lingua: D F

Philipp Alex Gehrig PLR

Philipp Alex Gehrig
Philipp Alex Gehrig PLR
Domicilio: Kloten
Professione: Globale Softwarebeschaffung, Student HSG
Anno di nascita 1998

Facebook Profil
Facebook Seite






La mia mappa politica


Scarica in alta risoluzione


Spiegazioni della grafica e delle dimensioni

Posizione politica dettagliata


Elezione:

Domanda
Risposta Importanza
Commenti
Domande su Pubblica sicurezza & ordinamento giuridico
1
Il consumo di cannabis dovrebbe diventare legale dopo i 18 anni di età.

 

 
Domande su Pubblica sicurezza & ordinamento giuridico
2

 
Ja zur Ausrüstung der Kantonspolizei mit Body-Cams. Jedoch sollten die Body-Cams nur in Situationen wie Demonstrationen oder bei einer Kontrolle/Festnahme eingeschaltet werden. Zudem muss klar geregelt werden, wann die Aufnahmen gel... Mostra tutto

 
Domande su Pubblica sicurezza & ordinamento giuridico
3

 
Grundsätzlich sind Geldstrafen zu bevorzugen. Jedoch muss das Strafmass so bestimmt werden, dass die betroffene Person spürbar gebüsst wird. Sonst sind die Geldstrafen... Mostra tutto

 
Domande su Pubblica sicurezza & ordinamento giuridico
4

 

 
Domande su Pubblica sicurezza & ordinamento giuridico
5

 

 
Domande su Pubblica sicurezza & ordinamento giuridico
6

 

 
Domande su Politica estera & integrazione degli stranieri
7

 
In erster Linie sind die Gemeinden für die Integratio... Mostra tutto

 
Domande su Politica estera & integrazione degli stranieri
8

 
Bei gefährlichen Einsätzen sollten die Armeeangehörigen zur Verteidigung bewaffnet sein. Jedoch sollte jeder Einsatz geprüft werden, ob er mit der Neutralität der Schweiz zu vereinbaren ist. Die Neutralität ist ein Schutz für das Land und gleichzeitig bietet sie die Möglichkeit, dass wir als Mediator auftreten können. Es wäre falsch, diese Funktion mit unangemessenen Einsätzen aufs Spi... Mostra tutto

 
Domande su Politica estera & integrazione degli stranieri
9

 
Sprachkurse dienen der Integration und sollen angeboten werden, zu Beginn auch unentgeltlich. Das Ziel muss anschliessend eine Eingliederung in den Arbeitsmarkt sein, mit einer stufenweisen Rückerstattun... Mostra tutto

 
Domande su Politica estera & integrazione degli stranieri
10

 

 
Domande su Politica estera & integrazione degli stranieri
11

 

 
Domande su Politica estera & integrazione degli stranieri
12

 

 
Domande su Politica sociale e sistema sanitario
13

 
Hier braucht es eine differenzierte Herangehensweise: Beispielsweise bei älteren Bezügern, die sich schwer tun, eine Stelle zu finden, ist dies nicht die Lösung. Teilweise kann diese Massnahme bei jüngeren Arbeitslosen aber ein... Mostra tutto

 
Domande su Politica sociale e sistema sanitario
14

 

 
Domande su Politica sociale e sistema sanitario
15

 

 
Domande su Politica sociale e sistema sanitario
16

 

 
Domande su Politica sociale e sistema sanitario
17

 

 
Domande su Politica familiare e politica d'istruzione
18

 

 
Domande su Politica familiare e politica d'istruzione
19

 

 
Domande su Politica familiare e politica d'istruzione
20

 

 
Domande su Politica familiare e politica d'istruzione
21

 

 
Domande su Politica familiare e politica d'istruzione
22

 
Weiter steigen sollte die Maturandenquote nicht. Es ist wichtig, dass die Anforderungen neu definiert werden, um das Niveau der Matura ... Mostra tutto

 
Domande su Politica familiare e politica d'istruzione
23

 

 
Domande su Politica familiare e politica d'istruzione
24

 
Wenn fremdsprachige Kinder mit schlechten Deutschkenntnissen zu früh in die Regelklasse platziert werden, kann dies sich negativ auf die Leistung der übrigen Schüler ausüben. Deshalb befürworte ich die... Mostra tutto

 
Domande su Politica familiare e politica d'istruzione
25

 

 
Domande su Ambiente, trasporti, energia e comunicazione
26

 
Die Zweckbindung muss klar festgelegt werden, beispielsweise, wie von der FDP geford... Mostra tutto

 
Domande su Ambiente, trasporti, energia e comunicazione
27

 

 
Domande su Ambiente, trasporti, energia e comunicazione
28

 

 
Domande su Ambiente, trasporti, energia e comunicazione
29

 

 
Domande su Ambiente, trasporti, energia e comunicazione
30
Il mercato dell’elettricità dovrebbe essere completamente liberalizzato, in modo che il consumatore finale possa scegliere il fornitore di elettricità nel mercato svizzero.

