Sprache: F I

jan eberhart

jan eberhart
jan eberhart
Wohnort:
Beruf:
Jahrgang: -

Blog abonnieren
per Mail
per RSS

Blog weiterempfehlen






Ja zur Hornkuh
An­ge­sichts des heu­ti­gen Bud­gets für die Land­wird­schaft, das zu­min­dest bei­be­hal­ten wer­den soll, sind ein paar Mil­lio­nen für Horn­kühe nicht zu­viel ver­lang­t.Daz
Wagenknecht: Fachkräfte im Inland ausbilden.
Die be­kannte Lin­ke-­Po­li­ti­ke­r​in Wa­gen­knecht bringt das Blut der Ge­nos­sen in Wal­lung und stellt linke Po­li­tik in Fra­ge:Ein­wan­de­ru​ng soll be­grenzt bl
Lang lebe der Chavezismus
Ein­druchs­volle Er­folge von Ma­du­ro: Er bringt Ve­nen­zuela zurück in das Mit­tel­al­ter.­Kaum​ Le­bens­mi­tel, keine mo­derne Me­di­zin mehr, Tan­ken wird zur Lot­te&sh
Netzsperren: Musikbranche fordert Rechtsgleichheit
Es war so zu er­war­ten: Nach den Schwei­zer Ka­si­nos ver­langt nun die Lobby der Mu­sik­bran­che auch Netz­sper­ren für sich.An­de­rer ste­hen wohl auch in der War­te­lis­te, um sich v
Die grosse Putin-Show: WM 2018
Putin kann gross an­rich­ten und sich (und sein Land) prä­sen­tie­ren.­Die​ rus­si­schen Hoo­li­gans wis­sen: Der FSB hat sie im Auge und wer das An­se­hen von Putin scha­det, wird hart be­

Seite 1 von 3 | 1 2 3





Meine politischen Ämter und Engagements






Meine neusten Kommentare

Vor einem Tag Kommentar zu
Toleranz bitte!
Hitler besass einen gewissen Charme und konnte im Direktgespräch anscheinend überzeugend diskutieren.

Lange​ Zeit dachte man, man könnte Hitler irgendwie einspannen in ein System, währenddessen im geheimen bereits beschlossen war, das früher oder später der Krieg kommt (nach der erfolgreichen Aufrüstung zwischen 1939-1941):

Schon bei der Olympiade 1936 war der Krieg beschlossen in geheimen Sitzungen. Die Welt liess sich damals einlullen aufgrund des friedlichen Nazi-Deutschlands, und überhaupt sei die Geschichte mit den deutschen Juden völlig übertrieben dargestellt.

Es gab scharfe Anweisungen während der Olympiade jede Provokation zu unterlassen und die Judenhetze vorläufig aus den Strassen zu entfernen. Auch "Untermenschen" sollten sich willkommen fühlen . Im deutschen Team hatte man eine Quoten-Jüdin eingeladen, um zu demonstrieren, dass man die Regeln des IOC akzeptiert.

Weiss gekeidete Olympia-Helfer sollten das Bild der SA/SS-Männer verdrängen, um jede negative Meinung über Nazi-Deutschland zu verhindern.

Letztl​cih war die Charme-Offensive erfolgreich und das IOC feierte den grössten Erfolg seit Beginn der Olympiaden. Pompöser hatte vorher noch niemand Olympia zelibriert

Das Stadion von 1936 steht übrigens immer noch und wird heute noch gehegt und gepflegt.
-
Vor einem Tag Kommentar zu
Toleranz bitte!
Da sie ja nie wirklich an der Macht war, ist der Praxistest ausgeblieben.

Inso​fern ist das reine Theorie, was passiert wäre oder nicht.
-
Vor einem Tag Kommentar zu
WER ALLES AM WEF IN DAVOS FREUDIG EMPFANGEN & BESCHÜTZT WIRD
Ich hoffe, auch dem WWF wird mehr auf die Finger geschaut, wenn für Nashörner die lokale Bevölkerung drangsaliert und gefoltert wird.

-
Vor 2 Tagen Kommentar zu
Toleranz bitte!
Ein Grund für die Unreformierbarkeit des russischen Kommunismus: jede Kritik ist im Grunde unerwünscht und muss unterdrückt werden, um die Parteilinie durchzudrücken.

We​nn man einmal mit Glasnost und Perestroika beginnt, ist das Parteimonopol gebrochen und damit alles, was den Kommunismus nach russischer Art ausmacht.

Dementsp​rechend sind auch die Klimahysteriker auf dem Holzweg, wenn alleine das Klima zählt und alles andere sich unterordnen muss.

Damit wird der Kommunismus einfach nur durch die Klimahysterie ersetzt, die alles erlaubt, weil alles andere untergeordnet ist.

Machtpolitik und Protektionismus wird salonfähig unter dem Deckmäntelchen des "Klimaschutzes".

VdL und Warren beschreiten diesen Weg, während die "Klimajugend" die Presse ablenkt und für gute Stimmung für die Klimahysterie sorgt.
-
Vor 2 Tagen Kommentar zu
Kosovo Swisscoy Einsatzverlängerung?:​​​​​​​​​ NEIN
Jetzt da der Staat Kosovo nun mal da ist, muss die Region stabil gehalten werden.

Ein starker Nationalist für ein Grossserben, Grossalbanien, Grosskroatien, etc könnte den Balkan wieder zu einem Pulverfass werden lassen der zu einem Weltkrieg führt wie 1914.
-
Vor 4 Tagen Kommentar zu
Idealismus und Fanatismus sind bei der Jugend nahe verwandt.
Die Europäer bleiben obrigkeitshörige Monarchisten, jederzeit bereit einem neuen "Führer" in den Tod zu folgen.

Selber schuld.
-
Vor 4 Tagen Kommentar zu
Der Islam wird in unseren Medien verharmlost
In erster Linie hat Al Sisi Probleme mit jeder Art von Kritik, und wenn es der Mufti von Kairo ist.
-
Vor 5 Tagen Kommentar zu
Greta lieben oder hassen? Dies ist keine Frage!
Nachdem die europäischen Grossmächte nicht mehr Kolonialmacht spielen können, die mit Profit andere Kontinente ausplündern. und von einer ehemaligen Kolonie, die 1776 gegründet wurde, selber unterjocht wurden, muss eine neue Spielwiese her, damit nicht nur Innenpolitik und langweilige Verteilung von Sozialleistungen auf der Agenda erwähnt ist.
-
Vor 5 Tagen Kommentar zu
Wanderungssaldo reduzieren – Wohlstand steigern!
Von 1776-1914(1939) konnte man "überflüssige" Untertanen über den Antlantik für alle Zeiten wegsegeln lassen.

Heute geht das leider nicht mehr, weil kein "leerer" Kontinent zur Verfügung steht, über denn kraftstrotzende Männer herfallen können.

In das Weltall zu fliegen ist sehr viel teurer und komplizierter als ein Dreimaster, der gute Konstrukteure und etwas Wind benötigt.
-
Vor 8 Tagen Kommentar zu
DEMOS: GRIFFIGE MASSNAHMEN GEGEN DIE KLIMAERWÄRMUNG JETZT !
Ich denke, die Holocaust-Kommentare und stalinistische Neigungen der Extinktion Rebellion und die anti-demokratische/st​alinistische Neigungen der FFF sind Warnung genug vor diesen Linksextremen.
-