Otto Jossi Parteilos

Otto Jossi
Otto Jossi Parteilos
Wohnort: Pura
Beruf: pensioniert
Jahrgang: 1945

Blog abonnieren
per Mail
per RSS

Blog weiterempfehlen






Schweizer Milliarden verschwinden in der EU
Tex­ti­lien im Wert von 700 Mil­lio­nen Euro wer­den jähr­lich in Rumä­nien her­ge­stellt. Deutsch­land gilt als einer der wich­tigs­ten Han­del&sh
Wahltaktik und KK Prämien
Wahl­tak­tik und KK Prä­mien­Ge­sund­hei​​ts­kos­ten und kein Ende. Vor den Wahlen ver­kün­den ver­schie­dene Par­tei­en, dass sie die Ge&
Die Wahltaktik mit dem Rahmenvertrag
Kurz vor den Wahlen muss man Ab­stim­mun­gen nicht nur po­li­tisch son­dern auch im Hin­blick auf tak­ti­sches Vor­ge­hen be­trach­ten. Um Wahl­
Angst. Angst, die Schweizer werden Angsthasen
Nach dem Er­folg der Ab­stim­mun­gen indem Angst­ma­che­rei das Zep­ter schwang, haben viele die Art der Be­ein­flus­sung­ge­​merkt und fah­ren fort:
Rahmenabkommen sicher NEIN
Rah­men­ab­kom­men neinAuch wenn die FDP BR Cas­sis schüt­zen will, weil er die­ses Ab­kom­men ver­bockt hat, täte es der Par­tei gut, bes­ser nach&sh

Seite 1 von 18 | 1 2 3 4 Letzte





Meine politischen Ämter und Engagements




Hobbies / Interessen

Als ehemaliger Organisationsberater und Supervisor, Dozent an den westschweizer Universitäten für Psychologie interessiert mich das menschliche Zusammenleben. Mein Hund, Natur und Menschen