 

 
Domande su Ambiente, trasporti, energia e comunicazione
31

 
Ich bin für einen Kanton, der seinen Beitrag zum Klimaschutz leistet, bin aber nicht einverstanden, dass dies pauschal mit einem Investitionsabzug er... Mostra tutto

 
Domande su Ambiente, trasporti, energia e comunicazione
32

 

 
Domande su Ambiente, trasporti, energia e comunicazione
33

 
Sanierungen, welche die Wärmeisolation verbessern, sind sehr wichtig, auch aus Umweltgedanken. Aber - Diese sollten nicht durch den Kanton subventioniert werden. Viel eher soll mit einer liberaleren Baubewilligungspraxis vorangeg... Mostra tutto

 
Domande su Politica economica, fisco & finanze dello stato
34

 

 
Domande su Politica economica, fisco & finanze dello stato
35

 

 
Domande su Politica economica, fisco & finanze dello stato
36

 

 
Domande su Politica economica, fisco & finanze dello stato
37

 

 
Domande su Politica economica, fisco & finanze dello stato
38

 

 
Domande su Politica economica, fisco & finanze dello stato
39

 

 



Legenda:
Sono a favore
Sono abbastanza a favore
Neutrale/non lo so
Sono abbastanza a sfavore
Sono a sfavore

Candidature

Kandidatur:

Collegio elettorale:
Partito: PLR
Lista:
Posizione sulla lista: 3.6
Seggio elettorale uscente: No
Data delle elezioni: 24.03.2019
Risultati: Non eletto


Mi sto impegnando per questo

Für eine faktenbasierte, pragmatische Politik, die uns nachhaltig und langfristig Wohlstand und Entwicklung ermöglicht und gleichwohl in der Gegenwart dem Bürger die Sicherheit, Unterstützung und Freiheiten gewährt, die er für seine Selbsterfüllung und Rolle in der Gesellschaft benötigt und verdient. Für eine weltoffene UND selbstbewusste Schweiz, die keine Abschottung will aber ihre Souveränität bewahrt und zelebriert.



Traguardi raggiunti

Vorstand (Event-Manager) bei den Jungfreisinnigen Zürcher Unterland. Delegierter bei den Ortsparteienpräsidentenkonferenzen im Bezirk Bülach. Gemeinderatskandidat FDP Kloten 2018. Mitglied Wahlbüro. Teilnehmer Förderprogramm Jungfreisinnige Schweiz. Kantonsratskandidat FDP Bezirk Bülach 2019. Mitglied und Relationship Manager Wirtschaftskommission Jungfreisinnige Kanton Zürich.



Funzioni e impegni politici personali




Hobby / Interessi

Politik, Familie, Freunde, Lesen, Padel-Tennis, Jagd und Natur, Start-Ups



Nuovi commenti personali

September 2017 Kommentar zu
Der Umgang mit dem Islam in der Schweiz
Im SRF steht folgende Aussage Christian Lindners:

Aber der Flüchtling, der fünf Jahre in Deutschland lebe, Deutsch gelernt habe, eine Ausbildung gemacht und sogar einen Job habe, der sich in dieser Gesellschaft engagiere und nicht straffällig geworden sei, «der soll doch gerne hier bleiben, der ist uns willkommen, da fragen wir doch nicht: Liest Du den Koran oder die Bibel?»

An diesen Grundsatz halte ich mich. Ich finde, wir müssen die Instrumente des Rechtsstaates verwenden, um die Organisationen und Personen im Griff zu haben, die eine Gefahr für unsere Gesellschaft darstellen. Dazu gehören auch die Gruppierungen, „welche die Ideologie für eine spätere gewalttätige Radikalisierung bereitstellen“ aber „(sich) selbst im legalen Rahmen der Meinungsäusserungsfre​iheit“ bewegen. Wir haben unserem Nachrichtendienst entsprechende Kompetenzen eingeräumt, die eine gute Überwachung erlauben und ich glaube auch, dass man dieser Aufgabe gerecht wird. Und wenn wir einen am Haken haben, der sich gegen unsere Staatsordnung und Freiheit stellt, dann müssen wir lernen, hart durchzugreifen. Fanatiker haben in unserem Land nichts zu suchen, wir haben genug eigene (religiöse Fanatiker und andere), die Schweizer Staatsbürger sind, da brauchen wir nicht noch mehr. Wir schützen mit einer konsequenten Haltung unsere eigene Bürger und stärken so denjenigen Muslimen den Rücken, die friedlich hier leben. Gleichzeitig greifen wir hart gegen die durch, die einen radikalisierten Glaubensbruder unterstützen oder nicht den Behörden melden.

Zur Frage derjenigen, die eine Form des Islams praktizieren, die nicht mit unseren Werten übereinstimmt, aber nicht illegal ist... Es gibt eine grosse Grauzone zwischen tolerieren und nicht tolerieren. Ich plädiere dafür, dass wir jedem sämtliche Freiheiten zugestatten, solange sie keinen Dritten tangieren. Das gilt auch für die Religion. Sobald diese religiösen Werte und Traditionen eine Gefahr für andere darstellen (sei es ein Aufruf zur Gewalt gegen Ungläubige oder sonst was), dann wird durchgegriffen. Wo möglich mit den bestehenden Gesetzen, wo nicht, mit neuen Entwürfen.
-