Sprache: F I

jan eberhart

jan eberhart
jan eberhart
Wohnort:
Beruf:
Jahrgang: -

Blog abonnieren
per Mail
per RSS

Blog weiterempfehlen






Ja zur Hornkuh
An­ge­sichts des heu­ti­gen Bud­gets für die Land­wird­schaft, das zu­min­dest bei­be­hal­ten wer­den soll, sind ein paar Mil­lio­nen für Horn­kühe nicht zu­viel ver­lang­t.Daz
Wagenknecht: Fachkräfte im Inland ausbilden.
Die be­kannte Lin­ke-­Po­li­ti­ke­r​in Wa­gen­knecht bringt das Blut der Ge­nos­sen in Wal­lung und stellt linke Po­li­tik in Fra­ge:Ein­wan­de­ru​ng soll be­grenzt bl
Lang lebe der Chavezismus
Ein­druchs­volle Er­folge von Ma­du­ro: Er bringt Ve­nen­zuela zurück in das Mit­tel­al­ter.­Kaum​ Le­bens­mi­tel, keine mo­derne Me­di­zin mehr, Tan­ken wird zur Lot­te&sh
Netzsperren: Musikbranche fordert Rechtsgleichheit
Es war so zu er­war­ten: Nach den Schwei­zer Ka­si­nos ver­langt nun die Lobby der Mu­sik­bran­che auch Netz­sper­ren für sich.An­de­rer ste­hen wohl auch in der War­te­lis­te, um sich v
Die grosse Putin-Show: WM 2018
Putin kann gross an­rich­ten und sich (und sein Land) prä­sen­tie­ren.­Die​ rus­si­schen Hoo­li­gans wis­sen: Der FSB hat sie im Auge und wer das An­se­hen von Putin scha­det, wird hart be­

Seite 1 von 3 | 1 2 3





Meine politischen Ämter und Engagements






Meine neusten Kommentare

Vor einem Tag Kommentar zu
Klimawandel fordert Mobilität heraus
EIne weitere Form der spätrömischen Dekadenz: Die grosse Masse an Billigfleisch.

Wen​n im antiken Rom jeder hätte so leben können wie römische Oberschicht, dann hätte das römische Reich nur für wenige Jahrzente existiert, bevor an Übernutzung der Resourcen zu Grunde gegangen wäre.
-
Vor einem Tag Kommentar zu
FÜR TRANSPARENTE KAMPAGNEN- & PARTEIENFINANZIERUNG
Man sollte mal abklären, wer Linksextreme und Hausbesetzer finanziert.

Wer wie Juso/"Klimaaktivisten​" mit Linksextremen und Andrea Stauffacher mitläuft, muss sich nicht wundern, wenn er mit Linksextremisten in den gleichen Topf geworfen wird, wenn sie ohne "Provokation" Polizisten angreifen und offen einen gewaltsamen Umsturz fordern, um einen neuen Stalinismus zu etablieren.
-
Vor einem Tag Kommentar zu
Klimawandel fordert Mobilität heraus
Warum spricht niemand davon, dass heutzutage niemand auf Massenmobilität verzichten will? Auf die Freiheit dann zu reisen, wann es ihm gefällt? Das Automoblie und bezahlter Urlaub jetzt für für alle verfügbar ist und nicht mehr nur für die Reichen und Elitären? Das Flugreisen nun auch für die breite Masse bis zum Pöpel bezahlbar und nur für die Reichen und Elitären? Das Licht in der Nacht dank künstlichen LIcht nun bis zum Pöpel verfügbar und nicht nur für Reichen und Elitären, die sich Kerzen leisten können?

Das Problem ist doch, dass immer mehr Homo sapiens mehr Energie verbrauchen und damit jede Effizenz zunichte machen.

-
Vor 3 Tagen Kommentar zu
Die Menschheit MUSS weg von den fossilen Energiequellen
Sogar Prince Charles liess dazu herab, nach 30 Jahren wieder seine altbekannten Meinung zu vertreten.

Als König muss er natürlich politisch strikt neutral sein und darf sich solche Äusserungen nicht erlauben, wenn die Monarchie weiterexistieren soll.
-
Vor 3 Tagen Kommentar zu
Die SVP lehnt die Überbrückungsrente ab
Ganz genau, jeder will einen Anteil vom Kuchen.

Hausbesitz​er, Bauern, Wohnbaueigentümer, Mieter, etc.

Das Linke eine Masseneinwanderung befürworten, ist ja klar. Hauptsache Hochkonjunktur für Sozialarbeiter und anderes Klientel für linksgrün. Hauptsache allumfassende Umverteilung Oben-Unten. Der Staat weiss sowieso alles besser und zuviel Reichtum für Einzelne ist sowieso des Teufels.
-
Vor 3 Tagen Kommentar zu
Die SVP lehnt die Überbrückungsrente ab
Das Linksgrün für einen starken Staat und umfassende Umverteilung Oben-Unten steht, ist ja nichts neues. Darum will auch niemand "Generationengerechti​gkeit" in der AHV, wie es anderswo gerne behauptet wird. Schliesslich hat man sich die AHV verdient und lässt keinen einzigen Rappen "stehlen" zu Gunsten der jüngeren Generation.

Darum ist die AHV-Finanzierung äusserst interesant und soll auf andere Bereiche ausgeweitet werden. z.b im Vaterschaftsurlaub oder 2. Säule.
-
Vor 3 Tagen Kommentar zu
Die Menschheit MUSS weg von den fossilen Energiequellen
Wer ist stärker? Trump/Mnuchin oder Klima-Merkel? Ganz Klar, Trump!

Während Trump noch bis 2024 regieren könnte, ist Klima-Merkel nur noch eine "lame duck" die bis 2021 nur noch auf Abruf tätig ist. Macron interessiert sich in erster Linie für Frankreich und sollte erstmal im Inland die hochgelobten Reformen durchführen, bevor er den Napoleon im Ausland inszeniert.

Nach der Sonntagsrede im Davos ist sie nun in der Türkei, wo das Thema "Klima" nur noch als Randnotiz taugt. Ihre mutlose Politik zeigt, dass vieles nur Gerede ist und ein Grossteil ihren Nachfolgern schwer im Magen liegen wird. Die Politiker von heute sind 2050 tot oder nicht mehr an der Macht und können problemlos leere Phrasen hinausschleudern und allerhand fantasievolles behaupten.
-
Vor 3 Tagen Kommentar zu
Die Menschheit MUSS weg von den fossilen Energiequellen
Sie auch Herr Zoller? Wie stark könne sie verzichten zugunsten des "Klimas"?
-
Vor 4 Tagen Kommentar zu
Die Menschheit MUSS weg von den fossilen Energiequellen
Irgendwann gibt es auch Menschen mehr und damit auch keine Klimahysterie oder ander Hysterien (Hexen, Juden,....)
-
Vor 4 Tagen Kommentar zu
Die Menschheit MUSS weg von den fossilen Energiequellen
darauf freuen sich die linksgrünen Spitzenverdiener, während der Pöpel aussen vor bleibt. Zurück vor 1776 und 1789.
-