähle aus Prinzip keine Partei, Gruppe usw. die etwas Religiöses im Namen oder einer Sekte wie z.B. die EDU, angehört.


Signaler une infraction
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!



46%
(13 Stimmen)
Hans Knall sagte January 2020

Wahrscheinlich sind Sie, Herr Kehl, mit Ihren hohen Flexibilitätsquotient​en zugunsten jeglicher Zeitgeist-Plaudertasc​hen, in dieser „Partei die niemals Partei ergreift“, tatsächlich am besten aufgehoben.
Gerade jetzt, wo die Spitzenlösung für mehr gute Politik gefunden wurde! Das C im Parteinamen soll ja abgeschafft und mit der BDP soll fusioniert werden.

Meiner Ansicht nach könnten die neben dem C auch gleich noch das V streichen. Und die Fusionspartner das B und das D! Bleibt PP, Plunder-Partei…


Signaler une infraction
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

50%
(8 Stimmen)
Phil Kawaphil sagte January 2020

"Wenn die Menschenwelt immer komplexer wird, dann wird sie auch immer verwirrender, undurchschaubarer und durch Theorien immer weniger abbildbar. Die Komplexität reduzieren zu wollen, ist eine logische Reaktion darauf. Der Siegeszug der einfachen Erklärungen, die kollektiven Versammlungen hinter Parolen, die offenkundige Primitivität der öffentlichen Debatten finden hier eine robuste Erklärung. Das Motto lautet: Besser irgendetwas gilt als überhaupt nichts, und das mag erklären, warum wir knapp zweieinhalb Jahrhunderte nach der "Kritik der reinen Vernunft" in der vermeintlich aufgeklärtesten Gesellschaft aller Zeiten immer noch mit ersatz- oder quasireligiösen Welterklärungen überschüttet werden, deren Anhänger sich hinter Stacheldrahtverhauen von Tabus verschanzen und sogar in die eigenen Reihen mit Exorzismen drohen." (Michael Klonovsky)

"Wer sich ohne jede Voraussetzung als Bürger wähnen darf, wessen Dummheit man Meinungspluralität und wessen Feigheit man Wahlgeheimnis nennt, wessen Neid man Anspruch tauft und wessen Laster gutes Recht, den kann man in jede Sklaverei einlullen, solange man ihm seine Bequemlichkeit lässt. Aufgrund der religiösen Tabuisierung dieses modernen Kults laufen wir Gefahr, die nächste Reaktion zu nähren, die sich dann mit solcher Heftigkeit gegen die Demokratie wenden wird, dass sie auch die guten Seiten des Konzepts durch deren Gegenteil ersetzen wird. Je blinder der Glaube an ein Versprechen, das nicht eingehalten werden kann, desto größer die Wut, wenn das Vertrauen schließlich geplatzt ist." (Rahim Taghizadegan)



Signaler une infraction
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!



23%
(13 Stimmen)
Georg Bender sagte January 2020

Der Präsident der CVP ist ein Philosoph.
Ich frage mich allen Ernstes, wie es ein Philosoph schafft, sich an die Spitze zu hieven und die Betrügereien zu teilen. Ich meine Denken, gehöre zur Kernkompetenz?
Die Grundlage der Politik beruht auf der Betrugsumlage der anteiligen Geldschöpfung für die den Preis der Leistung des Staates, Soziales und Gesundheit, über das Erwerbseinkommen, statt Umsatz!
Der Staat ist im Sinn seiner Aufgaben, Akteur der Wirtschaft. Die Umlagen haben demnach direkt zwischen Wirtschaft und Staat zu erfolgen.


Signaler une infraction
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

57%
(14 Stimmen)
Willi Frischknecht sagte January 2020

Echt glaubwürdig so eine Auflistung von Interessen. Also ich würde keine solchen Leute wählen die nicht zu klaren Überzeugungen stehen.


Signaler une infraction
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!



73%
(15 Stimmen)
E. Baumann sagte January 2020

Aber eigene Ideen haben Sie keine Herr Kehl?

Hat die CVP all die Erwartungen, die Sie beschreiben. Das heisst, Sie beschreiben Sie ja nicht, sondern fallen blos auf die plakativen Parolen von BDP, EVP, CVP, SP FDP, GPS, GLP und SVP herein. Es decken sich keine Ansichten. Das beste wird wohl sein, sie gründen eine eigene Partei. Die CVP kann ihnen den erforderlichen Mix nicht bieten, da diese Partei ihre eigenen Ansichten hat.


Signaler une infraction
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!



29%
(14 Stimmen)
Alex Schneider sagte January 2020

Als einer, der die Schweiz gern hat, unterstützen Sie die Schweizer Demokraten (SD). Bravo!


Signaler une infraction
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

41%
(17 Stimmen)
RUDOLF OBERLI sagte January 2020

Ein richtiges Chamäleon.


Signaler une infraction
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

Seite 1 von 1