Meine neusten Kommentare

-
Vor 3 Tagen Kommentar zu
SR-Wahlen 2019: Roger Köppel in den Ständerat!
Herr Bender, Ihre Argumentation nützt einem Menschen, der zu wenig hat gar nichts. Er erwartet von Ihnen Antworten, wie eine Familie mir 3500 Franken ernähren soll. Ein Rentner dessen Pensionkassengeld immer gleich hoch bleibt und die KK Prämien steigen. Die Angst vor Armut weil es vor der Pension ist. Wenn er das Geldsystem so wie e beschreiben versteht, nützt ihm das gar nichts. Er braucht Antworten jetzt. Parteien versprechen Antworten und Änderungen vor der Wahl nachher nicht.
Ich bin arm und begreife Ihr Geldsystem, bleibe trotzdem arm. Die Lösung ist einfach, aber ich kann sie ja nicht herbeiführen. Können Sie diesen Menschen direkt sofort helfen ?
-
Vor 3 Tagen Kommentar zu
SR-Wahlen 2019: Roger Köppel in den Ständerat!
Herr Bender, ich würde Herr Lombardi auch nicht wählen, wenn seine Mutter nur im Tessin gelebt hätte, da gibt es Verschiedenes, das ich aber öffentlich hier nicht schreibe. Ich binzwar sicher könnte es aber nie beweisen. Es ist auch etwas Anderes wenn jemand zugibt, dass er sein Geld im Ausland versteuert, er hätte der dann bei verschiedenen Menschen Problem als Ständerat gewählt zu werden.
Ihre Theorie des Geldsystem ist sehr interessant. De Menschen Suchen aber eine Lösung für die grösser werdende Armut, Diese Lösung wird heute gesucht und die die es nötig haben könnten nich auf eine Änderung warten, bis alle das begriffen hätten.
Wenn Sie zur Zeit als die Menschen glaubten die Erde sei eine Platte behauptet hätten, sie sei fast rund, hätte Ihnen niemand geglaubt und auch die wissenschaftlichen Erkenntnisse wären nicht (sofort) geändert worden.
-
Vor 3 Tagen Kommentar zu
SR-Wahlen 2019: Roger Köppel in den Ständerat!
Herr Bader, ich wähle aus allen Parteien Menschen, die mich auf irgendeine Weise beeindruckt haben. Wenn ich parteilos bin, heisst das nicht, dass ich parteilose Menschen wählen will. Ich mache Ihnen ein Beispiel, Filippo Lombardi aus der CVP würde ich nicht wählen, sollte er sich nochmals aufstellen lassen. Er ist mir suspekt. Seine Mutter ist gestorben, was mit für ihn leid tut. Aber seine Mutter wohnte in Monaco und hat so dem Schweizer Fiskus Steuern entzogen. Natürlich hatte sie auch ein Haus im Tessin. De Rosa ist auch CVP und ist Regierungsrat geworden. Diese Person würde ich sowohl im Kanton, wie auch (sollte er sich melden) für eine Kandidatur nach Bern unterstützen. Bei der FDP würde ich im Moment Nationalrat Giovanni Merlini unterstützen und Fulvio Pelli (der die Fäden im Hintergrund zieht und entscheidet, hat auch die Fehlentscheidung Cassis zu verantworten) nicht wählen. Zum Glück stellt er sich nicht mehr der Wahl. Von der Lega die Ticinesi würde ich Quadri wählen, er setzt sich wirklich für die Tessiner auch die armen und die Pensionäre ohne Finanzen ein. Zudem lehnt er Lobbymandate ab.
usw.
Die Wahlen kommen erst und ich werde mich dann entscheiden. Ich gebe im Profil keine Partei an, weil ich keine Partei wähle,
Ich versteh auch nicht, weshalb Sie Herr Bader meine Entscheidung parteilos zu sein nicht respektieren.
- -
Vor 4 Tagen Kommentar zu
SR-Wahlen 2019: Roger Köppel in den Ständerat!
Herr Bader, ich gehöre keiner Partei an und will das auch nicht. Ich wähle aus allen Parteien und zwar die Personen. Für mich ist es wichtig, dass diese Personen volksnah sind und die Bedürfnisse der Bevölkerung (nicht Organisationen mit ausländische CEO's ) ernst nehmen.
Ich kann Ihnen versichern, dass ich verschiedene Personen wähle. In meiner Familie gibt es Personen, die diplomatische Funktionen hatten und massgeblich an den bilateralen Verträgen gearbeitet haben.
-
Vor 4 Tagen Kommentar zu
SR-Wahlen 2019: Roger Köppel in den Ständerat!
Herr Bader der Blog von Herrn Bernasconi braucht keine Kommentare, weil er in sich einfach stimmt und ist mit 75% der Leser akzeptiert worden.
-
Vor 17 Tagen Kommentar zu
Arena: CH-EU es ist NICHT Höchste Zeit?!
kein echter Schweizer wahrscheinlich
-
Vor 30 Tagen Kommentar zu
Schweizer Milliarden verschwinden in der EU
Her Bader
Sie schreiben: «Die zugesicherten 2,1 Millionen Franken flossen nie.»
Sind keine Milliarden.
Das bezieht sich auf ein Projekt nicht auf alle und ist ein Beispiel von Vielen
-
Vor 31 Tagen Kommentar zu
Schweizer Milliarden verschwinden in der EU
Herr Bender, ich hasse keine Menschen wegen abweichenden Meinungen, aber ich hasse es, wenn man sich beteiligt und die Regeln nicht einhält.
Wer sein Bild veröffentlich, der steht zu sich und zeigt ein wenig Mut, das ist für mich eine Charaktereigenschaft.​ Natürlich können Sie da auch anderer Meinung sein, das ist OK für mich. Ich werde diesen Standpunkt aber immer vertreten und suche Personen auch im Internet, weil das mir Klarheit schafft.
-