jan eberhart

jan eberhart
jan eberhart
Wohnort:
Beruf:
Jahrgang: -

Blog abonnieren
per Mail
per RSS

Blog weiterempfehlen






Ja zur Hornkuh
An­ge­sichts des heu­ti­gen Bud­gets für die Land­wird­schaft, das zu­min­dest bei­be­hal­ten wer­den soll, sind ein paar Mil­lio­nen für Horn­kühe nicht zu­viel ver­lang­t.Daz
Wagenknecht: Fachkräfte im Inland ausbilden.
Die be­kannte Lin­ke-­Po­li­ti­ke­r​in Wa­gen­knecht bringt das Blut der Ge­nos­sen in Wal­lung und stellt linke Po­li­tik in Fra­ge:Ein­wan­de­ru​ng soll be­grenzt bl
Lang lebe der Chavezismus
Ein­druchs­volle Er­folge von Ma­du­ro: Er bringt Ve­nen­zuela zurück in das Mit­tel­al­ter.­Kaum​ Le­bens­mi­tel, keine mo­derne Me­di­zin mehr, Tan­ken wird zur Lot­te&sh
Netzsperren: Musikbranche fordert Rechtsgleichheit
Es war so zu er­war­ten: Nach den Schwei­zer Ka­si­nos ver­langt nun die Lobby der Mu­sik­bran­che auch Netz­sper­ren für sich.An­de­rer ste­hen wohl auch in der War­te­lis­te, um sich v
Die grosse Putin-Show: WM 2018
Putin kann gross an­rich­ten und sich (und sein Land) prä­sen­tie­ren.­Die​ rus­si­schen Hoo­li­gans wis­sen: Der FSB hat sie im Auge und wer das An­se­hen von Putin scha­det, wird hart be­

Seite 1 von 3 | 1 2 3





Meine politischen Ämter und Engagements






Meine neusten Kommentare

Vor einem Tag Kommentar zu
Arena: CH-EU es ist NICHT Höchste Zeit?!
Wieso denn nicht? "Rosinenpicker" die ihre eigene Politik verfolgen auch mit China, USA, Russland,.... und darauf wert legt, "Staatsunternehmen" zu führen und zu behalten.

Ein Staat der seine Bürger vor der Globalisierung und der Einwanderung billiger Arbeitskräfte schützen will.

Ein Staat wie GB, der nicht an die "Geschichte" vom "Friedensprojekt" glaubt und nicht die EU ansieht als Allheilmittel für die Übel des 1. und 2. WK.
-
Vor einem Tag Kommentar zu
Kontrolle für ausländische Direktinvestitionen einführen!
Hat da jemand Angst, das China endgültig den weissen kaukasischen Menschen vom Thron stürzt?
-
Vor 2 Tagen Kommentar zu
„Rahmenabkommen – Fazit:
Ja nun, ob man mit einer 8-Tagesfrist tatsächlich hier zielführend handelt, kann man sehen wie man will.

Auf jeden Fall ist es schwierig, Unternehmen über Landesgrenzen hinweg oder mit komplizierten Rechtsformen tatsächlich mit Strafgeldern abschrecken zu können.

Wenn die Bussen zu gering sind oder die Kontrollen zu lasch, nimmt man den offenen Rechtsbruch in Kauf und nimmt die Bussen als Geschäftsrisiko auf die Portokasse (z.b LKW-Fahrten). Weil das alle andere auch tun, hat man schlechtere Chancen, wenn man korrekt handelt.
-
Vor 2 Tagen Kommentar zu
FÜR EIN GESUNDES KLIMA – DIE GLETSCHER-INITIATIVE
Ja nun, bekanntlich können Gletscher an Fläche zulegen oder schmelzen. Zu den Hochzeiten der Eiszeit reichten die Gletscher bis ins Mittelland. Einmal soll der ganze Planet ein einziger Gletscher gewesen sein.

Wenn wieder die Eiszeit anbricht, redet man wohl darüber dass es zu kalt sei und man etwas gegen das Wachstum der Gletscher tun muss, weil man das Klima künstlich abgekühlt habe.
-
Vor 2 Tagen Kommentar zu
Kontrolle für ausländische Direktinvestitionen einführen!
Komisch, dass gerade die "weltoffenen" und "toleranten" von rot-grün und CVP für Anti-China-Gesetze sind.

Gerade die, die Staatsunternehmen wie die Kantonalbanken oder die SRG schützen wollen.

Dafür sollen Menschen unbegrenzt kommen sollen und Sozialleistungen kassieren.
-
Vor 3 Tagen Kommentar zu
Strong in Diversity - Zurich Pride bricht alle Rekorde!
Übrigens: Nach aktuellen Statistiken sind immer noch am meisten Juden von "hate crime" betroffen.

Aber gewisse Minderheiten sind eben gleicher als andere.
-
Vor 4 Tagen Kommentar zu
Strong in Diversity - Zurich Pride bricht alle Rekorde!
Zum Glück gibt es noch Kleinstädte in Alawka. Iowa oder Nord Dakota wo man sein Ruhe hat und Sonntags auf die Jagd nach Braunbären geht. Plan B wenn die Schweiz nur noch eine grosse Metropolregion ist.

-
Vor 4 Tagen Kommentar zu
Zur Konzernverantwortungs​​​initiative
Waren die Initianen überhaupt schon in Afrika oder sind das nur Salonbolschwesiten die nur schöne Theorien haben wie Karl Marx? Oder schöne Fantasien wie Karl May, der nie nennenswert gereist ist?

Neokolonialis​mus 2.0? An Rot-Grün und am Gutmenschentum der NGO's soll die Welt genesen?

Was wenn die Afrikaner nein sagen, zum dem was sich die Gutmenschen hier als unabdingbare Rechte vorstellen? Schweizer Richter sollen entscheiden, was in Afrika geschehen kann und soll?
-
Vor 4 Tagen Kommentar zu
Kann China ein Land der Entdecker und Erfinder werden?
Unter Mao war China ein Art willkomene Konkurenz Zu Moskaus Machthunger und Ambitionen.

Nach Mao war China das gelobte Land, wo man noch sich stark entwicklen kann.

Inzwischen ist China zu stark und will auch eigene Hochtechnologie und nicht nur Billgwaren für die Welt produzieren.

Das gefährdet das Machtmonopol des aktuellen Hegemon USA.
-
Vor 4 Tagen Kommentar zu
Eine Anreihung von Lügen, Unwahrheiten und Unterstellungen
Natürlich fühlt sich Rot-Grün dadurch stark getroffen.

Nur soviel dazu: Die SVP kann wie jede andere Partei Werbung machen, um ihr gewünschtes Klientel zu halten oder neue Klienten zu holen. Machen Grüne Politiker behaupten Veganer-Blut heile Krebs und Transporte in den Schlachthof seien ähnlich wie Transporte nach Auschwitz.

Dazu sind viele völkerrechtliche Verträge nicht sankrosant und können gekündigt werden. So auch die Bilateralen I und alle anderen Verträge mit der EU.

Die Schweiz ist auch erst nach langem zögern der UNO beigetreten und konnte trotzdem gut leben.

-