Helmut Barner

Helmut Barner
Helmut Barner
Wohnort:
Beruf:
Jahrgang: -

Facebook Profil

Blog abonnieren
per Mail
per RSS

Blog weiterempfehlen






Klima-Lüge?
htt­ps://ww­w.g­mx.ch​/­ma­ga­zi­ne/­po­li­​ti­k/ha­rald-le­sch-k​li­ma­wan­del-­ge­ne­​ra­tion-voll­staen­di​g-­ver­sag­t-33

Seite 1 von 1





Meine politischen Ämter und Engagements






Meine neusten Kommentare

Vor 3 Tagen Kommentar zu
Gender-Emanzentum: Warum werden Kinder verstört, auffällig?
Das ist IHR Schuldspruch. Ok, siehe oben. Und noch mal: Zum Glück entscheiden gerade SIE nicht , wer Christ ist und wer vor Gott besteht! Aber ehrlich, es gäbe mir mehr zu denken und ich fühlte mich echt beschissen, wenn ich von IHNEN gelobt oder bestätigt würde. Und nun drehen und wenden SIE es wie SIE wollen: SIE richten! Und darum wird Roemer 2:1 voll auf SIE zurückfallen. Gott vergebe Ihnen.
-
Vor 5 Tagen Kommentar zu
Der Bundesrat will Heimatreisen von Flüchtlingen erlauben
Durften früher eigentlich die schweizer Wirtschaftsflüchtling​e in die Schweiz zurückkommen? Nicht überall! Schweizer "Brüder" haben es ihnen verboten! Da war nichts zu spüren von dem einig Volk von Brüdern. Aber es traf ja nur Arme. Irgendwie typisch für unsere Vorväter.
-
Vor 20 Tagen Kommentar zu
Gender-Emanzentum: Warum werden Kinder verstört, auffällig?
Herr Wobmann, lesen Sie wieder mal
Roemer 2:1
Darum, o Mensch, kannst du dich nicht entschuldigen, wer du auch bist, der da richtet. Denn worin du einen andern richtest, verdammst du dich selbst; sintemal du eben dasselbe tust, was du richtest.
-
Vor 20 Tagen Kommentar zu
Gender-Emanzentum: Warum werden Kinder verstört, auffällig?
Matthaeus 7
…2Denn mit welcherlei Gericht ihr richtet, werdet ihr gerichtet werden; und mit welcherlei Maß ihr messet, wird euch gemessen werden. 3Was siehst du aber den Splitter in deines Bruders Auge, und wirst nicht gewahr des Balkens in deinem Auge? 4Oder wie darfst du sagen zu deinem Bruder: Halt, ich will dir den Splitter aus deinem Auge ziehen, und siehe, ein Balken ist in deinem Auge?…
-
Vor 21 Tagen Kommentar zu
Gender-Emanzentum: Warum werden Kinder verstört, auffällig?
Richten Sie ruhig weiter so. In der Bibel steht zwar auch: "Richte nicht auf dass du nicht gerichtet wirst¨", aber machen SIE weiter das, was SIE für richtig halten. SIE richten, SIE entscheiden, wer in den Himmel kommen wird, SIE entscheiden, wer richtig lebt und tut. Da überlasse ich das Richten doch lieber meinem HERRN.
Allerdings erkenne ich weiterhin Nazis. Ich erschlag sie nicht mit einer Nazikeule, hab ich auch nicht, ich habe keine Waffe. Ich erkenne sie an ihren Aussagen, ihrem Handeln, ihrem Worten. Ich bin Christ und weiss, wie schwer es ist, ein Christ zu sein, da es viele Worte hat im Buch, die aber halt drinstehen und dazu gehören. Alle. Und wenn einer daher kommt und Teile davon nicht wahrhaben will, dann schrillen die Alarmglocken. Daher kenne ich auch die Geschichte, in der geagt wird: "Gott, sei mir Sünder gnädig!" Und daher haber ich nicht vor IHREM Schuldspruch Angst, denn er ist nichtig vor Gott!
-
Vor 23 Tagen Kommentar zu
Gender-Emanzentum: Warum werden Kinder verstört, auffällig?
1.Johannes 2:9
Wer da sagt, er sei im Licht, und haßt seinen Bruder, der ist noch in der Finsternis.
-
Vor 23 Tagen Kommentar zu
Gender-Emanzentum: Warum werden Kinder verstört, auffällig?
Das ist also IHRE christliche Haltung? Dann bin ich aber vor Gott lieber ein "Kerl". ER wird das verstehen.
- -
Vor 24 Tagen Kommentar zu
Die geistige Bedeutung von Ostern ?
Och Herr Wobmann, da haben wir ja einen Punkt, in dem wir übereinstimmen! Habe auch NEIN gestimmt.
Aber schon bei den falschen Propheten taucht da doch die Frage auf, ob SIE entscheiden, wer die falschen Propheten sind. Klar, für SIE sind Sie ein guter. Vielleicht sind aber gerade SIE ein reissender Wolf?
"(auch Denjenigen, die kein Geld haben, um Schlepper zu finanzieren)" Schon Ihr Klammerzitat wirft Fragen auf. Bei uns hier in der Schweiz hiessen diese Schlepper vor noch gar nicht so langer Zeit einfach anders, es gab sie aber auch. Die kant. Behörden haben je nach Ort und Zeit höchst unterschiedliche Haltungen gegenüber der Armut eingenommen. Das Spektrum reicht von der stillschweigenden Toleranz bis zum Verbot der Armut, von der staatl. Unterstützung bis zur Abschiebung der Armen, die in einigen Kantonen im grossen Stil betrieben wurde und zuweilen, wie in anderen europ. Ländern, einer Deportation gleichkam. Schauen Sie nur z.B. in den Aargau. Was tun denn heute andere Länder anders? Sie schicken die Ärmsten dahin, wo der Reichtum dieser Länder auch liegt. Oder die Ärmsten kommen eben von alleine. Und was sagt Christus dazu?
-
Vor 24 Tagen Kommentar zu
Gender-Emanzentum: Warum werden Kinder verstört, auffällig?
Aber aber, Herr Wobmann. Ich gehe nicht pauschal gegen das Christentum vor. Wo auch? Ich stelle aber fest, dass auch das Christentum schreckliche Fehler begangen hat und die Gefahr besteht, dass man sie wiederholt. Dagegen wehre ich mich, als überzeugter Christ. Zum Glück haben gerade SIE nicht zu entscheiden, WER Christ sein darf und wer nicht. Sie können nicht anders. Also, stellen Sie halte wieder Scheiterhaufen auf und verbrennen Sie wieder Menschen, die nicht in Ihr Bild passen! Es gibt ja einige davon, wie man lesen kann. Als überzeigter Christ lehne ich diese Haltung ab!
-